Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Nachträglich entwertet ? Wer kennt diesen Stempel ?

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von jothar
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    55

    Idee Nachträglich entwertet ? Wer kennt diesen Stempel ?

    Wer kennt den Verwendungszweck dieses besonderen Wellenstempels?
    Vermutet wird evtl. "nachträglich entwertet" bei Auslandssendungen an der Zollstation??
    Es werden weitere Exemplare gesucht.
    jothar@t-online.de
    Bitte an jothar@t-online.de melden. Danke für die Mitarbeit.

    http://www.berlinerbautenl.de
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    Geändert von jothar (21.04.2010 um 13:58 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    Ich habe den gleichen Stempel auf einer mexikanischen Marke, vielleicht ist dort der Stempel als "nachträglich entwertet" verwendet worden.
    Die Berliner Marke könnte auf einer Auslandspaketkarte geklebt haben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  3. #3
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.638
    Und ich habe den gleichen Stempel aber im Kreis, auf einer österreichischen Briefmarke, und dies wurde definitiv als ein Nachentwertungstempel verwendet.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    254
    Hallo zusammen,

    wenn ich mich recht erinnre, ist dies ein "Nachträglich entwertet Stempel" Stempel von Österreich.

    Gruß Heinz

  5. #5
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Bei genauer Betrachtung......

    @jothar

    Das ist nicht der gleiche Stempel!

    @argeve
    Der "Nachträglich entwertet Stempel" von Österreich sieht so aus!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von 1867 (10.04.2010 um 15:23 Uhr)

  6. #6
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494
    Vorschlag: Diese Anfrage in der Rubrik "Stempelkunde" stellen. Möglicherweise schauen dort mehr ExpertInnen hinein als hier.
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von jothar Beitrag anzeigen
    Wer kennt den Verwendungszweck dieses besonderen Wellenstempels?
    Vermutet wird evtl. "nachträglich entwertet" bei Auslandssendungen an der Zollstation??
    Es werden weitere Exemplare gesucht.
    jothar@t-online.de
    Bitte an jothar@t-online.de melden. Danke für die Mitarbeit.

    http://www.berlinerbautenl.de
    Hallo allseits,

    nachdem bisher alle sog. Experten geschwiegen haben und hier geäußerte abstruse Vermutungen widerlegt wurden, bitte ich submissest um Erlaubnis, meine unmassgeblichen Kenntnisse hier einzubringen:

    Es handelt sich um einen Nachentwertungsstempel der Schweizerischen PTT-Betriebe (heute: "Die Post"), der schweizweit eingesetzt wurde und nicht nur auf schweizer Marken, sondern auf weltweiten Briefmarken zu finden ist.

    Damals war es eben noch ein Anliegen der Post, die Wiederverwendung versehentlich ungestempelt gebliebener Briefmarken zu verhindern.

    Eigentlich hätte diese Auskunft ja schon längst von der Arbeitsgemeinschaft Schweiz kommen müssen. Oder?

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Hallo @MirplatztgleichderKragen,

    kennst du dich bei Bayern auch gut aus?

    Beste Grüsse von bayern klassisch
    Beatus ille, qui procul negotiis

  9. #9
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Blinzeln

    Hallo @MirplatztgleichderKragen,

    wenn Du schon sooooo gut Bescheid weißt, findest Du nicht, dass es einfacher gewesen wäre, Dein Wissen hier preis zugeben. So entsteht eher der Eindruck, dass Du ein Gscheithaferl bist, und das ist ein Begriff aus dem Bairischen!

  10. #10
    Entdecker Avatar von intellisammler
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    832

    Beispielbeleg für den Nachweis

    Hallo jothar,

    habe durch Zufall diese Seite gefunden. Dort wird auf einem Heuss-Brief aus dem Jahre 1961 die nachträgliche Entwertung der Schweiz dokumentiert.

    http://www.briefmarken-ausstellung.de/fuenf/heuss.html

    Intellisammler
    [SIGPIC][/SIGPIC]

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •