Seite 2 von 25 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 249

Thema: Bleisulfidschäden - Betroffene Marken/Abhilfe

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    139
    Klassische Frankreich-Marken sind in großem Umfange betroffen. auch sehr teure Werte und auch Rot- (1 Fr.) und Blautöne. Ein deutscher Hersteller von Transparentalben usw. hat große Marktanteile in Frankreich.

    In Frankreich werden leider auch immer noch in größerem Maße stark weichmacherhaltige Weich-PVC-Folien zur Briefmarkenaufbewahrung verwendet. Ggf. bei Besuchen auf franz. Messen und Ausstellungen darauf achten.
    Geändert von Peter Feuser (15.04.2008 um 18:56 Uhr)

  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    139
    Das ist ein Test testName:  Scan10043.JPG
Hits: 1240
Größe:  72,2 KB

  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    139
    Hallo, ich versuche einmal, weitere Bilder einzustellen und gebe die Kommentare dazu später ab:Name:  Scan10054.JPG
Hits: 878
Größe:  75,8 KB

    Name:  Scan10053.JPG
Hits: 866
Größe:  46,8 KB

    Name:  Scan10052.JPG
Hits: 875
Größe:  20,3 KB

    Name:  Scan10051.JPG
Hits: 855
Größe:  34,3 KB

    Name:  Scan10050.JPG
Hits: 859
Größe:  35,5 KB

  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    139
    Hallo
    ein letzter scan noch, der nicht mehr draufpassteName:  Scan10049.JPG
Hits: 840
Größe:  66,4 KB

    Name:  Scan10048.JPG
Hits: 862
Größe:  75,8 KB

  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    139
    Hallo, auweia. Die Scans kommen, bis auf den ersten Versuch ganz schlecht raus.

    Ich will hier nicht den ganzen Platz blockieren, evtl. versucht die Sekretärin es aber später nochmal, weil die Aussagekraft so wie jetzt teils gleich null ist.

    Zu den Dt. Reich Nr. 3: Dies ist eine Seite aus dem im Hauptthread erwähnten Frankreich-Lager (es sind auch einige Nr. 14 dabei). Bemerkenswert ist, dass keine einzige der unter Hart-PVC-Folien extrem gefährderten Nr. 3 (1/2 Gr. ziegelrot) Bleisulfidschäden hat, obwohl sich alle Marken seit über 40 Jahren in stinkenden, stark weichmacherhaltigen Weich-PVC-Blattschutzhüllen aus dem franz. Büroartikelhandel befinden.
    Geändert von Peter Feuser (15.04.2008 um 19:04 Uhr)

  6. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    139
    Test mit neuer Qualität
    Name:  Scan10056.JPG
Hits: 927
Größe:  79,7 KB

    Name:  Scan10046.JPG
Hits: 918
Größe:  76,2 KB

    Name:  Scan10045.JPG
Hits: 920
Größe:  64,7 KB

    Name:  Scan10044.JPG
Hits: 924
Größe:  94,4 KB

    Name:  Scan10043.JPG
Hits: 911
Größe:  97,3 KB

  7. #17
    Luxemburg-Sammler Avatar von Ulli D.
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    187
    @ Lars / Bleisulfid-Schäden bei Luxemburg-Marken

    Bisher habe ich in der Klassik/Semiklassik lediglich Bleisulfid-Schäden bei Mi-Nr. 23a (nicht 23b = völlig andere Farbe und anderes Papier!) beobachten können. Anliegend ein (hoffentlich) aussagekräftiges Beispiel.

    Gruß

    Ulli
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  8. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    139
    Hallo, auweia, da müssen wir noch etwas üben. Einige Scans sind doch arg körnig (kommt vielleicht von den Farbkopien als Vorlage), aber ich glaube, man sieht die Schäden relativ deutlich. In Wirklichkeit sind die Farben dunkler.

  9. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    139
    anbei noch ein Brief
    Name:  Scan10047.JPG
Hits: 1117
Größe:  77,5 KB

  10. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    139
    Die Marken Mi.Nr. 12 und 13 auf obigem Brief befinden sich sozusagen im Schadens-Endstadium durch Bleisulfid:

    Die ehemals ziegelrote Nr. 13 ist fast ganz schwarz, während die Nr. 12 zwar noch ihre Originalfarbe behalten hat, aber der Unterdruck stark hervorgetreten ist. Man kann also nicht generell sagen, alle gelben und orangefarbigen Marken sind gefährdet, und etwa alle blauen nicht. Es kommt immer auf die ursprünglichen Zusammensetzungen der Farben und ihren Bleigehalt an.

    Dieser Brief hat eine kleine Geschichte:

    1975 fing ich nach Ablauf meines Wehrdienstes bei der Fa. Steltzer in Frankfurt als Philatelist an. Etwa zeitgleich wurde bei der Fa. Köhler ein kleines franz. Firmenarchiv aufgelöst. Darin enthalten waren über 100 eigentlich sehr frische und schöne Preußen-Briefe, fast alle mit 3 1/2 Sgr.-Frankaturen der 3. und 4. Ausgabe nach Frankreich. Die Briefe waren aber offenbar eine Zeitlang feucht gelagert gewesen und so hatten zahlreiche Nr. 1, 13 und 15 die üblichen "Oxydationen" und waren dadurch unansehnlich. Der Unterdruck war allerdings nicht hervorgetreten und war also noch da, wo er unsichtbar sein sollte.

    Ein mir gut bekannter Händler kaufte den ganzen Posten billig und machte sich daran, die "Oxydationen" mit Wasserstoffsuperoxyd zu behandeln, was in den meisten Fällen auch recht gut gelang. Danach bot er die Briefe einzeln auf Auktionen an.

    Im Oktober letzten Jahres fand ich den oben abgebildeten Brief aus dieser Korrespondenz wieder. In der Zwischenzeit war er in eine PVC-Hülle gelangt und hatte die ersichtlichen schweren Bleisulfidschäden, die man auf jeder größeren Messe hundertfach so oder ähnlich bei angebotenen Preußenmarken sehen kann. Auch die ehemals orangeroten Nebenstempel sind jetzt schwarzbraun.

    Vielleicht hat ein Chemiker eine Erklärung für das Phänomen, dass bei der ersten Verfärbung nur die Nr.13 beeinträchtigt wurde, die Nr. 12 aber nicht. Bei Hitzeeinfluss, z.B. durch Kriegsschäden (dann haben alle Marken in der Regel auch Papierschäden), und auch unter Hart-PVC entstehen offenbar beide Schadensarten gleichzeitig.
    Geändert von Peter Feuser (09.01.2008 um 11:26 Uhr)

Seite 2 von 25 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auch ein Bleisulfidschaden ???
    Von petzlaff im Forum Nordamerika
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 18:24
  2. Bleisulfidschäden an Marken
    Von brfmhby im Forum Restliches Europa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 01:23
  3. Bleisulfidschäden durch Vordruckalbum
    Von Siegfried Spiegel im Forum Technische Fragen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 09:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •