Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 139

Thema: Antwortkarten

  1. #11
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Zitat Zitat von dab Beitrag anzeigen
    Zum Thema Antwortpostkarten der folgende Beleg:
    Hier wurde eine normale Antwortpostkarte benutzt, Diese war zudem völlig unterfrankiert. Der dänische Beamte kreiste die Marken ein und stempelte Porto. Der deutsche Postbeamte erkannte die Frankatur an. Und verlangte den Betrag von 2,40 Mark. Das war nur fast richtig, da der Portosatz inschwischen auf 3,50M gestiegen war.
    @dab:

    Ich sehe das so wie @saeckingen: RM 1,10 waren verklebt, RM 2,40 wurden nachgefordert = Portosatz von RM 3,50. Dem Absender wurde nicht zugemutet, dass er die gültigen Gebührensätze kennt und dementsprechend wurde der Empfänger kulant zur Kasse gebeten.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  2. #12
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306

    Uganda-USA 1939

    Hier mal etwas für unsere USA Fraktion:

    USA 3 Cent Antwortteil am 16. August 1939 von Entebbe/Uganda zurück nach Montclair, New Jersey.

    Name:  Uganda-USA-Reply.jpg
Hits: 843
Größe:  53,9 KB

    Doppelkreisstempel Proud D16 der vom 6.3.28 bis 28.10.59 belegt ist.

    Entebbe ist eine Hafenstadt am Victoriasee und heute durch den internationalen Flughafen Entebbe bekannt - dem wichtigsten Flughafen des Landes.

  3. #13
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Aber auch unsere Germania-Sammler sollen nicht zu kurz kommen:

    Germania 10 Pf Antwortteile P62A und P68A aus einer Firmenkorrespondenz zurück nach Berlin gelaufen.

    a) Belgien

    Name:  DR-Antwort1.jpg
Hits: 820
Größe:  50,5 KB
    Gand 14.02.09

    b) Frankreich

    Name:  DR-Antwort2.jpg
Hits: 822
Größe:  49,3 KB
    Paris XVIII 12.02.06 - Hier hat der französische Postler wohl erst fälschlich erst einmal Nachporto erheben wollen - der Tax-Vermerk wurde aber später gestrichen.

    c) Italien

    Name:  DR-Antwort3.jpg
Hits: 813
Größe:  45,2 KB
    Brescia 22.7.08

    d) Niederlande

    Name:  DR-Antwort4.jpg
Hits: 809
Größe:  47,2 KB
    Haarlem 6.7.09

  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2006
    Beiträge
    776
    Hier eine P15IIA, gelaufen am 11.01.1890 von Kopenhagen nach Aachen mit Ankunftstempel vom 12.01.


  5. #15
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Belgische Antwortkarte am 20.1.97 von Dar-es-Salaam/Deutsch Ostafrika zurück nach Belgien.

    Name:  DOA-Belgien1.jpg
Hits: 2336
Größe:  43,4 KB

    Name:  DOA-Belgien2.jpg
Hits: 727
Größe:  70,3 KB

    Bei dem Stück handelt es sich um einen meiner Neuzugängen von der Weltausstellung London 2010.

  6. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2010
    Beiträge
    104
    Hallo,
    selbst die Sowjets haben nichts behalten, was ihnen nicht gehört.
    Und das schon 1923.

    Grüsse
    reining
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  7. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2010
    Beiträge
    104
    Hallo,
    manchmal kamen auch Antwortkarten aus dem Ausland zurück, an denen die Fragekarte noch dran war.
    Das war eigentlich nicht erlaubt.

    Grüße
    reining
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  8. #18
    neugieriger Zeitgenosse
    Gast
    Zitat Zitat von dab Beitrag anzeigen
    Zum Thema Antwortpostkarten der folgende Beleg:
    Hier wurde eine normale Antwortpostkarte benutzt, Diese war zudem völlig unterfrankiert. Der dänische Beamte kreiste die Marken ein und stempelte Porto. Der deutsche Postbeamte erkannte die Frankatur an. Und verlangte den Betrag von 2,40 Mark. Das war nur fast richtig, da der Portosatz inschwischen auf 3,50M gestiegen war.
    Hat sich eigentlich schon jemals mit den Regelungen der Weltpostverträge und deren Ausführungsvorschriften bzw. des Weltpostvereines zum Thema "Spätverwendung" bzw. "Nachverwendung" von internationalen Antwortkarten beschäftigt???

    Ähnliches gilt auch für Paquebotpost, wo einzelne seltsame Zeitgenossen mit längst ungültigen Marken frankiert haben und dies von den Hafenpostämtern akzeptiert wurde. Wenn dann diese Post nicht in das Ausgabeland der Marken adressiert war, ist diese dann unbeanstandet postalisch gelaufen. Heute werden von einigen Händlern derartige Machwerke als Seltenheit zu horrenden Preisen angeboten.

  9. #19
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Deutsch Ostafrika, 22.11.04: Bayern 5Pf GSK-Antwortteil mit Stempel KOROGWE via TANGA (22.11.04) nach München, dort versehen mit Briefträgerstempel "346".

    Name:  Bayern-Antwortkarte.jpg
Hits: 524
Größe:  14,6 KB

  10. #20
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Heute kann ich einen Neuerwerb vorstellen, den ich letzte Woche als echtes Schnäppchen bei eBay gewonnen habe.

    Es handelt sich um einen Antwortteil von Deutsch Südwestafrika der aus Deutsch Ostafrika am 31/3 08 von Udjidji am Tanganjikasee zurück nach DSWA ging, wo er am 11/6 08 in Karibib ankam. Rückseitig befindet sich ein umfangreicher Bedarfstext.

    Name:  $(KGrHqUOKp!E4jMOrEzcBOOD77EfVg~~_12.JPG
Hits: 1823
Größe:  76,5 KB

    Das ist der erste Antwortteil einer anderen Kolonie den ich je in DOA (oder umgekehrt) verwendet gesehen habe. Ich war nach dem erfolgreichen Gebot hin und weg - auch weil ich nur einen Bruchteil meines Gebotes bezahlen musste.

Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •