Umfrageergebnis anzeigen: Hast Du schon mindestens einmal eine versehentlich nicht gestempelte Briefmarke oder ein Ganzsachen-

Teilnehmer
42. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, habe ich.

    33 78,57%
  • Nein, habe ich noch nie.

    9 21,43%
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Briefmarke zweiter Nutzung zugeführt?

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    ...die Jugend von Heute.

    Hier wurde von einem (früheren) Jugendlichen mal getestet, ob Größe (Zierfeld 65mm x 55mm aus DDR Kleinbogen Mi 1991-1994)alles ist bzw. zumindest die Erschleichung einer Briefbeförderungsleistung zuläßt. Zumindest die Größe der Jungen Pioniere reichte nicht zur ordentlichen Freimachung.

    Fehldruck
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Hier ergeben sich drei Möglichkeiten- entweder fiel die Marke unterwegs ab, es wurde versehentlich eine Marke vergessen oder die Marke wurde absichtlich vergessen.

    Der Stempel deutet wohl auf die Abfall- Variante hin. Der Brief stammt aber aus einem Bestand von "Postbetuppen" und der Absender ist eine erdachte Adresse, die mehrmals auftaucht.
    Wahrscheinlich ist es nicht mehr genau zu klären, ob der Brief in das Thema gehört.
    Wie bereits am Anfang erwähnt, ist eine nachträgliche eindeutige Bestimmung der "Postbetuppen" oft nicht möglich. Von Sammlern verursacht, dienen sie sogar sehr oft dazu, um solche Belege aus dem Postablauf zu fabrizieren.
    Wie lange müsst der Sammler sonst suchen, um z.B. einen Beleg mit Stempel "In 4020 Halle ohne Wertzeichen eingegangen" zu finden.

    Fehldruck
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von Bill
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    1.135
    Als ich heute zum Hausbriefkasten ging, um die Post zu holen, stellte ich erfreut fest, dass ein Brief mit einer Dauermarke "Klatschmohn" frankiert war. Bei näherem Hinsehen traute ich jedoch meinen Augen nicht, denn soviel kriminelle Energie und Dreistigkeit ist mir noch nicht begegnet.

    Die Frankatur des Briefes besteht aus zwei feinsäuberlich geschnittenen Teilen der Dauermarke "Klatschmohn".

    Für den Postboten nicht erkennbar der obere Teil einer nassklebenden Rollenmarke, der untere Teil einer selbstklebenden Marke aus der Markenbox. Alles fein säuberlich auf ein Stück Papier geklebt.

    Wären es zwei Teile des gleichen Markentyps gewesen, wäre es selbst mir als Sammler nicht aufgefallen.

    Gruß: Bill
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  4. #34
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2005
    Beiträge
    783
    Zitat Zitat von Bill Beitrag anzeigen
    Die Frankatur des Briefes besteht aus zwei feinsäuberlich geschnittenen Teilen der Dauermarke "Klatschmohn".
    der absender war doch sicher wieder ein ebay-verkäufer ?
    http://www.bdph.de/forum/showthread.php?t=7317

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •