GBNLFRESPTPLITRUTRD

      

 



HomeAktuellesTermineForumChatSitemapKontaktLoginImpressum

 

 

Werden auch Sie jetzt BPPh Mitglied!

      BUND DEUTSCHER
      PHILATELISTEN e.V.

      Mildred-Scheel-Str.2
      53175 Bonn
      Tel.: 0228 / 30858-0
      Fax: 0228 / 30858-12
      eMail: info@bdph.de

      © by BDPh, Bonn 2014

 


 




Rauhut-Literatur-Preis


Rauhut-Literatur-Preis für Arbeitsgemeinschaften im Bund Deutscher Philatelisten (BDPh) e.V.

Der Bund Deutscher Philatelisten e.V. verleiht den vom Auktionshaus Harald Rauhut in Mülheim a. d. Ruhr gestifteten

 

Rauhut-Literatur-Preis
für Arbeitsgemeinschaften im
Bund Deutscher Philatelisten (BDPh) e.V.

 

jährlich an bis zu zwei Arbeitsgemeinschaften.

  1. Mit dieser Auszeichnung können jährlich bis zu zwei Arbeitsgemeinschaften Ehrung und Würdigung ihrer Leistungen erfahren, deren regelmäßig erscheinenden Rundbriefe/Forschungsberichte sich im vorhergehenden Jahr durch besonders hochwertige Gestaltung und inhaltliche Ausprägung hervorgetan und qualifiziert haben.
  2. Die Ehrung ist speziell für besondere Beiträge zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte, für eigenständige intellektuelle und forschungsbasierte Gehalte der Arbeiten vorgesehen, wobei aber auch die optische Präsentation, Typografie, Druck und Layout eine mitentscheidende Bedeutung haben.
  3. Die Auszeichnung wird jährlich, erstmalig 2011, vom Bund Deutscher Philatelisten e.V. in Anwesenheit des Stifters der Auszeichnung verliehen. Im Falle seiner Verhinderung nimmt eine andere von ihm zu berufene Persönlichkeit die Ehrung mit vor.
  4. Die Auszeichnung wird ausschließlich an Arbeitsgemeinschaften verliehen, die Mitglied im Bund Deutscher Philatelisten e.V. sind.
  5. Die Vorbereitung und Auswahl für die Verleihung obliegt einem Verleihungskapitel, dem folgende erfahrene Philatelisten angehören:
  6. a. der Stifter der Auszeichnung, Harald Rauhut
    b. der im BDPh-Vorstand zuständige Ressortleiter für Forschung und Literatur
    c.  der im BDPh zuständige Bundesstellenleiter für Literatur
    d.  der für die BDPh-Zeitschrift „philatelie“ zuständige Chefredakteur oder einem vom BDPh benannten verdienstvollen Redakteur eines Arge-Rundbriefes/Forschungsberichtes.
    Der im Bundesvorstand zuständige Ressortleiter für Forschung und Literatur übernimmt die Koordination der Vorbereitung und Ausführung.
  7. Bewerbungsfrist für die Auszeichnung ist der 1. April eines Jahres. Die Ausschreibung mit Bewerbungstermin und Versandadresse wird rechtzeitig in der Verbandszeitschrift „philatelie“ veröffentlicht. Interessierte Arbeitsgemeinschaften können sich daraufhin mit einem Exemplar ihrer ArGe-Rundbriefe/Forschungsberichte bewerben, das ausschließlich aus dem jeweils vorangehenden Jahr stammen darf.
  8. Innerhalb eines Monats nach Ablauf der Vorschlagsfrist werden die Mitglieder des Verleihungskapitels über die anliegenden Vorschläge unterrichtet und die Hefte der teilnehmenden Arbeitsgemeinschaften im Rundlauf an diese verschickt. Das Verleihungskapitel trifft seine Entscheidung spätestens bis zwei Monate vor der Veranstaltung, in deren Verlauf die Preisverleihung erfolgen soll. Die Entscheidung im Gremium wird mit Stimmenmehrheit getroffen, wobei bei Stimmengleichheit die Stimme des Preisstifters entscheidet.
  9. Rechtzeitig vor der Veranstaltung, in deren Verlauf die Preisverleihung erfolgt, werden die 1. Vorsitzenden der beiden Sieger-Arbeitsgemeinschaften schriftlich gebeten, die Auszeichnung persönlich in Empfang zu nehmen. Vertretung ist möglich. Die diesen hierdurch entstehenden Kosten können nicht übernommen werden. Zeitnah nach der Preisverleihung werden die Sieger-Arbeitsgemeinschaften auf www.bdph.de veröffentlicht.
  10. Die auszuzeichnenden Arbeitsgemeinschaften erhalten eine Urkunde, verbunden mit einem Geldpreis in Höhe von 1.500 Euro für den Erstplatzierten bzw. von 1.000 Euro für den Zweitplatzierten. Sämtliche mit der Auszeichnung verbundenen Kosten trägt der Stifter des Preises.
  11. Die Ehrung hat in einem der Bedeutung der Auszeichnung angemessenen Rahmen, in der Regel während der Internationalen Briefmarkenbörse Sindelfingen, zu erfolgen.
  12. Die Verleihung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

Beschlossen am 30. Januar 2011

 

Auszeichnungen:

2011  

1. Preis: ArGe Bayern klassisch


2. Preis: Motiv-Arbeitsgemeinschaft Musik

2012

1. Preis: ArGe Deutsche Kolonialpostwertzeichen und ArGe Krone/Adler

2013

1. Preis: ArGe Thurn & Taxis


2. Preis: Poststempelgilde

2014

1. Preis: Arge Fiskalphilatelie

2. Preis: Arge Norddeutscher Postbezirk

2015

1. Preis: Arge Sachsen

2. Preis: Arge Bayern


 

<< Zurück zur Übersicht



Druckerfreundliche Ansicht