Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

Thema: Vorphilatelie Luxemburg

  1. #41
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    Heute benötige ich nochmals Hilfe.

    Der Brief stammt aus der belgischen Provinz Luxemburg und geht in die Stadt Luxembourg. Vorderseitig der Stempel von Arlon, vom 19. Juni 1833, rückseitig Eingangsstempel Eich vom belgischen Typ 04.
    Die Taxierung von 10 decimes verstehe ich nicht. Die Entfernung Arlon - Luxembourg war nicht so groß (ca. 60 km) und das Gewicht ist auch nicht groß. Normal hätten da 3 decimes gereicht.
    Habe ich was übersehen?

    Gruß Helmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #42
    Registrierter Benutzer Avatar von DiDi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Mondorf-les-bains / Luxemburg
    Beiträge
    236
    @ Helmut

    Ein schöner Beleg, und dann noch mit Ankunftstempel EICH.
    Der Tarif von 3 déc. (Arlon - Luxemburg ~40 km) galt erst seit 1836.
    Die Taxziffer 10 entsprach genau den 10 Centimes, die auch für einen Brief ab Luxemburg nach Arlon zu bezahlen waren.

    Gruß

    DiDi

  3. #43
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    @ DiDi,

    herzlichen Dank für die Info. Ich wußte, ich habe was übersehen.

    Gruß Helmut

  4. #44
    Offene Klasse Fan Avatar von zockerpeppi
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Dudelange - Luxembourg
    Beiträge
    103

    Luxemburg Vorphilatelie

    Ich erwecke dieses Thema aus seinem Dornröschen Schlaf.

    Hier ein Brief ( nur noch eine Seite übrig) von Luxemburg nach Barcelona adressiert an den maréchal des logis Pescatore der 6 Kompanie, 4 Regiment der Husaren, 2 Division der Armee von Arragon

    Die Stempel :
    der P98P Luxembourg – département des forêts.
    der rechteckige P.P.P.P (port payé passe Paris).

    Das Porto : auf der Rückseite : 25 cent, ein einheitlicher Tarif
    décret du 9.2.1810 Militaires, pour sous-officiers et soldats uniquement, lettre simple, toutes destinations à l’intérieur ou aux armée quelque soit la distance
    gemäss dem Dekret vom 9.2.1810 für Militärpost, an Unteroffiziere und Soldaten, alle Destinationen egal welche Distanz, innerhalb oder ausserhalb der Armee.

    Nicht datiert, wurde von dem Auktionshaus mit 1811 angegeben. Dies ist nicht korrekt. Das sehr private Schreiben wurde nach dem September 1813 und vor Februar 1814 verfasst:
    1. erster Hinweis: Antoine, der Schreiber und Bruder sendet Grüsse von seiner Ehefrau die er am 12.7.1813 geheiratet hat.
    2. zweiter Hinweis: der Brief geht an den maréchal des logis. Dieser Titel wurde Pescatore erst am 24.9.1813 verliehen.
    3. dritter Hinweis: Pescatore kam nach der verloren Schlacht um Vittoria und nach der Kapitulation von Napoleon im Februar 1814 nach Luxemburg zurück


    Quellen : Les tarifs postaux français de 1627-1969, 1982 Editions Loisirs et Culture
    Catalogue des estampilles de France, Blot Henri
    Chronique de la Famille Pescatore, Wehenkel Antoine 2002

    Grüsse
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  5. #45
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    Glückwunsch, ein toller Beleg.
    Ganz klasse auch recherchiert.

    Gruß Helmut

  6. #46
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Ein Rahmen-Exponat "Vorphilatelie Luxemburg"

    Auf der Seite von Phila-Dudelange (www.phila-dudelange.lu) ist das folgende schöne Exponat von Roland Schneider über die Luxemburger Vorphilatelie zu sehen: http://www.phila-dudelange.lu/index....id=121&lang=de

    Auszugsweise werden Briefe aus den verschiedenen (Post-)Perioden vorgestellt, von der österreichischen über die französische, holländische, belgische bis hin zur luxemburger Zeit.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  7. #47
    Offene Klasse Fan Avatar von zockerpeppi
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Dudelange - Luxembourg
    Beiträge
    103
    Seit langem wieder etwas zum Thema :

    Faltbrief nach Arlon vom 8.1.1849 der Handschuhfabrik Wagner und Schoemann gebürtig aus Trier, Niederlassung in Luxemburg irgendwann 1843. Als Nebengeschäft tätigte die Firma auch Bankgeschäfte (ab 1856 Bankhaus Werling). Ovaler Luxemburg Franko Stempel in rot. Rechts der Grenzübergangsstempel Luxembourg par Arlon in rot . Porto 4 décimes davon 2 für Belgien und 2 für Luxemburg gemäß Postvertrag vom 24.4.1842

    Name:  img403.jpg
Hits: 225
Größe:  31,1 KB

    Lulu

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Vorphilatelie - europ. Transitbriefe
    Von johelbig im Forum Vorphilatelie
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 01:17
  2. Luxemburg CT
    Von heku49 im Forum Luxemburg
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 20:27
  3. Luxemburg
    Von heku49 im Forum Luxemburg
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 21:26
  4. Kann jemand in der Vorphilatelie helfen?
    Von Stamp_Charly im Forum Vorphilatelie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 16:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •