Seite 3 von 118 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1178

Thema: Zweifelhafte Angebote - Zweifelhafte Anbieter

  1. #21
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Nachlassfund... von Jenie24

    Ein Verkäufer, der sich jede Mühe gibt, ein Plätzchen im Thread zu finden: http://search.ebay.de/_W0QQsassZjenie24 - die Mär vom Nachlassfund wird seit Jahren strapaziert, Winterfälschungen werden auf echte Briefe montiert, ein Katalogwert dazugeschrieben und "vorsichtshalber" alles als falsch angeboten.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #22
    Tobago wer sammelt sowas Avatar von doktorstamp
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Horsham
    Beiträge
    283

    Lächeln

    Und eben deswegen ist eine Ebay Rubrik "Fälschungen" von Nöten, denn in so einer Rubrik bestünde keinen Zweifel. Egal wie die Verkäufer sie schönschreiben.

    Solange sie noch unter die Markeneigenen Rubriken eingestellt werden, besteht seitens der Käufer immer den Verdacht oder Meinung 'er könne sich ein Schnäppchen ergattern'.

    mfG

    Nigel
    Sammeln wie es einem Spaß macht

  3. #23
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @doktorstamp:

    Da widerspreche ich Dir von ganzem Herzen, eine Kategorie "Fälschungen" würde überhaupt nichts bringen. Diese Anbieter formulieren doch genau so, weil sie suggerieren wollen, dass die Sachen echt sind! Und der Rest schreibt sowieso "Fälschung" hin.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  4. #24
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Wenigstens der wertvolle untere Brief ist echt ...

  5. #25
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Deutsches Reich Nr. 13 gest. 3400,- MEuro Garantie!!!!!

    Manche Leute hofft man nie wieder zu sehen: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...ayphotohosting - Auch bei benjamin_reuter lohnt es sich, den Text sehr genau zu lesen:

    "zum verkauf steht hier marke aus dem deutschen reich- die nr. 13 mit richtigem stempel und auch bei genauem hinschauen sehe ich keine federentwertung, aber schauen sie sich selber die scans an. daher der katalogwert von 3400,- kenne mich zwar nicht so sehr in dem gebiet aus, aber das scheint schon eine sehr große seltenheit zu sein! leider ist die marke in keinem besonders guten zustand. ich gebe aber dafür eine nachprüfgarantie. sollte sich die marke innerhalb von 60 tagen als falsch herausstellen, erstatte ich den kaufpreis zurück!"

    Er kennt sich sehr gut mit Marken aus, das zeigen seine anderen Angebote. Der Michelwert gilt nur für geprüfte echte Stücke, reine Bauernfängerei. "...sollte sich die marke ... als falsch herausstellen,..." - die Marke ist echt, der Stempel bestenfalls nicht prüfbar.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  6. #26
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    Wenn aber die $-Zeichen in die Augen kommen, lesen viele nicht mehr richtig weiter.
    Gruß Helmut

  7. #27
    AllesWasSchönIst Avatar von andreas-machner
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Illertal
    Beiträge
    234
    Hi!

    Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Die Marke ist wohl echt, der Stempel könnte es sein. Eindeutiger Knochen, selbst ein Laie fällt nicht darauf rein, da ja ein Bild den deutlichen Zustand zeigt. Und in ein Angebot kann man auch manches hineininterpretieren, klar gilt der Katalogpreis nur für geprüfte Stücke, aber das steht im Katalog und in diesem steht auch die Stempelbewertung, also muß der Laie eh nachlesen, falls er das Gebiet nicht kennt.

    Ebenso schreibt der Verkäufer, dass er sich auf diesem Gebiet, ich nehme an damit meint er das DR um 1872, nicht so gut auskennt. Welche Stempel waren möglich? Wie sind erhaltene Stücke gestempelt? Das weiß ich auch nicht.

    Ich kenne den Verkäufer überhaupt nicht, er verlangt ja nicht mal eine BPP-Prüfung, oder? Ich würde diesen Knochen auch nicht prüfen lassen, da er eh keinen Handelswert hat ( oder doch?). Außerdem wirbt er mit seinem Namen. Ich persönlich kann in diesem Fall keine Bauernfängerei erkennen, oder ist er schon öfters aufgefallen?

    Ebenso glaube ich auch nicht an eine Manipulation seinerseits, ansonsten hätte er wohl ein besseres Stück gewählt.

    Oder seht Euch die haufenweise Angebote vom Saargebiet an, hier gilt der Katalogpreis doch auch nur für geprüft und werden trotzdem ungeprüft mit dem Michelwert beworben. Dann hätten wir eine Menge Bauernfänger.

    Guten Rutsch,

    Andreas Machner

  8. #28
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Aus gegebenen Anlass...

    Gestern habe ich mit einem Forenmitglied den folgenden Anbieter diskutiert: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...m=200185758219 - immer wieder fallen Käufer auf ihn rein. Alles bessere Material ist falsch, die Alben sind kein Nachlass, sondern eine willkürliche Zusammenstellung. Und bewusst wird eBay-Deutschland gemieden...

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Lars Böttger (29.12.2007 um 17:02 Uhr)

  9. #29
    DDR von A-Z Avatar von Lumpus2000
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    372
    Hallo Lars,
    "Dieses Angebot (200185758219) wurde entfernt oder ist nicht mehr verfügbar."
    ... kannst du bitte einen Link zu "alle Angebote des Anbieters" posten (oder in der Art)

    Danke + Gruß
    Swen

  10. #30
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @andreas machner:

    Der Anbieter "glänzte" in den letzten Jahren u.a. durch Schleswig-Holstein-Halbierungen u.ä. - er kennt sich hervorragend mit Briefmarken aus, keine Sorge. Hätte er den Katalogwert nicht extra angegeben, um damit auf Dummenfang zu gehen, dann wäre das Angebot drin geblieben.

    Beim Saargebiet such ich noch einen Mitstreiter, der regelmässig die Angebote durchgeht und auf Falschstempel aufmerksam macht.

    @lumpus2000:

    http://cgi6.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...=3&completed=1

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

Seite 3 von 118 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer entfernt Angebote bei eBay?
    Von kebdk im Forum Fälschungen bei eBay & Co.
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 18:08
  2. ebay-Einstellungen: bald endende Angebote
    Von Christian im Forum Technische Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 00:53
  3. Optimistische EBAY Angebote
    Von Briefmarkensammler im Forum Off-Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 21:35
  4. Zweifelhafte Einkreisstempel Luxemburg
    Von Ulli D. im Forum Luxemburg
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 17:48

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •