GBNLFRESPTPLITRUTRD

      

 



HomeAktuellesTermineForumChatSitemapKontaktLoginImpressum

 

 

Werden auch Sie jetzt BPPh Mitglied!

      BUND DEUTSCHER
      PHILATELISTEN e.V.

      Mildred-Scheel-Str.2
      53175 Bonn
      Tel.: 0228 / 30858-0
      Fax: 0228 / 30858-12
      eMail: info@bdph.de

      © by BDPh, Bonn 2014

 


 




Aktuelle Nachrichten des BDPh



12.04.2017 Kategorie: Nachrichten
„Zurück an den Absender“:

Am 4. Mai Vortrag in Berlin über den Postkrieg

 

Die unversöhnliche Haltung zwischen Ost und West im Kalten Krieg setzte sich auch im Alltag und in scheinbar unscheinbaren Dingen fort – etwa beim Briefverkehr. Briefmarken, Stempel oder Postkartenmotive gaben für die jeweilige Empfängerseite häufig Anlass zur Beanstandung und wurden mit Schwärzung, Rücksendung oder der Forderung von Nachgebühr beantwortet. Vielfach spielte die komplexe Situation Berlins und die Haltung der Alliierten in diesem „Postkrieg“ eine besondere Rolle.

Der Vortrag des Philatelisten Jan Heijs (Amsterdam) stellt eine Reihe solcher Maßnahmen postalischer Propaganda vor und geht dabei auf die politischen Hintergründe und die Konsequenzen etwa für die Berliner Bevölkerung ein. Jan Heijs beschäftigt sich bereits seit über dreißig Jahren mit dem Thema (www.postkrieg.info) und ist Herausgeber des „Postkrieg-Spezialkatalog 1870-2008“.

 

Das AlliiertenMuseum lädt ein, dieses spannende Thema in einem reich bebilderten – und auch für Nicht-Philatelisten attraktiven – Vortrag genauer kennenzulernen.

 

Donnerstag, 4. Mai, Ort: AlliiertenMuseum, Clayallee 135, 14195 Berlin-Dahlem, Beginn: 19 Uhr, Eintritt frei. Um Anmeldung bis zum 30. April unter info@alliiertenmuseum.de oder 030/81 81 99 0 wird gebeten.


(Eingestellt von: REINHARD KÜCHLER)




Alle Nachrichten ansehen, bitte hier klicken


Nachrichten Suche, bitte hier klicken


Nachrichten Archiv, bitte hier klicken



Druckerfreundliche Ansicht
 

Webdesign & Hosting: SW-Mediendesign