Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wir stellen uns vor

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Bayern Fiskal
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    177

    Wir stellen uns vor

    Die Arbeitsgemeinschaft Fiskalphilatelie e.V. wurde 1987 von unserem Ehrenmitglied Martin Erler gegründet. Die Sammelgebiete der Mitglieder reichen von den deutschen Gebieten über Europa bis in die ganze Welt.

    Gesammelt werden neben Fiskalmarken und Stempelpapieren auch Urkunden, Zeitungen, Ankündigungen, Jagdscheine, Quittungen, Wechsel, Kalender, Protokolle und vieles mehr.Ein Schwerpunkt liegt im Bereich Gebührenmarken/Stempelmarken und deren Verwendung auf Dokumenten. Wir versuchen den historischen Hintergrund dieser Dokumente zu erfassen, die Steuertarife zu bestimmen und zu erforschen. Das Ziel ist die Erfassung in neuen Fachartikel und die Erstellung von Katalogen.

    Zurzeit gibt es über 60 Mitglieder (davon sind ca. 50% in Deutschland wohnhaft, der Rest im übrigen Ausland).
    Als Mitgliederorgan geben wir unseren Rundbrief ”Der Fiskal-Philatelist” heraus, welcher zweimal jährlich in Farbe erscheint.


    Kontakte zu anderen Arbeitsgemeinschaften in anderen Ländern werden gepflegt, so dass ein internationaler Erfahrungsaustausch stattfindet.

    Angebote an die Mitglieder:
    • Vermittlung von Tauschkontakten
    • Katalog/ Literaturverkauf
    • Vereinsbibliothek die Handbücher, Kataloge und Gesetztexte umfasst
    • Hilfe/Unterstützung bei Fragen der Sammelgebiete
    • Hilfe/Unterstützung bei der Erkennung/Bestimmung von Fälschungen
    • Hilfe/Unterstützung bei Fragen zum Aufbau eines Exponates
    • Hilfe/Unterstützung bei Fragen Rund um das Archivieren von Dokumenten und antiquarischen Papieren
    • Bildung von Arbeitskreisen
    • Kostenlose Veröffentlichungen von Artikeln und Fachaufsätzen
    im Rundbrief „Der Fiskal-Philatelist“ und auf unserer Homepage
    • Hilfe/Unterstützung bei Erstellung von Handbüchern und Katalogen
    • Ein Jahrestreffen pro Jahres ist geplant
    • Regionaltreffen finden nach Interesse statt
    • Gemeinsames Treffen und Ausstellen auf Ausstellungen
    • Enge Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgemeinschaften



    Homepage: www.Fiskalphilatelie.de

    Kontakt: ArGeFiskalphilatelie@web.de


    Der Jahres-Mitgliedsbetrag liegt bei 25,- Euro (Wohnort Deutschland) und 30,- Euro (Ausland) (Stand 2009).
    Geändert von Bayern Fiskal (24.05.2010 um 13:03 Uhr)

  2. #2
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Daumen hoch Auf zu alternativen Ufern!

    Hallo @Bayern Fiskal, willkommen im Forum,
    ich will mich auch als begeisteter Fiskalmarkensammler outen. Die "alten" Forumler haben es ja mittlerweile aufgrund meiner Threads schon gemerkt. Und ich bin über die drucktechnische Ausführung vielfältiger Gebührenmarken begeistert!

    Siehe das heutige Beispiel (Scan), das für schlappe 12,50 EURO bei ebay weg ging. Andere Marken (-Sammlungen) von weitaus geringerer Qualität in der Druckausführung werden von den deutschen Briefmarken-Großversorgern (Namen kennen ja ohnehin alle) für teures Geld angeboten. Wenn dann die Sammler-Witwen vor Wut dann solche Sammlungen in einem Freudenfeuer verbrennen, ist es kein Wunder! (Siehe dazu das Vorwort in der philatelie - davon später noch mehr.)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Hallo Bayern Fiskal,

    auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum - wer über den Rand der Philatelie schaut, wird sich freuen, dass es noch weitere interessante Felder gibt, die zu beackern Sinn macht.

    Liebe Grüsse von bayern klassisch
    Beatus ille, qui procul negotiis

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Bayern Fiskal
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    177
    Hallo,

    Danke.

    Die freundliche Begrüßung freut mich... und motiviert.


    Bayern Fiskal

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2006
    Beiträge
    66

    100 gulden

    wie breits bei dem Treffen der ARGE Bayern besprochen, habe ich nun doch das
    Bündel Papiere gefunden. Es besteht aus 16 Blättern Bayerischem Fiskalpapier mit 100 Gulden Eindruck mit der Aufschrift "1600 fl. Stempel Papier cassirt zum Testamente und Inventar des Casimire Gräfin Rechberg" Dazu Oblatensiegel des App. Gerichts nd Schnur.
    Nicht schlecht oder ?

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von 1867
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    2.055
    Da sieht man es mal wieder.
    Morgenstund hat Gulden im Mund ...
    ... Literatur spricht viele Bände ...

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Bayern Fiskal
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    177

    100 Gulden Stempelpapier

    Hallo johelbig

    Danke für Nachricht.

    Zu der Frage: Nicht schlecht oder?

    Da kann ich nur sagen:
    Ein vollständig erhaltenes bayerisches Stempelpapier mit dem 100 Gulden Wertstempel,das muss man erst mal finden.

    Bis bald

    Mit freundlichen Grüßen

    Bayern Fiskal

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Kann mir einer helfen?
    Was ist das für eine Gebührenmarke?
    Das Schriftstück stammt von 1868 und ist wohl eine Abrechnung? Vertrag?
    Auf der letzten Seite ist noch ein Papierprägesiegel mit Adler.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •