Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: Fantasiemarken afrikanischer Länder zum Schaden der Sammler

  1. #21
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.304

    Kongo

    Name:  $(KGrHqJ,!h4E4p+6S)niBOOohwJj4!~~_12.JPG
Hits: 584
Größe:  25,9 KB

    Name:  $(KGrHqZ,!igE4u)rqGfdBOOohjlUPw~~_12.JPG
Hits: 598
Größe:  28,2 KB

    Die Ähnlichkeit der "Ausgaben" dieser afrikanischen Länder ist nicht zu übersehen, auch der Stempel ohne Datum.

  2. #22
    Registrierter Benutzer Avatar von elmue
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    562
    Hier werden Fantasiemarken gezeigt, an denen sich die Künstler für deutsche Briefmarken eine Scheibe abschneiden können. Viele Ausgaben der deutschen Post sind unattraktiv, oder gehen am Thema auch schon mal vorbei. Den "Wert", den diese Marken ausmachen, ist doch ihre Gestaltung, oder?

    Beste Sammlergrüsse


    El Mü

  3. #23
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.304
    Zitat Zitat von elmue Beitrag anzeigen
    Den "Wert", den diese Marken ausmachen, ist doch ihre Gestaltung, oder?
    Welchen Wert? Das ist Altpapier! Sammler die so etwas wissentlich in die Sammlung aufnehmen, können sich Ihre Marken auch selbst drucken!

    Solche Machwerke schaden nicht nur der Philatelie, sondern auch den Staaten, deren Namen darauf missbraucht wird.

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2005
    Beiträge
    783
    Wo ist der Schaden für die Staaten ?!? Es sind doch nur Staaten dabei die selber so einen Schrott verausgaben.

  5. #25
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.304
    Dafür was sie selbst herausgeben bekommen diese Staaten aber Geld! Für die Fantasiemarken nicht.

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2005
    Beiträge
    783
    Dann sollten noch mehr Fantasiemarken auf den Markt kommen, damit diese Staaten erst gar nicht mehr so einen Schrott herausgeben.

  7. #27
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @phil-maddin:

    Das meinst Du hoffentlich nicht ernst. Mit diesem Buntpapier werden Briefmarkensammler massiv geschädigt, weil sie den Mist kaufen. Es ist eine Sache, Raubstaaten zu boykottieren und eine andere, das Schädigen von Sammlern gut zu finden.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2005
    Beiträge
    783
    Man sollte den Markt mit Fantasiemarken fluten, so das man einen Katalog benötigt um diese Papierfetzen von echten Marken unterscheiden zu können.
    Staaten die selbst so einen Schrott herausgeben sollten sich nicht wundern wenn Privatpersonen ebenfalls so einen Schrott produzieren.

  9. #29
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Es gibt genug Produzenten, die mit oder ohne Einverständnis der betroffenen Staaten wilde Phantasie-/und auch Realausgaben produzieren.
    Minimalauflagen, ungezähnte Sonderauflagen, etc. werden von manchen Staaten gern angenommen, um bequem etwas Kasse zu machen.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  10. #30
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.304
    Zitat Zitat von drmoeller_neuss Beitrag anzeigen
    Ist das der Postverwaltung in Tanzania eigentlich egal? Schliesslich sind die Nennwerte mehr als nur ein paar Cents.

    Vielleicht sollte man einfach einmal in Tanzania petzen. :-)
    Zumindest einige dieser Angebote bei Delcampe sind in Tansania bekannt geworden (durch wen wohl?) und man geht dagegen über die UPU vor:

    http://www.upu.int/document/2011/an/...laires/219.pdf

    Delcampe lässt ilegale Ausgaben die Briefmarken existierender Länder vortäuschen inzwischen nicht mehr zu und so sind schon viele dieser Angebote verschwunden. Tansania ist z.B. inzwischen sauber, aber auch beim Südsudan sind beispielsweise von mehreren hundert Angebot mit Phantasiemarken nur noch ein einziges mit den echten Marken übrig geblieben.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.04.2015, 10:58
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 23:12
  3. Fantasieaufdruck zum Schaden der Sammler
    Von Lars Böttger im Forum Cinderellas, Vignetten, Spenden-, Fantasie- und Inoffizielle Marken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 23:14
  4. Fantasiemarken zum Schaden der Post
    Von Lars Böttger im Forum Cinderellas, Vignetten, Spenden-, Fantasie- und Inoffizielle Marken
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 14:35
  5. falsche "Verzähnungen" zum Schaden der Sammler
    Von Lumpus2000 im Forum Fälschungen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 19:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •