Umfrageergebnis anzeigen: Wie ist die Kreation gelungen?

Teilnehmer
61. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sehr gut

    10 16,39%
  • gut

    9 14,75%
  • befriedigend

    7 11,48%
  • ausreichend

    5 8,20%
  • mangelhaft

    8 13,11%
  • ungenügend

    22 36,07%
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 67

Thema: BDPh-Jahresgabe 2009

  1. #31
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Habe mich bis jetzt ziemlich zurück gehalten, aber was soll nun das Gemeckere wegen den Werbebeilagen. Jeder weiß dass ohne Werbung und / oder Werbebeilagen die Zeitschriften um Längen teurer wären. Die Beilagen landen bei mir ungelesen in der Rundablage... und fertig ist es, da rege ich mich nicht drüber auf. Meine blaue Tonne ist groß.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  2. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    865
    Dem könnte man zustimmen - aber trotzdem stört einem die Beilage dieses norddeutschen Versandhauses. Wenn dieses die paar „lumpige” „DDR”-Marken als „historische Raritäten” teuer verkauft, ist es mehr als Dummenfang und sollte nicht untersützt werden. Es fallen genug rein, sonst würde man diese Werbebeilage nicht machen. Der BDPh sollte dieses „Geldverbrennen” nicht noch unterstützen und eher die Interessen seiner Mitglieder wahren.
    Im übrigen sehe ich das mit der Weihnachtsgabe nicht negativ. Ist doch mal was anderes. Wer sie nicht braucht kann sie verschenken - wird immerhin im Michel aufgeführt. Und die „Philatelie” als Mitgliederzeitschrift ist auch lobenswert.

  3. #33
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Wer als BDPh-Mitglied ist so dumm und unterstützt die "Geldverbrenner"? Warum soll man Leute, die es so haben wollen, zwangsweise daran hindern? Jeder hat das Recht auf seine eigene Fehlentscheidung. Wenn ich sehe, was bei manchen Vereinen abgeht, dann sind doch die, die warnen die Bösen. Jeder kann lesen, wer es nicht verstehen will, den muss niemand zwingen.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  4. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von Dienstheini
    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    51

    Jahresgabe:

    Hallo:
    Vieleicht wurde ich da falsch verstanden, gegen Werbung in der Zeitschrift gedruck habe ich nichts, die senkt ja den Herstellungspreis. Nur die Beilagen wie z.B. für Herrenoberhemden und dergleichen könnte ich verzichten.
    gruß Dienstheini

  5. #35
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Wer hat denn da keine Rundablage, die die Allgemeinheit nichts kostet?
    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  6. #36
    Registrierter Benutzer Avatar von mur
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    914
    Zitat Zitat von Aleks Beitrag anzeigen
    Warum soll man Leute, die es so haben wollen, zwangsweise daran hindern? Jeder hat das Recht auf seine eigene Fehlentscheidung. Wenn ich sehe, was bei manchen Vereinen abgeht, dann sind doch die, die warnen die Bösen. Jeder kann lesen, wer es nicht verstehen will, den muss niemand zwingen.

    Aleks
    Der Glaubwürdigkeit des BDPh zuträglich ist sein Umgang mit "zweifelhaften" Versandhäusern als Inserenten in der "philatelie" jedenfalls nicht. Daran ändert sich auch nichts, wenn an anderer Stelle offiziell von @deckelmouk gewarnt und die Auktion mitunter bei eBay gecancelt wird.
    Mit Sammlergruß mur

  7. #37
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Dann fang doch mal an "zweifelhaft" zu definieren.

    • Hat schon mal eine Fälschung angeboten
    • Bietet Sachen an, die nicht richtig beschrieben sind
    • Bietet Sachen an, die nicht gut beschrieben sind
    • Bietet Sachen an, die mich nicht interessieren
    • Bietet Sachen an, die andere nicht interessieren sollten
    • Bietet Produkte an, die "gemacht" sind
    • Bietet zu teuer an
    • Bietet zu billig an
    • Seine Nase passt mir nicht

    Ich bin von erheblich mehr Sammlern über den Tisch gezogen worden, als von Händlern (Inserenten). Müssen die jetzt auch durch die jährliche Gesichtskontrolle?

    Aleks
    Geändert von Michael Lenke (22.12.2009 um 11:18 Uhr) Grund: wer kopiert und nicht aufpasst....
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  8. #38
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Wer soll beim BDPh entscheiden, welcher Anbieter noch "faire" Preise nimmt und wer "zuviel" verlangt? Ist die Qualität des Materials auch gut? Zahlt der Anbieter im Ankauf von Sammlern auch angemessene Preise? ......

    Ich denke wir haben ein freies Land und jeder sollte mündig genug sein, selbst zu entscheiden, wo er etwas kauft. Wenn es nur um den Preis eines Artikels ginge, gäb es in Deutschland bald nur noch 1 Euro Shops und Billigmärkte.

    Bei dem monierten Versandhaus sind die Marken sicherlich sehr teuer - andererseits kann man sich da einer 100% einwandfreien Qualität sicher sein und ich habe auch noch nie gehört, dass es dort ge- oder verfälschte Ware gibt. Das ist einigen Kunden vermutlich der Preis wert.

  9. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Qualität ist für mich auch, wenn gemachte Belege zumindest den Geehrten ehren , kein BDPh-Chef Werbung im Namen des BDPh für die Produkte macht, die Werbebotschaften halbwegs stimmig sind und andere Werbende von ihrem Werbeeinsatz wissen. Jeder kann z.B. mal Herrn Nowottny oder die Jugendherberge dazu befragen.

    Im Übrigen finde ich die Werbebotschaften bei Borek und Sieger zur Werthaltigkeit völlig daneben.

    Jeder kann sich ja z.B. den aktuellen Borek Brief mal vornehmen. Natürlich sammeln viele Sammler DDR und es hat trotz aller Unkenrufe einige Beliebtheit. Aber sogar Michel hat sich dazu aufgerafft DDR-Preise zu senken. Saalauktionen nehmen z.T. gar keine DDR Sammlungen an und bei ebay ist (nicht nur) DDR-Standard postfrisch seit Jahren im freien Fall. Borek schreibt: "Bereits in der Vergangenheit konnten sie (bezieht sich auf DDR-Briefmarken)aufgrund einer stetig steigenden Nachfrage attraktive Wertsteigerungen(unterstrichen!) verzeichnen. Viele Philatelie- und Anlage Experten gehen davon aus, dass ihr Wertpotenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist." (Diese Aussage steht bei einem Angebot für DDR- Standardware.)

    Für mich ist dies sehr vorsichtig ausgedrückt "Kaffeefahrtdeutsch".

    Beim Jugendherberge-Beleg von Sieger gab es für knapp 30Euro eine Münze und eine gestempelte Briefmarke im Wert für 10,55Euro. Fast 20Euro ist also wahrscheinlich der kreative Zudruck wert.

    Aber keine Panik- ich bin dafür, daß Werbung beiliegt. Die Mitgliederzeitschrift sollte nur soviel journalistische Freiheit haben, daß auch mal solche Produkte und die Werbeaussagen dazu auf den Prüfstand kommen. Bei ebay-Händlern, Versandhändlern, bedingt bei der Deutschen Post, bedingt bei Folienherstellern war es doch auch möglich. Bei einem Versandhändler wurde mal eine Lieferung bezüglich Werthaltigkeit auseinandergenommen.

    Ich habe einige BDPh- Mitglieder und noch mehr Erben kennengelernt, die sich vorsichtig ausgedrückt im Nachhinein über ähnliche Produkte die Haare gerauft haben. Die waren nicht alle dumm- vielleicht gutgläubig mit den Werbebotschaften vielleicht auch durch BDPh-Nichtinformation untermauert.

    Zudem kann eine Mitgliederzeitschrift durchaus Werbung ablehnen. Meiner Meinung nach macht dies ja die philatelie mit Reparaturanbietern schon seit einiger Zeit so. Aber wie oben erwähnt, finde ich dies bei ausgewogener Berichterstattung absolut nicht notwendig.

    Fehldruck
    Geändert von Fehldruck (22.12.2009 um 11:39 Uhr)

  10. #40
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.635
    @abrixas:
    @Jurek
    ich wäre auch von diesem Konzept angetan, aber wenn ich so an die Alterstruktur in vielen Vereinen denke, haben nur ca. 30% Internet. Und da wird es dann dünn.
    Wenn jedoch die Internetnutzer die Option hätten, auf Papier zu verzichten und zu einem ermäßigten Beitrag die philatelie downloaden könnten, dann wäre ich auch dabei.
    Das schont Wälder und die Rundablage.
    Danke für dein Statement dazu!

    Welchen „ermäßigten Beitrag“ meinst du? Als BDPh-Mitglied, zahlen wir ohnehin Beiträge! Ich zahle so an die 30 Euro! Reicht das nicht?
    Auch Portokostenerhöhungen würden da künftig niemanden stören und man könnte bei billige(re)n Beitrag verbleiben …
    W a s habe ich also sonst noch von den Verein(en) außer nur der Zeitschrift?

    ALLGEMEIN: Wo soll ein großer Aufwand sein, mal EINE Digitalisierung einer Zeitschrift pro Monat vorzunehmen und sie in PDF-Format per E-Mail zu versenden (oder gegen monatliches Passwort per eMail? zum herunter zu laden), wo man dabei sich leisten könnte, dort die ganze Werbung auszulassen?
    Wenn man diese an etliche (auch nur 1% von 50.000 = 500 Stück!!! Oder von mir aus noch paar weniger…) sendet (wie u.a. für mich ins Ausland), dann soll sich das für den BDPh nicht rentieren???

    Mich würde schon auch die Meinung auch von dem Herrn W. Maassen dazu interessieren.
    Zwar einst darauf angesprochen meinte er, dass diese schon vorhandene digitale Dateien nicht möglich wären sie weiter zu geben (schon auch allein deswegen, weil so eine Zeitschrift original vieeele Gigabytes Daten enthält), aber als PDF ohne Werbung, die da (die Werbung) nicht nötig wäre??
    Zumind. wie erwähnt, die ArGe „DDR-Spezial“ kann das auch für nur viel wenige Mitglieder, was sich durchaus für sie lohnt, als dies per Post ins Ausland (oder auch in Deutschland) zu versenden …

    Außerdem nach wie vor bin ich dagegen, dass da welche Leute sich wohl darüber zu wenig Gedanken gemacht haben, dass sie schon ab 18.-ten Dez. den Passwort für Januar wechseln, nicht zu bedenken, dass manche Mitglieder diese Zeitschrift erst halben Monat später bekommen! = Warum nicht mit dem 1.ten =(wegen öffentlich aufgelegter Exemplare?)? Oder so wie bei PC-Zeitschriften üblich, Ausgaben schon ein Monat früher herausgeben.

    Schönen Nachmittag noch!

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •