Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: an die lokalen ExpertInnen: 30167 Hannover 10

  1. #1
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494

    an die lokalen ExpertInnen: 30167 Hannover 10

    Der abgebildete Beleg (Anschrift und Absender habe ich mittels Grafikprogramm entfernt) gibt mir ein Rätsel auf: Die Unterscheidungsnummer "10" hinter Hannover war mir bisher nicht bekannt. Es gibt zwar seit langem Postämter (neuerdings Postfilialen) mit dreistelligen mit 10 beginnenden Unterscheidungsnummern. Die gezeigte Hand-Abstempelung dürfte aber wohl nicht mit einer fehlenden dritten Ziffer erklärbar sein, denn die Vorderkante des H und die rechts Seite der 0 sind in etwas gleich weit vom Zenit entfernt. Was also hat es mit Hannover 10 auf sich? Ebenfalls ungewöhnlich sind die Unterscheidungsbuchstaben des Handstempels: Mit "go" könnten Großkunden assoziiert werden. Das wiederum könnte auf das Provisorium im alten Güterbahnhof hindeuten. Wer kann das bestätigen oder eine andere Erklärung liefern?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    Rollenmarkensüchtiger Avatar von Bernd HL
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    621
    Schau doch mal unter Deutsche Post "Filialsuche" http://www.yellowmap.de/Partners/Deu...earchForm.aspx

    Da spuckt die Suchmaschine folgendes aus: http://www.yellowmap.de/partners/Deu...&Town=Hannover

    Engelbosteler Damm 47, 30167 Hannover Nordstadt

    Ist das eventuell eine neue Filiale? Es werden momentan doch so viele Poststellen geschlossen und anderweitig als Postpoint oder Partnerfiliale neu eröffnet, trifft das hier eventuell zu? Hier in Lübeck sind auch plötzlich mehrere neue Zahlen aufgetaucht, die es so früher nie gegben hat. Und wo ich dann mal vorbeigefahren bin, stellte sich eben der neue Postpoint heraus, von denen allerdings auch schon wieder einer dicht ist. Veruch mal Dein Glück!
    ...sind Rabattmarken eigentlich Briefmarken???

  3. #3
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.514
    In "DAS POSTLEITZAHLENBUCH" Ausgabe März 1993 ist das Postamt 30167 als Zustellungspostamt aufgeführt, wie zehn andere auch, die vorher alle mit 3000 Hannover 1 firmierten.

  4. #4
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494
    Danke für die Hinweise.

    Die restlichen Aspekte des Falls konnte ich klären, als ich heute eine größere Anzahl Briefsendungen auf den Weg gebracht habe als Briefkästen zuzumuten ist: Als Hannover 10 firmiert eine Geschäftspost-Annahmestelle im ehemaligen hannoverschen Güterbahnhof am Weidendamm, Ecke Arndtstraße. Daher wohl auch die Unterscheidungsbuchstaben "gp" in einem der dort eingesetzten Handstempel. Diese spezielle Annahmestelle ist mit der angegebenen Suchmaschine offenbar nicht zu finden.

    Welche Unterscheidungsnummer und welche Unterscheidungsbuchstaben die erwähnte Filiale am Engelbosteler Damm aufweist, wäre noch zu klären.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Dirk Bake (15.07.2008 um 13:57 Uhr)

  5. #5
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494
    Schon wieder gibt ein Hannover-Handstempel Rätsel auf: Wieso fehlt hinter dem Ortsnamen die Unterscheidungsnummer? Zum Vergleich eine sieben Jahre früher erzeugte Abstempelung mit Unterscheidungsnummer und gleicher PLZ.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  6. #6
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.514
    Meine Beobachtung ist, daß in "neuerer Zeit" die Nummern wegfallen.

  7. #7
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494
    Ja, für kleinere Orte kann ich diesen Wegfall bereits mehrfach belegen - inisbsondere, aber nicht nur für Postagenturen. Die gezeigte Abstempelung ist die erste mir auffallende aus einer Großstadt. Wer zeigt weitere Beispiele aus Großstädten? Und wer kann hier veröffentlichen, warum die UNr. wegfällt?

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    In meiner Postfiliale wird auch nur mit "Neuss" gestempelt. Wenn das die einzige Postfiliale in einem Postleitzahlenbezirk (hier 41464) ist, reicht das vollkommen aus.

  9. #9
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494

    30880 Laatzen 304 a

    Erneut gibt mir ein Fundstück Rätsel auf: Die Anzahl von Postämtern und Poststellen in Laatzen betrug gemäß Ortsverzeichnis von 1987 noch 5, und sie waren von 1 bis 5 durchnumeriert. Dass nun als Unterscheidungsnummer die 304 verwendet wird, finde ich erstaunlich. Wer kann mir mitteilen, für welche Postfiliale oder -agentur diese Nummer steht und warum eine dreistellige U-Nummer vergeben wurde?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

  10. #10
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494
    Der abgebildete der Bedarfspost entstammende Abschlag vom Januar 2010 gibt mir Rätsel auf: Zur PLZ 30453 gehörten bislang mit 9 beginnende Unterscheidungsnummern. Hier ist aber eine 1 als erste Ziffer sichtbar. Auch die Unterscheidungsbuchstaben pf (vielleicht für Postfiliale?) finde ich ungewöhnlich. Wer kann mitteilen, welche Stelle diesen Stempel einsetzt und wie die vollständige Unterscheidungsnummer lautet?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hannover Nr. 22, nachgestochen ?
    Von Siegfried Spiegel im Forum Altdeutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 16:38
  2. Fälschungen: Hannover
    Von Lars Böttger im Forum BDPh-Fälschungserkennung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 12:36
  3. Köln versus Hannover
    Von Harald Krieg im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 10:40
  4. Hannover 12 - Plattenfehler ???
    Von robertoli im Forum Altdeutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 20:28
  5. Plattenfehler Hannover
    Von lehrling im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 18:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •