Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Philatelistische Fragen zu Ansichtskarten

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    An der bayrisch, hessischen Grenze
    Beiträge
    545

    Philatelistische Fragen zu Ansichtskarten

    Frage 1: Auslandsporto für AK mit Text?

    Hallo Sammler,
    vor kurzen konnte ich eine AK erwerben mit dem Hinweis "Schriftliche Mitteilungen nach dem Auslande nur gegen Briefporto gestattet". Ebenso konnte auch ein Sammlerkollege einige Ansichtskarten erwerben, die nach Afrika geschickt wurden und keinen Text (außer der Ansichrift haben). Wer kann mir mitteilen von wann bis wann diese Bestimmung galt?
    Vielen Dank für Eure Bemühungen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    An der bayrisch, hessischen Grenze
    Beiträge
    545

    Frage 2: Zeitraum der Einteilungen

    Hallo Sammler,

    anbei meine 2. Frage: Bei den Ansichtskarten gibt es unterschiedliche Einteilungen des Anschriftenfeldes. Bei den ersten Ansichtskarten ging das Anschriftenfeld über die ganze AK-Seite. Später gab es dann eine 1/3 Text und 2/3 Anschrifteneinteilung (siehe AK) und danach die 50% - 50% Aufteilung (vielleicht gibt es sogar noch feinere Einteilungen).
    Wer kann mir mitteilein von wann bis wann es die unterschiedlichen Aufteilungen gab. Waren diesen in den einzelnen Staaten unterschiedlich (die abgebildete AK lief innerhalb Bayerns - die Texte wurden komplett wegretuschiert). Vielen Dank für Eure Bemühungen und ein schönes Wochenende

    Juergen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  3. #3
    Russland bis 1923 Avatar von Lacplesis
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    495
    Ich kann dazu nur beitragen, das z.B. in Russland das nutzen der Anschriftenseite für Botschaften (wenn dann -> Briefporto) mindestens bis zum 1. Weltkrieg verboten war. Wie lange genau kann ich aber auch nicht sagen.
    Bei russischen Karten wurde deshalb meist ein Feld auf der Bildseite beschreibbar gelassen.
    Waren die nach Afrika verschickten Karten von deinem Kollegen als Drucksache frankiert?

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    7
    Hallo, Jürgen,

    für Sendungen ins Ausland waren die im Rahmen der UPU vereinbarten Regeln einzuhalten. Bei Postkarten (mit gegenüber Briefen ermäßigtem Porto) galt seit ihrer Einführung, dass die Anschriftenseite nur die Anschrift enthalten durfte, der Rest war für die Belange des Postdienstes freizuhalten. Im Laufe der Zeit gab es dann Lockerungen (Angabe des Absenders, zunächst gedruckt, dann gestempelt, dann auch geschrieben zulässig). Wurden die Bestimmungen nicht eingehalten, war Briefporto zu entrichten.
    Erst ab 01.01.1907 war dann nur noch die Hälfte der Anschriftenseite für die Anschrift und die Belange des Postdienstes reserviert, über die andere Hälfte konnte der Absender verfügen.

    Bei Inlandssendungen lockerten einzelne Länder die entsprechenden Vorschriften schon früher (war von Land zu Land verschieden), und so kam es wohl zu dem Vermerk auf den Karten, um den Absender zu warnen.

    Mithilfe der Vordrucke der Ganzsachen-Postkarten eines jeden Landes kann man die jeweilige Entwicklung dort ganz gut verfolgen.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    An der bayrisch, hessischen Grenze
    Beiträge
    545

    Informationen zu Frage 1

    @ danmacke und @ Lacplesis
    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
    Vielleicht hat ja noch ein anderer Sammler weiterführende Unterlagen und kann genaue Datumsangaben machen für Bayern (1/3-2/3 Einteilung)?

    Zur Frage 1 kann ich noch mitteilen, daß diese Ansichtskarten 1909 nach Afrika gelaufen sind und mit einer 10Pf-Marke des Deutschen Reiches frankiert wurden (auf einer Briefmarkenbörse konnte ich die AK heute sehen).

    Mit freundlichen Grüßen

    Juergen

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Hallo Juergen,

    ein spannendes Thema greifst Du auf.

    Leider kann ich zu Deinen konkreten Fragen nicht antworten. An dieser Stelle sei mir aber eine kleine Ergänzung erlaubt.

    Du schreibst: "Bei den ersten Ansichtskarten ging das Anschriftenfeld über die ganze AK-Seite."

    Ich sehe dies wie folgt:

    Philatelistisch gesehen ist eine Ansichtskarte auch eine Postkarte. Bereits 1865 waren Offene Karten (zuerst in Preußen)(für mich Postkarten bzw. verstehe ich nicht warum es gemäß Wiki nur Vorläufer von Postkarten sein sollen.) zugelassen. Diese Karten wurden wohl überwiegend von Vertretern genutzt. Diese Vertreterkarten hatten auch Bilder oft von Fabrikgebäuden auf der Rückseite- letztens sah ich auch mal so eine Karte mit Bild auf der Vorderseite. Auf der Vorderseite war auch die Absenderangabe und z.B. eine Terminvereinbarung möglich. Für mich sind Vertreterkarten mit bildlicher Darstellung philatelistisch gesehen die ersten Ansichtskarten in Deutschland. Vielleicht gibt es andere Meinungen?

    Leider habe ich auf die Schnelle keine Vertreterkarten mit Ansichten gefunden. Habe diese aber tatsächlich schon gesehen.

    http://www.delcampe.de/page/item/id,...anguage,G.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:V...tePreussen.jpg

    Postkarte(Vertreterkarte wird auch kurz erklärt):
    http://de.wikipedia.org/wiki/Postkarte


    Fehldruck
    Geändert von Fehldruck (06.12.2009 um 22:21 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    ich nochmal..

    Jetzt habe ich doch noch so eine Vertreter Karte mit Ansicht gefunden. Diese ging gerade im November bei Felzmann für 1000Euro +Aufgeld über den Tisch.
    Das Bild wird etwas komisch angezeigt(bei mir zumindest) man kann aber ganz nach rechts gescrollt auch die Vorderseite sehen.


    http://www.felzmann.de/de/katalog-au...M6IjEyOCI7fQ==

    Fehldruck
    Geändert von Fehldruck (07.12.2009 um 00:17 Uhr)

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Hallo Juergen,

    ich habe mal etliche Karten aus der Zeit durchgesehen. Ab ca. 1907 habe ich Teilungen entdeckt. Es sind Teilungen in der Mitte und Teilungen immer ca. 6cm vom linken Rand dabei. Beide Teilungen kommen bei mir ab 1907 vor und die 6cm Teilung habe ich bis 1918 gefunden.

    Könnte es vielleicht sein, daß es einfach nur eine Festlegung der Herstellerfirma war? Gerade in den ersten Jahren nach der Zulassung einer Teilung, hielt man vielleicht in einigen Firmen einen größeren Bereich für die Anschrift für sinnvoller?
    (Vielleicht sollte man mal die Firmen vergleichen?)

    Nachfolgend mal eine Karte bereits von 1906, die auch einen Vermerk ähnlich Deinem aber senkrecht an der Trennlinie hat.

    Fehldruck
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    Geändert von Fehldruck (07.12.2009 um 19:55 Uhr)

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Und ich möchte noch ein paar Karten zeigen.

    Die erste Karte zeigt wohl die von @danmacke erwähnte Lockerung der Vorschrift. Die Karte ist von 1900 und hat bereits links oben "Absender:"

    Und dann habe ich Karten gefunden die wie unten gezeigt links und rechts Hinweise zur Nutzung haben.
    Übrigens dort wo rechts vom Rand gedruckt wurde, ist es eine 6cm Teilungs-Karte. Somit war immer noch über 50% der Karte für die Anschrift möglich. (Eventuell auch ein Denkansatz für das Zustandekonmmen der 6cm Teilung?)

    Fehldruck
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    
    Geändert von Fehldruck (08.12.2009 um 12:15 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Diese Karte wurde noch nach den alten Vorschriften gedruckt. Der Absender versendete am 13.07.07 und hat kurzerhand senkrecht selbst eine Trennung mit dem Bleistift gezogen und den linken Teil der Anschriftenseite für Text verwendet.

    Fehldruck
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •