Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

Thema: Vorphilatelie Luxemburg

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    133
    Hallo deckelmouk,

    Leider kann ich nicht helfen, weil ich nicht weis, wie ein Brief nach Luxemburg aus Belgien behandelt wurde. Am 1. Juli 1849 trat in Belgien das neue Gesetz über die Reform der Postverwaltung mit neuen innerbelgischen Gebühren in Kraft und 3 Monate später folgte ein neuer Postvertrag mit Frankreich. Ich lese auf dem Brief eine Taxe von 190 centimes, was wohl nicht zu erklären ist. Wobei der Abstand zwischen der 1 und der 9 groß ist.
    Beste Grüsse Bernd
    Geändert von BaD (06.04.2010 um 11:04 Uhr)

  2. #32
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Bernd,

    vielen Dank für Deine Antwort! Die "9" ist eine "3" nach französischer Taxschreibweise.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  3. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    133
    Aha, Sachen gibt es.
    Zu beachten wäre, das ab 1.7.1849 eine Strafgebühr von 10 centimes für unfrankiert galt. Der einfache Brief in Belgien war bis 10 gramm, ins Ausland bis 7 1/2 gramm. Das ist nicht viel. Ein Beleg nach Frankreich mit einem Gewicht von 23 gramm kostete, wenn über der ermässigten 30 km-Grenzverkehrs-Zone lag, 120 centimes frankiert! Innerbelgisch musste ein Brief unfrankiert schon 60-100 gramm wiegen, um die 130 centimes zu erreichen. Auch hier war allerdings bei einem Abstand von unter 30 km zwischen Abgangs-und Bestimmungsort das Porto halbiert.
    Beste Grüsse Bernd

  4. #34
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Bernd,

    die direkte Entfernung zwischen Aubange und Luxembourg-Stadt ist weniger als 30 KM, das spräche für die Halbierung des Portos. Und so schwer kann der Brief gar nicht sein. Eine mögliche Erklärung wäre, dass auf der Briefvorderseite das Porto für mehrere Briefe vermerkt wurde. Das hab ich aber bei Luxemburg bisher noch nicht gesehen.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  5. #35
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    133
    Hallo Lars,
    die Möglichkeit, das der Brief an einem größeren angebracht war, ist auch nicht auszuschließen. Aber es gibt keine Anhaltspunkte dafür,leider.
    Da ich mich durch den Brief mit Belgien beschäftigt habe, ist mir aufgefallen, das die Postbehörde sehr schnell reagierte.
    1.10.1849 Postvertrag mit Frankreich, meist 40 centimes Frankatur.
    Enormer Verbrauch der 20 centimes-Marken.
    Am 9.10. Verfügung, eine 40 centimes-Marke bis zum 15.!!!!10.1849 herzustellen.
    Ziel leicht verfehlt, aber siehe unten. Superleistung!
    Die Marken waren nur innerbelgisch, nach Frankreich und ab 15.Februar 1850 nach Großbritannien zu verwenden.
    Verzeiht die Abschweifung im Luxemburg-Thema.
    Beste Grüsse Bernd
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von BaD (06.04.2010 um 14:04 Uhr)

  6. #36
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Hallo in die Runde,

    ich halte die "1" für die Gewichtsangabe "Premier Port", also 1. Gewichtsstufe, und die "30", wie schon genannt, für 30 Centimes Taxe.

    Liebe Grüsse von bayern klassisch
    Beatus ille, qui procul negotiis

  7. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    133
    Hallo,
    vielleicht findet sich ein Kenner der französischen Sprache, der die Höhe der Gebühr eines Briefes nach Luxemburg aus Belgien aus dem zur Zeit des Briefes gültigen Postvertrag herauslesen kann.http://www.dasv-postgeschichte.de/PDF/966.pdf
    Beste Grüsse Bernd

  8. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2006
    Beiträge
    66

    Dbz

    Da mir vor einiger Zeit vier Vorphila Briefe Österreich-Luxemburg v.v. in die Hände gefallen sind - habe ich einen Artikel darüber für die DBZ geschrieben, der
    aber noch nicht erschienen ist. Bin erst jetzt auf eure Rubrik aufmerksam geworden.
    Wird wohl in den nächsten Wochen erscheinen.
    H

  9. #39
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @johelbig:

    Da ich die DBZ nicht beziehe, würde ich mich über einen Hinweis, wann der Artikel erscheint, sehr freuen.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  10. #40
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Hallo Lars,

    wenn ich daran denke, werde ich das Heft für Dich zurücklegen.

    Grüße
    Harald

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorphilatelie - europ. Transitbriefe
    Von johelbig im Forum Vorphilatelie
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 00:17
  2. Luxemburg CT
    Von heku49 im Forum Luxemburg
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 19:27
  3. Luxemburg
    Von heku49 im Forum Luxemburg
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 20:26
  4. Kann jemand in der Vorphilatelie helfen?
    Von Stamp_Charly im Forum Vorphilatelie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 15:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •