Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 150

Thema: Posteingang - Stempel

  1. #1
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.876

    Posteingang - Stempel

    Moin @all

    Möchte gerne das Thema Posteingang - Stempel mal "anschieben".

    Gibt es da bereits auf Euren Beleg-Sammlungen interessante private, betriebliche oder behördliche Stempel - würde mich freuen, wenn hier ein paar Scans auftauchen würden - habe selber leider keinen Stempel für Eure Augen.
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  2. #2
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.876

    Beispiel

    für eine simple Ausführung anno 1953

    Vielleicht gibt es hübscheres?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    bochum
    Beiträge
    11
    Hallo Wanderer

    Damit Deine Bemühungen, dieses Thema anzuschieben, nicht umsonst sein sollen, werde ich mich mit einigen Stempeln daran beteiligen.

    Als erstes ein Stempel der schon etwas älter ist.
    In Erfahrung gebracht habe ich das dies ist ein preußischer Stempel ist. Diese Art wurde ab 1826 eingeführt.

    Gruß Werner
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  4. #4
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.876

    Hallo Werner

    alais rostige Schiene - willkommen im Forum und Danke fürs Zeigen eines uralten Stempel-Beispiels aus oder von Schocken
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    bochum
    Beiträge
    11
    Hier noch zwei Stempel die man auch nicht so oft vor Augen hat.

    Der erste ist ein Ankunftstempel aus Persenbreug in Österreich, der zweite wieder ein Preuße.

    Gruß Werner
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    Geändert von rostigeschiene (05.09.2009 um 15:32 Uhr)

  6. #6
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.876

    Hallo Werner

    der linke Stempel sieht professionell = sehr gut aus - der hat wohl schon eine drehbare Zahlen = Datumsvorrichtung.
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  7. #7
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Wobei es sich bei den von rostigeschiene gezeigten Stücken um postamtliche Ankunftstempel handelt - nicht um Eingangsstempel.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    bochum
    Beiträge
    11
    Hallo saeckingen

    Die von Dir geäuserte Vermutung das es sich um postamtliche Ankunftstempel handelt ist wohl mit der Abbildung der Belege widerlegt.

    Gruß Werner
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  9. #9
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Zitat Zitat von rostigeschiene Beitrag anzeigen
    Hallo saeckingen

    Die von Dir geäuserte Vermutung das es sich um postamtliche Ankunftstempel handelt ist wohl mit der Abbildung der Belege widerlegt.

    Gruß Werner
    Hallo Werner,

    dann sind es halt Abgangstempel - das kann man bei Ausschnitten halt nicht sehen. Trotzdem sind es keine private oder behördliche Eingangstempel - sondern reguläre postamtliche Stempel.

    Grüße
    Harald

  10. #10
    Entdecker Avatar von intellisammler
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    832

    Eingang vorkalkuliert?

    Hallo in die Diskussionsrunde,
    @Wanderer,

    hier nun ein Beispiel wo sicherlich gerätselt werden darf?
    Auf der Schweizer Marke ist (leider nicht erkennbar der Urlaubsort Braunwald) mit Stempel von 1953 abgeschlagen. (Vorderseitig heißt es Braunwaldterrasse)

    Weiterhin ist erkennbar ein T (evtl. Taxgebühr) ?????
    War ja eigentlich eine Inlandspostkarte - somit wohl richtig frankiert. Dann schöner violetter Einzeiler "Vorkalkulation) - evtl. für die Postkarte erforderlich
    und darunter ein Kastenstempel - Techn. Büro Giesserei

    Alle Mitarbeiter haben schön ein Handzeichen gesetzt.

    Alles gerichtet an die AG A. Saurer, Abtl.Büro Giesserei in Arbon, Kanton Thurgau.


    Intellisammler
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    [SIGPIC][/SIGPIC]

Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •