GBNLFRESPTPLITRUTRD

      

 



HomeAktuellesTermineForumChatSitemapKontaktLoginImpressum

 

 

Werden auch Sie jetzt BPPh Mitglied!

      BUND DEUTSCHER
      PHILATELISTEN e.V.

      Mildred-Scheel-Str.2
      53175 Bonn
      Tel.: 0228 / 30858-0
      Fax: 0228 / 30858-12
      eMail: info@bdph.de

      © by BDPh, Bonn 2014

 


 




Bundesstelle Forschung


Philatelisten pflegen die Briefmarkenkunde, damit auch die systematische Erforschung der Briefmarken und Briefe, ihrer Geschichte, Herkunft und Herstellung, der Verwendung und Beförderung.

 

Diesen Zielen widmen sich besonders über 150 Arbeits-, Studien- und Forschungsgemeinschaften im BDPh, die von der Bundesstelle Forschung betreut werden.  Diese Arbeitsgemeinschaften werden von der Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte in besonderem Umfange gefördert.

 

Die Bundesstelle ist für die Verteilung der Fördermittel verantwortlich, sie unterstützt die Herstellung und Verteilung der Literatur der Arbeitsgemeinschaften und berät Sammler bei der Wahl sie interessierender Gruppen. Natürlich ist sie auch "Pate" für die Philatelisten, die gerne eine neue Arbeitsgemeinschaft einrichten wollen.

 

Die Bundesstelle führt alle zwei Jahre Treffen von Philatelisten und Arbeitsgemeinschaften durch ("Soester Gespräche"), zu denen bekannte Experten und Referenten geladen werden, aber auch praxisnahe Themen Erörterung finden. Zusätzlich platziert sie monatlich in verschiedenen Fachzeitschriften Kurzrezensionen des Schrifttums der Arbeitsgemeinschaften, so dass sie stark dazu beiträgt, die Informationen der Arbeitsgemeinschaften in die Öffentlichkeit zu tragen.

 


Bundestelle Literatur


"Ohne Literatur lebt man auf dem Mond."–  Dieser bekannte Werbeslogan eines früheren Freistempels ist auch das Motto dieser Bundesstelle, die eng mit der Bundesstelle Forschung verzahnt ist. Daraus ergeben sich die Aufgabenstellungen, der ein Team von Mitarbeitern nachkommt.

 

So registriert die Bundesstelle das komplette philatelistische Schrifttum, das in Deutschland erscheint, und veröffentlicht dies regelmäßig in den "Literatur-Nachrichten". Selbst wichtige Titel des Auslands werden hier berücksichtigt. Die Übertragung in verbandseigene Datenbanken (DIVA*Biblio) ermöglicht heute den Zugriff auf zehntausende von Buch- und Zeitungsartikeln, die nahezu beliebig recherchiert werden können. Für forschende Philatelisten eine wichtige Informationsquelle.

 

Die Bundesstelle arbeitet eng mit den Philatelistischen Bibliotheken zusammen und trägt dazu bei, dass der gesamte Literaturbestand digital erfasst und zugänglich gemacht wird.

Sie berät Sammler auch bei der Herstellung von Literatur, gibt Hinweise zu Fördermöglichkeiten und beteiligt sich aktiv an Treffen von Philatelisten und Arbeitsgemeinschaften.

 

Ressortleiter im Bundesvorstand:

Alfred Schmidt

Bornsche Str. 10

39340 Haldensleben

Tel.: 03904/2744

Fax: 03904/462252

a.schmidt@bdph.de

 

Leiter der Bundesstelle:

Rainer von Scharpen

Tucholskyweg 5

55127 Mainz

Tel.: 06131/71 727

Fax: 

rainervonscharpen@t-online.de

 

 



Druckerfreundliche Ansicht