Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55

Thema: Luxemburg und die Post im ersten Weltkrieg

  1. #41
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Postkontrolle Saarlouis

    Wieder eine dieser unscheinbaren 5-Pfg.-Germania-Frankaturen, die keinen "normalen" Sammler hinter dem Ofen vorholen. Die Postkarte aus Merzig ist korrekt mit 5 Pfg. frankiert, ab Ende Oktober 1914 hat Köln zentral die Auslandszensur für Luxemburg übernommen, aber hier hat der zuständige Postbeamte die Karte direkt an die Postkontrolle Saarlouis weitergeleitet, von dort ging sie dann sofort und ohne Umweg über "Kölle" nach Luxemburg.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #42
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Einschreiben Consdorf - Schweiz 1916

    Das ist einer der schönsten Briefe aus der Besatzungszeit: Der Einschreibebrief in die Schweiz wurde mit 50 Centimes frankiert (25 Cent. für Einschreibegebühr, 25 Cent. UPU-Auslandsporto) und sowohl in Trier als auch in Strassburg zensiert. Leider nicht ganz sauber geöffnet, aber das tut der Optik keinen Abbruch.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  3. #43
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Bureau Interallie de la Circulation

    Wer kennt das oben angesprochene "Büro"? Meine Recherchen haben nur ergeben, dass dort u.a. die Visa-Vergabe geregelt wurde? Weiss jemand mehr? Wie lange hat es bestanden, was waren seine Aufgaben?

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  4. #44
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    Heute möchte ich mal eine Postkarte zeigen:

    von Luxemburg nach Ciney in Belgien vom 11.11.1915.
    Interessaant ist der Zusatzstempel auf der Vorderseite:
    Keine Beförderungsgelegenheit -zurück-.
    Weiß jemand wo dieser Stempel aufgebracht wurde?
    War das schon in Luxemburg, an der Grenze oder in Belgien?

    Gruß Helmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  5. #45
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Helmut,

    nach meinem Belegmaterial geschah das in Trier bei der Auslandszensurstelle. Dort wurde von Luxemburg aus die Auslandspost hingesandt. Die Aussage ist allerdings nicht in Stein gemeisselt.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  6. #46
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    Hallo Lars,

    danke für die Info.

    Gruß Helmut

  7. #47
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Inlandszensur durch Deutsche Feldpost innerhalb Luxemburgs... Bisher der einzig bekannte Beleg.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  8. #48
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Kaiserliche Deutsche Feldpoststation Nr. 1

    Die Frage nach dem Eröffnungsdatum dieser Feldpoststation in Luxemburg scheint etwas klarer zu sein: Ende August 1914 - mir liegen zwei Belege mit dem Datum 31. August 1914 vor.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  9. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    133
    Hallo Lars,
    da ich das von Karl Schracke 1921 geschrieben Buch zur Feldpost gerade lese, fand ich folgendes. Die 4. Armee verlegte ihren Hauptort zur Postzuführung am 21. 8. von Trier nach Luxemburg. Dafür wurde im Bahnhof von Luxemburg eine Feldpoststation eröffnet. Obwohl schon am 26.8. der Hauptpunkt der Postversorgung der 4. Armee nach Libramont weiterverlegt wurde, denke ich , das die Feldpoststation am Bahnhof Luxemburg dort verblieb. Der Stempel den du zeigst, ist einer der 60 Feldpoststationsstempel, die schon vor dem Krieg gefertigt wurden. Nur diese, je 15 Stück für die 1.-4. Armee, hatten das Datum in der Mitte.
    Beste Grüße Bernd

  10. #50
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Bernd,

    vielen Dank für Deine Information! Dann suche ich weiter Stempel mit Stempeldatum vor dem 31.8.1914. Und das Buch natürlich auch...

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zensur in Luxemburg nach dem II. Weltkrieg
    Von philaservice im Forum Luxemburg
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 20:45
  2. ARGE Deutsche Besetzung im Ersten Weltkrieg
    Von MViR im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 22:40
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 16:55
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 14:42
  5. Atlas zum Ersten Weltkrieg
    Von rolfnr im Forum Philatelistische Literatur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2005, 18:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •