Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 158

Thema: Sammungsaufbau/-gestaltung

  1. #11
    Philatelieeinsteiger
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    65
    ich habe es jetz so gemacht dass ich die Marken nach Jahrgängen (pro Jahrgang eine Seite) und dann nach MICHEL-Nr. ordne
    nun kommen mir die Dauerserien 'Sehenswürdigkeiten' und 'Deutsche Frauen' aber arg verstreut vor, sie waren schöner als sie noch zusammen waren..
    wie soll ich das lösen?

    Gruss
    Denis

  2. #12
    SaschJohn
    Gast

    Cool

    hmm pro Jahrgang eine Seite da kommst du bei Bund aber nicht weit in den späteren Jahren. Also ich würd's dann auf alle Fälle so machen, das ein neuer Jahrgang immer auf der Rechten Seite beginnt, dann hast du noch eine Seite für besonderheiten. Frauen und Sehenwürdigkeiten haben bei mir im Jahr 1986 eine volle Albumseite...so sieht es schöner aus, find ich.

  3. #13
    Philatelieeinsteiger
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    65
    also, ich habe Vodruckalben (ganz billig bekommen) von 1949-1990 (mit klemmtaschen)
    dann von 1991-heute habe ich sowieso nicht allzuviele Marken und tendiere nicht dazu diese zu komplettieren, deshalb habe ich dafür ein 16-Seiten Album genommen und mit der oben beschriebenden Methode eingeordnet.
    Fürs Deutsche Reich hab ich von Beginn bis ende jeweils 2 ALbumseiten eingeteilt (mit Jahresblättchen)

    btw..wieso die Frauen nach 1986 ?

  4. #14
    SaschJohn
    Gast

    Cool

    klingt doch schon gut Vordruck find ich zuwenig kreative Entfalltungsmöglichkeiten. verschiedene Stempel usw. Ich hab die Vordruckalben auseinandergenommen und mein eigenes gebastelt

    Dauerserien steck ich immer da hin wo sie zuerst erschienen sind die Frauen eben 1986
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    100
    Hallo,

    ich habe meine Sammlung auch chronologisch bzw. Michelnummer geordnet, also auch die Dauerserien entsprechend "verstreut".

    Serien, die über mehrere Jahre laufen habe ich dann noch einmal in einem extra Album zusammengestellt, wie z.B.
    - Deutschland "Leuchttürme" (gibt es hoffentlich noch lange)
    - Polen "Landhäuser"
    - USA "Flag over..." Dauerserie
    - USA Airmail stamps "Landschaften"
    - Canada "Flag over..." Dauerserie
    - UK "Machins" (ein hartes Stück Arbeit...)

    Den deutschen Dauerserien kann ich nicht allzu viel abgewinnen (und jetzt auf noch die Knef!?!), die hier gefallen mir einfach besser:

    Flag over Ottawa Post Office (Vancoucer 2010)

    Aber bei Daueserien dürfte es kein Problem sein, die Briefmarken doppelt zu bekommen...

    db

  6. #16
    Bodo A.v.Kutzleben
    Gast

    Beitrag Blätter selbst gestalten

    Man/frau kann auch Album-Blätter selbst gestalten. Dort hat man/frau viele Möglichkeiten, sein Sammelgebiet aufzubauen und mit Marken und Briefen (Belegen) zu gestalten. Mit dem Computer ist das alles kein Problem mehr.

    Bodo

    PS: Hier ein Blatt aus einer Werbeschausammlung: "Spaziergang durch Thurn und Taxis" als Beispiel.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  7. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Friedberg
    Beiträge
    17

    Album mit schwarzen Seiten

    @ Sascha

    Die Idee, die Abbildungen der Vordruckalben in ein reguläres Album zu integrieren finde ich absolut gut. Nachdem ich mit der Sichtung meiner alten Alben fast fertig bin, stellt sich für mich die Frage, worin ich meine Sammlung aufbewahren will und auch wie. Ich hatte mich schon für Alben mit schwarzen Seiten entschieden, da mir hier die Gestaltungsmöglichkeiten am grössten erscheinen.

    @ all

    Auch die anderen Anregungen und Möglichkeiten sind absolut klasse; mir aber zum Teil etwas zu aufwändig und zu teuer.

    Viele Grüße,
    Casi

  8. #18
    SaschJohn
    Gast

    Reden

    danke für das Kompliment Schwarz find ich auch schöner als weiß...da sieht man die Marken besser und sieht irgendwie edler aus *dasAugesammeltmit*

  9. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    8

    Beitrag

    Dennis,
    nach vielen Versuchen bin ich nun auch im Forum und kann Dir meine Meinung sagen. In 30 Jahren Sammelleidenschaft habe ich so ziemlich alles auprobiert was es gibt.
    Falls Du noch ziemlicher Anfänger bist, ist aus meiner Sicht ein Steckbuch o.k. Aber auf jeden Fall zwischen den Marken Platz lassen. Am besten ab und zu eine ganze Seite nicht bestücken. Denn es kommt immer wieder etwas was man noch dazu nehmen will. Und dann fängt die Umsteckerei an.
    Mit einem Ringbuchsystem geht es am besten, allerdings ist es am teuersten.

    Die entscheidende Frage ist aber, was will ich mit der Sammlung?

    Auch wenn Du nicht ausstellen willst, will man die Sammlung ja ab und zu jemanden zeigen. Sei es der Frau oder/und Freundin . Da macht es natürlich Sinn, die Marken zu beschriften. MiNr sagen aber für einen Laien nicht viel aus. Da muss man was anderes notieren. Das geht natürlcih am besten mit dem Computer. Die Marken kann man dann in Hawid-Taschen unterbringen. Ich habe in der Anfangszeit meines Computer mal meine Bundsammlung umgestaltet und zu jeder einzelnen Marke etwas zum Ausgabeanlass, geschichtlichen Hintergrund usw. angegeben. Das war dann das reinste Lesebuch. Da die Ausgabeanlässe beim Bund aber nicht mehr soviel hergeben, habe ich diese Sache eingestellt.

    Will man nur einfach alle Marken des Sammelgebietes einmal haben, ist sicherlich ein Vordruckalbum nicht schlecht. Da reich ein gut gebrauchtes Exemplar völlig aus, da es sonst zu teuer wird.

    Wichtig ist das die Sammlung flexibel bleibt.

    Ach ja, die Dauerserien würde ich auf jeden Fall immer zusammenhalten und nicht strickt nach Michel einsortieren.
    Langfristig hat nur Qualität eine Chance

  10. #20
    Motivsammler Avatar von salzemicha
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    51
    Also ich muß dazu sagen, daß ich meine Marken alle in Vordruckalben sammele (sind bei ebay und anderen Auktionen meist in gutem Zustand recht billig zu haben).

    Funktioniert bei mir nach dem Prinzip der "Figurine Panini"-Alben (Fussball-Wm´s, Kinofilme, etc.) aus der Kindheit. Mir macht es einfach Spaß zu sehen, wie sich die leeren Flächen im Album langsam füllen.

    Grüße aus Hannover

    Michael
    Manche meinen, sie seien liberal geworden, nur weil sie die Richtung ihrer Intoleranz geändert haben.

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gestaltung Exponat für Ein-Rahmen-Werbeschau
    Von neujahr 25 im Forum Technische Fragen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 20:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •