Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Wer kann Auskunft geben ??

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    5

    Frage Wer kann Auskunft geben ??

    Hallo , wer kann mir Helfen ? Ich hoffe das ich das Bild eingestellt bekomme .
    Victoria One Penny rot MiNr. 109 ? -links ohne Rand ? Handelt es sich um einen Plattenfehler oder fehlerhafte Marke
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo @paul-ander:

    Herzlich Willkommen im BDPh-Forum! Mir fällt als erstes auf, dass das eine Fiskalmarke ist ("Stamp Duty").

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  3. #3
    Lieber Exoten als Bund Avatar von petzlaff
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    2.068
    Lieber Lars,

    in Victoria trugen fast alle Marken zwischen 1884 und 1899 die Bezeichnung "Stamp Duty. In alten Katalogen wurden diese Marken fälschlicherweise als Stempelmarken bezeichnet, obwohl es ganz normale Briefmarken waren. Dasselbe Thema hatten wir hier schon einmal. Auch die Marken des Mutterlandes GB trugen bis in die 60er Jahre die Inschrift Postage-Revenue. Damit wurde gekennzeichnet, dass die Marken sowohl postalisch als auch zur Steuerverrechnung benutzt werden konnten.

    Die gezeigt Marke dürfte eine Stanley Gibbons 447 sein - auf dem Scan ist natürlich das Wasserzeichen nicht zu erkennen. Allerdings liegt kein Plattenfehler, sondern eine Druckzufälligkeit vor, dire bei Marken aus Victoria relativ häufig anzufinden ist.
    Geändert von petzlaff (02.01.2009 um 17:48 Uhr)
    LG
    Stefan
    _________________________
    http://www.stjo66.de

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Holzland-Sammler
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    874

    Ergänzung

    @ paul-ander

    Ich sage auch: MI 109, für mich nach dem Scan eine "b" (mattrot, 1899, Wz Nr. 5)
    Eine "a" in rotbraun denke ich nach der gezeigten Farbe ist es nicht.

    @ petzlaff, was vermutest Du denn sonst? Das gezeigte Rahmenbild läßt doch keine Wahl.
    Oder bezog sich Deine Bemerkung nur allgemein auf das nicht sichtbare Wz?

    In meinem Katalog (1985) mit 0,80 DM bewertet.
    Geändert von Holzland-Sammler (02.01.2009 um 18:24 Uhr)
    Wer sich von Brief- oder Fiskal-Marken bzw. Vorausentwertungen der USA trennen - oder seinen Bestand vervollständigen - möchte, kann mich per PN kontaktieren.

    Holzland-Sammler

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    5

    Daumen hoch

    Hallo , ich Danke allen für die Informationen . Ich hatte schon gedacht es wäre was besonderes.

  6. #6
    Lieber Exoten als Bund Avatar von petzlaff
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    2.068
    @Holzland,

    bzgl. des Wasserzeichens: Bei den Marken von Victoria gibt es das Wasserzeichen in verschiedenen Ausführungen. Allerdings habe ich keine Infos über die Seltenheit der unterschiedlichen Varianten. Ebenso gibt es unterschiedliche Papiersorten und Zähnungen. Victoria ist übrigens eines der unübersichtlichsten und schwierigsten australischen Gebiete.
    LG
    Stefan
    _________________________
    http://www.stjo66.de

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Holzland-Sammler
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    874

    Ich weiß, ich weiß ......

    @ petzlaff

    Ich habe gerade (Nov./Dez. 2008) endlich einmal alles was mit Australien (und damit auch "Victoria") vorhanden war durchgehend bestimmt. Die anderen Teile sind auch nicht ohne (Queensland, NSW, ........). Warum die nur (fast) immer dasselbe Kopfbildnis genommen haben.
    Wer sich von Brief- oder Fiskal-Marken bzw. Vorausentwertungen der USA trennen - oder seinen Bestand vervollständigen - möchte, kann mich per PN kontaktieren.

    Holzland-Sammler

  8. #8
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.876

    Moin moin @ all

    ich habe mir aus der Stadtbibliothek Salzgitter mal den 2005/6 Katalog besorgt, der Michel-Preis ist jetzt gestempelt 0,20 € - also einzeln nicht sinnvoll handelbar über ebay.

    Unter der rubrik anno 1885 steht in Mikroschrift das, was Petzlaff zu stamp duty ausgeführt hat. Es wurde zwischen 1.1.1884 bis 30.6.1901 nicht zwischen Stempelmarken und Freimarken unterschieden.
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von jeff
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    südlich von Bremen
    Beiträge
    52

    Victoria-Marken sind etwas Besonderes!

    Zitat Zitat von petzlaff Beitrag anzeigen
    @Holzland,

    bzgl. des Wasserzeichens: Bei den Marken von Victoria gibt es das Wasserzeichen in verschiedenen Ausführungen. Allerdings habe ich keine Infos über die Seltenheit der unterschiedlichen Varianten. Ebenso gibt es unterschiedliche Papiersorten und Zähnungen. Victoria ist übrigens eines der unübersichtlichsten und schwierigsten australischen Gebiete.
    Hallo Stefan,

    genau das macht das Thema so reizvoll.
    Leider bin ich gerade erst neu im Forum, aber wen es interessiert, hier die Unterscheidung der dargestellten 1 penny Marke von dessen Bildnis es fünf verschiedene gibt:
    Michel Stanley G. Farbe Wz. Auflage Ausgabedatum
    109 313 braun V2 367.500.000 01.01.1890
    110 329 or.braun/
    rosa Papier V1 4.800.000 17.06.1891
    109a 332 orangebraun V3 91.440.000 13.06.1896
    109b 357 rot V4 46.540.000 01.08.1899

    St.49 358 oliv V4 nicht bekannt 06.06.1901

    Letztere Marke ist eine Besonderheit:
    Durch die Teilung der Marken Victorias ab dem 01.07.1901 in Briefmarken zum Postversand und Stamp Duty Marken um beispielsweise Gebühren zu bezahlen,
    war diese letzte Marke für 25 Tage als "Briefmarke" zugelassen; ab dem 01.07.1901 aber nur noch als Stamp Duty erlaubt und wurde dann handschriftlich entwertet.

    Die dargestellte Marke scheint vom linken Bogenrand zu stammen und ist das Ergebnis eines "faulty make ready" wo die Druckplatte unzureichend vorbereitet wurde und der Rand keine Farbe aufnehmen konnte.

    Gerne würde ich mich über weitere Stücke hier freuen...

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Holzland-Sammler
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    874
    @jeff

    Hallo und herzlich willkommen im Forum. Hat mein 1. Hinweis in der PN doch schon etwas gebracht. Du hast die richtige Themengruppe auf Anhieb gefunden!

    Und hier der 2. Hinweis für Deine Tauschwünsche:

    http://www.bdph.de/forum/forumdisplay.php?f=75

    Und nun "Viel Erfolg" bei dem (Erfahrungs-)-Austausch, wobei Dein Gebiet bei mir nur unter "ferner liefen..." geführt wird. Sicher findet sich nach Deinem Beitrag der Eine oder Andere (Gleichgesinnte). Wer aktiv schreibt bekommt auch (neudeutsch) "feedback"!
    Wer sich von Brief- oder Fiskal-Marken bzw. Vorausentwertungen der USA trennen - oder seinen Bestand vervollständigen - möchte, kann mich per PN kontaktieren.

    Holzland-Sammler

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. USA: wer kann ...
    Von petzlaff im Forum Nordamerika
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.06.2008, 18:19
  2. Sachsen Brief--wer kann helfen?
    Von saphilatelics im Forum Altdeutschland
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 19:41
  3. Wer kann ...
    Von Philex im Forum Tipps & Tricks zum Sammeln
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 22:46
  4. wer kann helfen?
    Von SaschJohn im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.08.2005, 08:00
  5. Wie kann man den jemand eine Empfehlung geben?
    Von SaschJohn im Forum Forum für Anfänger
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.09.2003, 22:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •