Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 68

Thema: Block 6 echt ?

  1. #41
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.688

    wenn ich mich nicht irre, dann…. , wenn aber doch, dann BITTE um Korrektur!!

    Hallo Peter,

    ich meine, dass es 3 unterschiedliche SSt. gemeint sind, darunter auch dieser von dir erwähnter seltener SSt.

    Gruß!

    Hier der seltene SSt. (der mit dem Kopf), ausnahmsweise auch auf einer Karte. Daneben auch ein anderer, der 3.te. Beide auch auf Bl.6 vorkommend und leider von denen, wie auch von Tagestempel von WEIMAR (habe zurzeit ein fragliches bei der Prüfung), auch davon gibt es leider gefälschte Stempel.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #42
    Tschechoslowakei
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Gera
    Beiträge
    767
    Hallo Jurek,

    so schön Deine Belege auch sind, die Sonderstempel sind nicht die, die zum Block gehören.

    Der Sonderstempel zum Block wurde hier schon mehrfach gezeigt. Er kommt auch nur mit Datum 28.8.49 vor. Vor- und Nachverwendungen sind nicht bekannt.

    Der Stempel Leipzig müsste also das selbe Motiv und Datum wie der von Weimar haben. Nur eben mit Ort und Postamt Leipzig C1. Selbst wenn er doch ein anderes Motiv haben sollte, dürfte es Dein Leipziger nicht sein. So sehr ich es Dir gegönnt hätte.
    Im Michel Spezial 2004 ist der Block mit SSt. Leipzig mit 1600,- bewertet.
    Gruß Peter
    Ich will den alten Kaiser Wilhelm wiederhamm!

  3. #43
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.688
    Hallo Peter und die Anderen!

    Ich meine, dass die von mir gezeigten Stempeln kommen auch auf dem Bl.6 vor.
    Dass man das Datum darin verstellen konnte, denke ich schon. (?)
    Ich kann auch bei Gelegenheit und Interesse (nicht jetzt) diesen Block mit diesen Stempeln abbilden, aber mir ging es nur darum mal die gemeinten Formen der 3 Stempel zu zeigen. Denn deine Frage richtete sich danach.
    Oder was meinst du genau?


    Ich möchte bitte noch nebenbei zwei Sachen loswerden, die m.E. hier von Bedeutung sein mögen.

    1) Von dem Goethe-Stempel gibt es nach meiner Überzeugung nur jeweils EINE IDENTISCHE FORM EINES Stempels.
    Damit möchte ich ausdrücken, dass diese Stempel wurden nach Vorgaben von nur einer Firma geschnitten, und egal wie viele Stempel auch von einem Motiv geschnitten wurden (das ist hier unbedeutet wegen eventueller Bildwiedergabeunterschiede), die müssen sich natürlich 1:1 gleichen!
    Daher kann es m. E. nur EIN 1:1 Motiv von einem Stempel geben (Peter).
    Nichtnatürliche (d.h. das was der Handabschlag mit sich bringt) Abweichungen von einem BPP-geprüften Abbild, sind dann automatisch Fälschungen.
    Zur natürlichen Abweichungen eines Abschlags zähle ich aber, wenn auch geringfügig nicht 100% immer rund dieser Abschlag ist. = Dazu gibt es m. M. genug Beispiele bei anderen z. T. „Eiförmigen“ Stempelabschlägen auf billigen Marken, die keiner nötig hatte zu fälschen.

    2) Erlaubt mir mal bitte etwas auszuholen und zu schreiben, was scheinbar hier mit dem Thema nichts zutun hat, wo ich aber der Meinung bin, dass das durchaus hiermit noch viel zutun haben wird!
    Vor einigen Tagen habe ich im Deutschen SAT-Fernsehen eine sehr interessante Abendsendung mit Frank Elsner und Ranga … gesehen. Vielleicht hat das von euch auch wer gesehen?
    Darin wurde u.a. eine Frage gestellt (wenn ich das jetzt alles richtig aus dem Gedächtnis wiedergebe), wie man z.B. menschliche „Ersatzteile“ (z.B. Knochen) 1:1 herstellen tut. Es gab drei mögliche Antworten, von denen nur eine richtig war, und zwar, dass das GEDRUCKT (!) wird!
    Ranga hat seinen Oberschenkelknochen in perfekter 1:1 Wiedergabe demonstriert, die durch CT von ihn aufgenommen wurde und in 3D bearbeitetes Abbild umgesetzt wurde, und dann von einem „Drucker“ Schicht für Schicht „ausgedruckt“ wurde.
    Was mich auch erstaunt hat, er hat auch im Studio diesen „3D-Laserdrucker“ gehabt, mit dem er eine Schraube mit einer Mutter „ausgedruckt“ hatte (schon vorbereitet, da der Druckvorgang längere Zeit beansprucht), und diese Mutter war schon eingeschraubt, und danach konnte man die ausdrehen! …
    Etc., etc. – für mich sehr interessant.
    Der „Drucker“ kostet derzeit wohl 20.000,-- Euro, aber Ranga meinte, dass ursprünglich die ersten normalen Papier-Laserdrucker, hatten auch sehr, sehr viel gekostet, und die Preise sind mit der Zeit so gefallen, dass sich heute (fast) jeder einen (oder gar mehr) Papier-Laserdrucker leisten kann.
    Und jetzt komme ich zu dem Punkt! Man kann mit dem 3D-Laserdrucker, den der Ranga vorführte, aus versch. Materialien perfekte 1:1 Kopien anderer 3D Objekte erstellen! Das würde bedeuten, dass Fälscher (und zwar nicht wie heute, nur Wenige wo mit guten Kontakten..) könnten künftig perfekte 1:1 Stempelklischees damit anfertigen, die sich im Bild durch nichts vom Original unterscheiden, und zwar, das könnte sich quasi jeder Schüler anfertigen, ohne Dritte! Nicht so wie meist die heutigen Stempel, die sich doch z.T. da mit Details vom Original unterscheiden, wenn man sie am PC überlagert…

    Meint Jurek, der bald zum Bus eilen muss!
    Guten Tag dir und euch!

  4. #44
    Tschechoslowakei
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Gera
    Beiträge
    767
    Zitat Zitat von Jurek Beitrag anzeigen
    ...Ich meine, dass die von mir gezeigten Stempeln kommen auch auf dem Bl.6 vor...
    Das stimmt. Doch das sind nicht die bzw. keiner davon ist der amtliche SSt., der nur am 28.8.1949 für den Goetheblock verwendet wurde und auf den sich die Michel-Preisnotierung bezieht. Diese anderen Stempel gab es schon kurz vorher, nämlich seit Erscheinen des Briefmarkensatzes zum Goethejahr am 20.7.1949.

    @wcatraz bringt nun ein Zitat vom Prüfer Paul, aus dem sich ergibt, dass es 3 Typen, also 3 Originalstempel gegeben hat. Es liest sich so als habe es keinen weiteren gegeben. Dann wäre der Leipzig-Stempel einer der drei und die anderen beiden waren Weimar-Stempel. Diese müssen sich natürlich unterscheiden, da es 1949 technisch nicht möglich war identische 1:1 Kopieen herzustellen.

    Meint Paul aber doch nur die Weimar-Stempel, dann hat es drei Stück davon gegeben. Zeitzeugen könnten es wissen. Die Suche geht also nach jeweils 1 geprüften Stempel der 3 Typen. 2 davon haben wir hier offenbar schon gefunden. Das Problem ist (siehe oben) ob es nun überhaupt noch eine 3. Weimartype gibt oder ob die 3. Type der Leipzig-Stempel ist.
    Geändert von PW0001 (12.08.2009 um 10:31 Uhr)
    Gruß Peter
    Ich will den alten Kaiser Wilhelm wiederhamm!

  5. #45
    Lieber Exoten als Bund Avatar von petzlaff
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von PW0001 Beitrag anzeigen
    Die Suche geht also nach jeweils 1 geprüften Stempel der 3 Typen. 2 davon haben wir hier offenbar schon gefunden. Das Problem ist (siehe oben) ob es nun überhaupt noch eine 3. Weimartype gibt oder ob die 3. Type der Leipzig-Stempel ist.
    Das Problem ist ein ganz anderes: mit dem letzten Posting (s. Zitat) wird jetzt erst einmal öffentlich postuliert, dass alles, was bisher gezeigt wurde original und jenseits von Gut und Böse war. Aus meiner Sicht ist das total unseriös. Wie wäre es, wenn man den Block einfach mal durch einen Prüfer und nicht durch das Forum prüfen lassen würde
    LG
    Stefan
    _________________________
    http://www.stjo66.de

  6. #46
    Tschechoslowakei
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Gera
    Beiträge
    767
    Zitat Zitat von petzlaff Beitrag anzeigen
    Wie wäre es, wenn man den Block einfach mal durch einen Prüfer und nicht durch das Forum prüfen lassen würde
    Das hättest Du doch gleich in Deinem erten Beitrag schreiben können. Mit dem Zusatz. Thema bitte schließen. Es ist ausreichend erörtert.

    Statt dessen schreibst Du http://www.bdph.de/forum/showpost.ph...42&postcount=2 und kritisierst Dich mit Deinem letzten Beitrag selbst.

    Ist Dir heute Morgen eine Laus über die Leber gelaufen?
    Gruß Peter
    Ich will den alten Kaiser Wilhelm wiederhamm!

  7. #47
    Lieber Exoten als Bund Avatar von petzlaff
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von PW0001 Beitrag anzeigen
    Ist Dir heute Morgen eine Laus über die Leber gelaufen?
    Ja - ist mir.

    Ich finde es nicht unbedingt erfrischend, per PN beleidigt zu werden. Aber das gehört hier nicht her und bezieht sich auch auf ein anderes Thema - Laus ist untertrieben - Zecke wäre der bessere Ausdruck.

    Abgesehen davon verstehe ich nicht so recht die Kritik an meinem ersten Beitrag. Schließlich habe ich nur geäußert, dass Vergleichsstücke nicht verkehrt wären. Von der Echtheit des ursprünglich gezeigten Belegs hat mich alles, was danach kam nicht wirklich überzeugt. Also muss es doch wohl erlaubt sein, nach einer Prüfung zu rufen (auch wenn ich selbst kein Prüfungsfanatiker bin), wenn sich hier nur noch alles im Kreis dreht - oder ?
    Geändert von petzlaff (12.08.2009 um 12:40 Uhr)
    LG
    Stefan
    _________________________
    http://www.stjo66.de

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    484
    @jurek:
    Die perfekte 1:1-Kopie kann sich jeder, der das Geld dafür ausgeben kann und will, schon seit Jahren anfertigen lassen.
    Und sicher hast Du ganz recht: in ein paar Jahren wird es jeder können, der auch nur ein wenig Geld für einen 3D-Scanner und einen 3D-Drucker auszugeben in der Lage ist. Dann kann er ganz heimlich und unbeobachtet beliebig viele Kopien von beliebig vielen Stempelgeräten anfertigen, benutzen, verschenken, verleihen oder verkaufen ... Ein Horrorszenarium für jeden Sammler gestempelter Marken und Belege!!

    Aber eine Kleinigkeit hast Du dabei übersehen, @Jurek: man kann nur das 1:1 in 3D kopieren, dass einem auch in 3D vorliegt. Will man also ein bestimmtes Stempelgerät kopieren, muss man auch das konkrete Gerät "in echt" dafür in der Hand bzw. in der Maschine haben. Die Gefahr ist also zum Glück deutlich kleiner als es auf den ersten Blick scheint: kopiert werden können nur die Stempelgeräte, die auch jetzt schon in Privathand befindlich sind. Wer aber ein Stempelgerät sein eigen nennt und damit in betrügerischer Absicht Briefmarken stempelt, dürfte nur ein kleines Interesse daran haben, Kopien davon herzustellen: für den "Eigenbedarf" kann er ja das in seinem Besitz befindliche Original nehmen. Und verkaufte Kopien des Stempelgerätes erhöhen die Zahl der damit mißbräuchlich abgestempelten Briefmarken auf dem Markt und somit die Gefahr, dass der Schwindel entdeckt wird. Und wenn der Schwindel schon entdeckt, sprich der Stempel in Privathand schon bekannt ist, dürften die wenigsten Interesse an der Erwerbung einer Kopie haben.

    Wie auch immer: ohne originales Stempelgerät kann niemand, auch mit den besten Werkzeugen nicht, eine identische Kopie herstellen. Natürlich kann man aus einem 2D-Abdruck ein Stempelgerät auf dem Computer "rekonstruieren" und das dann in 3D "ausdrucken" (und wenn die Maschinen bezahlbar sind, kann es jeder Schüler in der großen Pause) - dieser 3D-Ausdruck wird aber niemals dem Original-Stempelgerät 1:1 entsprechen - siehe Diskussion darüber an anderer Stelle im Forum.

  9. #49
    Lieber Exoten als Bund Avatar von petzlaff
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    2.068
    gestrichen - Doppelposting
    LG
    Stefan
    _________________________
    http://www.stjo66.de

  10. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    333
    Ausgehend von einem echten Stempel aus der Stempeldatenbank von stampsX hat heku in seinen Beiträgen 16 und 17 doch hervorragend dargestellt, wie die Stempelabschläge der hier präsentierten Blöcke übereinstimmen, bzw. abweichen.
    Ich sehe auch noch keinen Widerspruch zu der Feststellung von Siegfried Paul BPP, der von 3 benutzten Typen schreibt. Hier wurden bisher 3 verschiedene Typen vorgestellt.
    Ich halte dieses Thema für philatelistisch und technisch sehr hochstehend und weiß wirklich nicht, was daran unseriös sein soll.
    Mit besten Grüßen
    Siegfried

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •