Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 63

Thema: Megatrend Sudetenland-Briefmarken

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    166
    Ich denke, die Michel-Redaktion wird sich freuen, in einem Sammelgebiet die Notierungen anheben zu dürfen. Mit den in manch anderen Gebieten seit Jahren eigentlich überfälligen Anpassungen nach unten tut man sich dort viel schwerer.
    Wie kommt denn die Sammlerschaft mit dem Umstand zurecht, dass der BPP für dieses Gebiet keine Prüfer mehr zulässt ? (aus mir übrigens nach wie vor völlig unerfindlichen Gründen)

  2. #32
    Registrierter Benutzer Avatar von sudetenphilatelie
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    69
    @ Hugo67

    Zitat: "Wie kommt denn die Sammlerschaft mit dem Umstand zurecht, dass der BPP für dieses Gebiet keine Prüfer mehr zulässt ?"

    Die Sammlerschaft scheint kein Problem damit zu haben, wie die Auktionsergebnisse belegen:
    Neben dem BPP gibt es auch andere Prüfverbände und freie Prüfer sowohl national wie international. Zudem existiert ein Handbuch der Sudetenphilatelie mit über 1.000 Abbildungen geprüfter Sudetenland-Marken. Dort lassen sich die unterschiedlichen Überdrucke und Stempel gut abgleichen. Letztendlich ist nicht zu vergessen, dass bei dem geringen vorhandenem Material die meisten guten Stücke bereits geprüft und/oder bereits literaturbekannt sind.

    Zitat: "(aus mir übrigens nach wie vor völlig unerfindlichen Gründen)"

    Es menschelt halt wie in so manchem Verein, auch in manchen Verbänden. Machterhaltung und Eitelkeiten spielen da eine Rolle, bringt aber die Sachthemen bedauerlicher Weise nicht weiter.

  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.329
    Zitat Zitat von sudetenphilatelie Beitrag anzeigen
    Im März 2009 startete ich diesen Thread mit der Überschrift "Megatrend Sudetenland-Briefmarken". Heute, nach über 7 Jahren, sehe ich mich veranlasst, auf dieses Thema erneut einzugehen. Auslöser war die 157. Felzmann-Auktion, die an diesem Wochenende zu Ende ging.

    Hier sprechen harte Fakten. Das Gebiet Sudetenland boomt nach wie vor und der MICHEL wird um die nächsten Preisanpassungen nicht umhin kommen, um nicht vom Markt völlig abgehängt zu werden.
    Soll das ein Witz sei? Der Michel wird vom Markt abgehängt, weil er ein etwas exotisches Randgebiet mit einem Katalogmarktanteile von nicht einmal einem Promille in Einzelfällen nicht nach den neuesten Auktionergebnissen bewertet?

    Und wie soll der Schwaneberger Verlag die Preise festlegen? Einzelne Auktionsergebnisse von Raritäten kann man eigentlich nie richtig bewerten. Wenn es ein Stück gibt und nur zwei "wilde Sammler" dieses wollen, dann kann es auch auf das 50-fache des Katalogpreises gehen, den man vielleicht nach einem Auktionsergebnis vor 20 Jahren festgesetzt hat.
    Und wenn die Michelredaktion nicht von Prüfer oder ARGE angesprochen wird passiert da ohnehin nichts. Die Katalogfritzen können doch nicht alle Sammelgebiete beobachten.
    Wenn da die Arge oder der Prüfer nichts bringen funktioniert auch nichts.

    Für Unikate oder Stücke von welchen weniger als 5 Stück bekannt sind, ist jedes Auktionsergebnis unvorhersehbar.
    Nehmen wir die Wohnungsbaumarke 2aGW (Durchstich). Hier sind 2 Briefe bekannt, etwa 5 lose Marken. Auktionsergebnisse gibt es keine. Die Briefbewertung haben wir im nächsten Michel auf Lp gesetzt. Meinen Brief hätte ich auch nie für den doppelten früheren Michelpreis (8000 €) abgegeben.
    In vielen spezialisierten Bereichen sieht man eine gute Entwicklung. Aber "Mega"trend oder "Giga"trend? Oder vielleicht eher Gaga?
    Geändert von fricke (21.12.2016 um 13:38 Uhr)

  4. #34
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    166
    Zitat Zitat von sudetenphilatelie Beitrag anzeigen

    Es menschelt halt wie in so manchem Verein, auch in manchen Verbänden. Machterhaltung und Eitelkeiten spielen da eine Rolle, bringt aber die Sachthemen bedauerlicher Weise nicht weiter.
    Inwieweit Eitelkeiten eine Rolle spielen, erschließt sich mir nicht. Gibt es andere BPP-Prüfgebiete, wo ähnliches vorgefallen ist ?

    Der BPP schrieb damals als offizielle Begründung:

    Die Prüfungen des Sammelgebietes Sudentenland werden bis auf weiteres ausgesetzt, da die Forschung noch nicht abgeschlossen ist.

    Der Satz ist weder logisch (denn dann dürfte in keinem einzigen Prüfgebiet, auf dem jemand noch forscht, geprüft werden, d. h. der BPP wäre überflüssig) noch ist seitdem eine weitere Erläuterung gefolgt geschweige denn, wie lange "bis auf weiteres" hier dauern wird.

  5. #35
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.329
    Der Prüfer Brunel ist ja zum VPD gegangen (worden?)
    Ob er VPD-Prüfungen akzeptiert, muss jeder Sammler für sich entscheiden.

  6. #36
    Registrierter Benutzer Avatar von sudetenphilatelie
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    69
    Damit dieser Sudetenland-Thread nicht das Thema verfehlt und sich in der Thematik "Katalogpreise" verfängt, nur eine kurze Klarstellung:

    Natürlich können die Mitarbeiter der Katalogverlage nicht alle Sammelgebiete und Auktionen verfolgen. Deshalb fließen auch die Meinungen der Prüfer, Arbeitsgemeinschaften und von versierten Marktbeobachtern bei der Katalogpreisfestsetzung ein. Aber Basis sind bei seltenen Marken die Auktionsergebnisse - was sonst? Wenn mehrere Bieter bereit sind, einen entsprechenden Preis zu bezahlen, also echtes Geld fließt, sind dies harte Fakten.

    Die Katalogbezeichnung "Lp'" gibt es im MICHEL nicht. Die Bezeichnung "-,-" wird oft mit Liebhaberpreis gedeutet, bedeutet aber noch lange nicht, dass diese Marke sehr teuer ist. Diese Bezeichnung besagt nur, dass Bewertungsunterlagen fehlen. Das Ergebnis einer letzten Auktion ist für mich alle mal aussagekräftiger, als das nichts sagende "-,-". Wer weiß schon, wann eine sehr seltene Marke mal wieder auf den Markt kommt? Meist ist dem Besitzer einer Rarität der Abgabepreis zu niedrig (wie auch fricke schreibt) und dem Käufer die Preisvorstellung zu teuer. Bei einer Auktion haben sich aber Angebot und Nachfrage getroffen.

    Abschließend noch zum Stichwort "Megatrend". Wenn ein Sammelgebiet über 16 Jahre (mindestens seit dem Jahre 2000 verfolge ich diesen Trend) eine steigende Nachfrage mit anziehenden Preisen erfährt, in einer Zeit, in der andere Sammelgebiete stagnieren bzw. rückläufig sind, kann man meines Erachtens durchaus von Megatrend sprechen. Dieser Trend ist ungebrochen und wird nach meiner Einschätzung noch lange anhalten. Diese Entwicklung dürfte sich nicht nur auf das "Sudetenland" beziehen, sondern auf viele spezialisierte Bereiche, wie fricke richtig anmerkt. Gutes, seltenes Material setzt sich immer durch und findet seine Liebhaber.

  7. #37
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.329
    [QUOTE=sudetenphilatelie;143186]

    Die Katalogbezeichnung "Lp'" gibt es im MICHEL nicht.

    Das ist richtig, ich musste mich für _._ entscheiden (kein Preisansatz möglich)

  8. #38
    Registrierter Benutzer Avatar von sudetenphilatelie
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    69
    Sudetenphilatelie nun auch in YouTube

    Für alle Interessenten gibt es nun eine kurze Einführung in dieses Sammelgebiet auf YouTube - einfach reinklicken - viel Spass mit diesem kurzweiligen Vortrag von Ron Pichler!

    https://www.youtube.com/watch?v=rEBVPmWj6VA

  9. #39
    SAMMELGEBIET POLEN Avatar von Stan
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Ergolding
    Beiträge
    694
    Habe mir das Video mal angeschaut, habe allerdings nach ca. 2 min. abgebrochen. Grund dafür ist: Zitat "... nach der Befreiung...", das ist mir schon etwas "sauer aufgestossen".
    Wir lernen aus Erfahrung, daß die Menschen nichts aus Erfahrung lernen.

    (George Bernard Shaw Irischer Dramatiker, 1856-1950)


    Stan

  10. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    663
    Hallo Stan,

    der Macher dieser Beitragsreihe auf YouTube steckt einiges an Energie in die Öffentlichkeitsarbeit für unser Hobby. Dabei passieren Fehler.

    Vielleicht könntest du ihn auf YouTube auf diesen speziellen Punkt ansprechen. Alternativ kann man dies hier tun: http://www.philaforum.com/forum/thre...581#post414581

    Es wäre schade, wenn der junge Sammler durch das zusammenhangslose Herausreißen eines falsch formulierten Sachverhaltes in eine politische Ecke gestellt wird, in die er mit Sicherheit nicht gehört.

    Viele Grüße

    Marko
    Geändert von Briefmarkentor (28.01.2017 um 23:31 Uhr)

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sudetenland, Reichenberg -M. Mi-Nr. 44 oder 45 ??
    Von grandmaster z im Forum Deutsche Nebengebiete
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 22:41
  2. 70 Jahre Sudetenland-Philatelie
    Von sudetenphilatelie im Forum Postgeschichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 22:16
  3. Sudetenland???
    Von dusk im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 03:22
  4. Sudetenland
    Von sudetenphilatelie im Forum Tipps & Tricks zum Sammeln
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 23:11
  5. Osmanische Briefmarken: Kennt jemand diese Briefmarken?
    Von robertoli im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 00:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •