GBNLFRESPTPLITRUTRD

      

 



HomeAktuellesTermineForumChatSitemapKontaktLoginImpressum

 

 

Werden auch Sie jetzt BPPh Mitglied!

      BUND DEUTSCHER
      PHILATELISTEN e.V.

      Mildred-Scheel-Str.2
      53175 Bonn
      Tel.: 0228 / 30858-0
      Fax: 0228 / 30858-12
      eMail: info@bdph.de

      © by BDPh, Bonn 2014

 


 




Aktuelle Nachrichten des BDPh



4.11.2017 Kategorie: Nachrichten
Brasilia 2017:

Deutsche Aussteller erfolgreich

 

(WB) „Sonne, Samba, Ochsenaugen“. Dieser Slogan der ArGe Brasilien passt zu den Geschehnissen anlässlich der FIP-Ausstellung BRASILIA 2017, die vom 24. – 29. Oktober  in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia stattfand. So wurden auf dem Palmarès-Abend Samba-Rhythmen gespielt und die Philatelisten tanzten ausgelassen, wie man es selten gesehen hat. Die brasilianische Musikgruppe verstand es das seriöse Publikum in Party-Laune zu versetzen.

 

Grund zum Feiern hatte auch die anwesende BDPh-Arbeitsgemeinschaft Brasilien. Deren Exponat „Ochsenaugen auf Brief“, das von Bernd Juchert verfasst und von Wolfgang Maassen herausgegeben wurde, erreichte mit 91 Punkten eine Gold-Medaille. Höher bewertet wurde unter den 29 deutschen Exponaten mit 92 Punkten nur das 1-Rahmen-Exponat von Christian Springer „Saxony Letters during the 30 years war 1618 – 1648“.  

 

Jörg Maier erzielte mit seiner Sammlung „The war of the Pacific 1879 – 1884“ 90 Punkte und erhielt damit ebenfalls eine Auszeichnung in Gold, während das 1-Rahmen-Exponat „The Saxon Military Post of the Napoleonic Era 1806 – 1818“ von Renate Springer mit 88 Punkten bewertet wurde. Hansmichael Krugs Sammlung „Postal traffic between the area of the Deutsche Reichspost and the United States of America 4.5.1871 - 31.12.1875“ wurde mit 87 Punkten und Groß Vermeil bewertet.

 

Weitere beachtliche Ergebnisse erreichten mit Groß Vermeil die verschiedenen Michel Kataloge des Schwaneberger Verlags, sowie die Edition D´Or Ausgaben des Auktionshauses Heinrich Köhler bzw. des Global Philatelic Network.



Ein detaillierter Bericht über diese FIP-Ausstellung mit ihrem umfangreichen Rahmenprogramm wird voraussichtlich in der Januar-„philatelie“ erscheinen.


(Eingestellt von: REINHARD KÜCHLER)




Alle Nachrichten ansehen, bitte hier klicken


Nachrichten Suche, bitte hier klicken


Nachrichten Archiv, bitte hier klicken



Druckerfreundliche Ansicht
 

Webdesign & Hosting: SW-Mediendesign