Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Wartburgbrief aus Südafrika - Portoanfrage

  1. #11
    Tobago wer sammelt sowas Avatar von doktorstamp
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Horsham
    Beiträge
    283
    1/4 +½d. Zuschlag

    Gewiß philatelistisch inspiriert, kommt aber hin. Für die damaligen Luftpostaufschläge waren die 1/- Marken teils vorgesehen.

    Einschreibgebühr war 2d.

    Porto für den einfachen Brief 2½d.

    In diesem Fall ist der ½d. (Übrigens ½=ALT drucken + 0189 tippen) Teil des Portos.

    Zu den Luftpostaufschlägen hat es auch in der Zeit welche Ermässigungen gegeben, mal war es 10d. mal war es 11d. Sie waren nicht überall gleich und von Land zu Land innerhalb des Commonwealths unterschiedlich ein und abgestellt.

    mfG

    Nigel
    Sammeln wie es einem Spaß macht

  2. #12
    Burgen- & Schlösser-Fan Avatar von uthke
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    50
    Hallo Nigel oder Doktorstamp?
    froh über Ihre Antwort - danke.

    Nun nochmal Klartext zunächst zu den Marken von links nach rechts

    1. Mi-Nr. 119 1/2 + 1/2 also auch eine Zuschlagsmarke ; zählt also nur 1/2
    2. Mi-Nr. 69 (danke Fehldruck) 1 + 1/2 Zuschlagsmarke ; zählt also 1
    3. Mi-Nr. 79 (danke Fehldruck) 1 1/2 also 1 1/2
    4. Mi-Nr. ? 1 Schilling also 1 S.
    5. Mi-Nr. 107 o. 108 zweimal zu je 1/2 also 1
    zusammen 1'/ 4 P.

    bitte noch einmal: 1/2 ist in diesem Fall Teil des Portos? Bitte einem Dummen erklären...., sonst wäre der Brief unterfrankiert. Für mein Exponat benötige ich eine richtige Portoaufschlüsselung (philatelistische Recherche - Sie wissen schon)

    mfg Uthke

  3. #13
    Tobago wer sammelt sowas Avatar von doktorstamp
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Horsham
    Beiträge
    283
    In diesem Fall, die Zuschlagsmarke war bereits vor 6 Jahren zuvor verausgabt, ist ½d. Teil des Portos.

    mfG

    Nigel
    Sammeln wie es einem Spaß macht

  4. #14
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @uthke:

    Der Brief ist überfrankiert. Notwendig waren 4 1/2d, verklebt wurden 1/4d. Ein ganzer Schilling zuviel.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  5. #15
    Burgen- & Schlösser-Fan Avatar von uthke
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    50
    Hallo, zusammen,

    ich danke für eure Mitarbeit, die Antworten haben mich ein ganzes Stück weitergebracht.

    mfg Uthke

  6. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von Andreas Gminder
    Registriert seit
    03.2005
    Beiträge
    434
    Posting hatte sich erledigt, hatte die zweite Seite nicht bemerkt, sorry ....
    Geändert von Andreas Gminder (01.02.2009 um 10:37 Uhr)

  7. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von Andreas Gminder
    Registriert seit
    03.2005
    Beiträge
    434
    Zitat Zitat von deckelmouk Beitrag anzeigen
    @uthke:

    Der Brief ist überfrankiert. Notwendig waren 4 1/2d, verklebt wurden 1/4d. Ein ganzer Schilling zuviel.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Hallo Lars,

    4 1/2 d für einen Luftpost-Einschreibebrief von Afrika nach Europa?? Das kann ich nicht glauben!

    beste Grüße,
    Andreas

  8. #18
    Lieber Exoten als Bund Avatar von petzlaff
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    2.068
    Die 1/2 Pence sind nicht vermutlich Zuschlag, sondern wirklich Spendenzuschlag zur Errichtung des Vortrekker-Denkmals in Pretoria. Entsprechende Wohltätigkeitszuschläge auf Sonderausgaben wurden in Südwetsafrika 1933 (Mi 67-74) und 1938 (Mi 119-126) sowie in Südwestafrika 1935 (Mi 172-179) und 1938 (Mi 198-205) erhoben. Das Denkmal wurde am 01.12.1949 eingeweiht (Sonderausgabe RSA Mi 217-219).
    LG
    Stefan
    _________________________
    http://www.stjo66.de

  9. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    372
    Zitat Zitat von uthke Beitrag anzeigen
    Hallo, habe kürzlich einen wunderschönen R-Brief von einem Händler erhalten. Dieser hat einen R-Zettel "Wartburg" und ist mit Wartburg - Stempeln versehen.
    Die Briefmarken sind aus Südafrika !! Ja, es gibt in Südafrika eine Stadt mit dem Namen "Wartburg"! Aber wie setzt sich das Porto von 5 Pfund zusammen?
    Ist die Währung richtig benannt?
    - Auslandsbrief nach Deutschland
    - Einschreiben
    - Luftpost
    und dann alles 1939. Wer kennt sich aus?
    Der Brief ist mit 1 Shilling und 4 Pence eindeutig korrekt frankiert für ein Luftpost-Einschreiben bis 20g nach Europa.

    Gruß
    W.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. DR Luftpostbrief Inland Portoanfrage
    Von uthke im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 20:03
  2. Ganzstück Südafrika
    Von MacStamp im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 19:34
  3. Feldpostamt Südafrika
    Von intellisammler im Forum Afrika
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 15:27
  4. Südafrika Gebührenmarken ?
    Von Fehldruck im Forum Fiskalphilatelie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 16:50
  5. Südafrika Mi 323
    Von levélbélyeg im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 18:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •