Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68

Thema: 1940 - 1944 (Deutsche Besetzung)

  1. #1
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132

    1940 - 1944 (Deutsche Besetzung)

    Dann will ich mal mit einem Stempel von 1941 anfangen. Es ist ein sogenannter "Stummer Stempel" (ohne Ortsangabe) der deutschen Militärpost in Luxemburg abgeschlagen auf einer Ansichtskarte.
    Gruß Helmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von DiDi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Mondorf-les-bains / Luxemburg
    Beiträge
    236

    Wehrmachtspostamt ....

    .... war der korrekte Name, des Deutschen Postamts Luxemburg.
    Bekannt sind bisher 6 Tagesstempel, die dort verwendet wurden. Näheres dazu ist nachzulesen in der Lieferung 8.3.1 Tagesstempel des Handbuchs zur Philatelie in Luxemburg. Der Anhang zeigt einen R-Brief dieses Postamtes, dass ausschließlich der Postversorgung des deutschen Militärs diente.

    Gruß
    DiDi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  3. #3
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    Am 10. Mai 1940 greift die Deutsche Wehrmacht an der ganzen Westfront an. Sie überrollt dabei auch, ohne Kriegserklärung und ohne Gegenwehr zu finden, das neutrale Großherzogtum Luxemburg.
    Das Land wurde der deutschen Zivilverwaltung unterstellt. Diese übte der Gauleiter Gustav Simon (Gau Koblenz-Trier, später Moselland) mit Sitz in Koblenz aus. Am 21. Juli 1940 wurde Simon zum Chef der Zivilverwaltung in Luxemburg bestimmt. Luxemburg sollte so schnell wie möglich eingedeutscht werden.

    Beispiel einer Feldpostkarte aus Luxemburg, die durch die Zensur eingedeutscht wurde.

    Gruß Helmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  4. #4
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    Ergänzung zur eben gezeigten Karte
    Feldpostkarte aus Luxemburg vom 14.9.1942, hier wurden mit Blaustift auf die deutsche Schreibweise hingewiesen, französische Worte gestrichen (zensiert)

    Gruß Helmut

  5. #5
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    Wie im Protektorat Böhmen und Mähren, in den besetzten Ostgebieten, in den Niederlanden und Elsaß-Lothringen wurde auch in Luxemburg eine „Deutsche Dienstpost“ eingerichtet.
    Die Aufgabe dieser „Dienstpost“ sollte es sein, die Postversorgung der in Luxemburg eingesetzten deutschen Verwaltungsorgane durch zuverlässige deutsche Kräfte gegen jede unbefugte Einflußnahme sicherzustellen und einheitlich zu regeln.
    Die Reichspostdirektion Trier, welcher die Aufsicht über das Postwesen in Luxemburg übertragen worden ist, richtete die Dienstpost ein und stellte dazu Personal aus ihrem Bereich ab.
    Die Dienstpost nahm ihren Betrieb am 20. August 1940 auf.

    Dienstbrief vom 25. November 1940 nach Leipzig, Dienstpoststempel und Stempel der Leitstelle Trier 2.

    Gruß Helmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  6. #6
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132
    Da die Deutsche Dienstpost der gesicherten Abfertigung durch deutsche Beamte unterlag, war Einschreibe-Dienstpost recht selten. Sie wurde nur dann benutzt, wenn besonders wichtige Akten und Urkunden zum Versand kamen.

    Gruß Helmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  7. #7
    Heimatsammler + Luxemburg Avatar von heku49
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Heiligenhaus
    Beiträge
    1.132

    Letzttag Luxemburger Wertzeichen

    Mit dem 30.9.1940 verloren alle Luxemburger Briefmarken ihre Gültigkeit. Beleg vom 30.9.1940, dem letzten Verwendungstag Luxemburger Briefmarken. Mischfrankaturen vom 1.10.1940 und 2.10.1940 wurden nicht beanstandet.
    Gruß Helmut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von DiDi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Mondorf-les-bains / Luxemburg
    Beiträge
    236

    Arsdorf

    Der Große Zweikreisstempel (Typ 32) ARSDORF gehört zu den weniger häufig anzutreffenden dieses Typs. Laut der Lieferung Tagesstempel des Handbuchs zur Philatelie in Luxemburg wurde dieses Postrelais zuerst mit dem Stempel POSTES RELAIS N° 1 ausgestattet und gebrauchte den in der Abbildung gezeigten Stempel ununterbrochen von 1905 bis 1940.

    Ein mit 24 Rpf. (Doppelbrief) portogerecht frankierter Beleg vom Beginn der Gültigkeit der Marken der Besatzungszeit ist auch nicht häufig – besonders mit diesem Stempel.

    Gruß

    DiDi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von DiDi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Mondorf-les-bains / Luxemburg
    Beiträge
    236

    Eine 1 Rpf.-Frankatur ...

    ... war im besetzten Luxemburg als Einzelfrankatur gemäß Mitteilung Nr. 376 nur in der Zeit zwischen dem 30. November und dem 31. Dezember 1940 möglich. Nachzulesen im Handbuch von Marcel Staar auf Seite 54. Dies war die Reaktion auf Einwendungen der Zeitungsverleger, deren Verträge mit der Post (vor der Umstellung auf Reichsmark) einen Tarif von 10 Centimes für Streifbänder bis 50g vorsahen. Eine sehr, sehr seltene Portostufe also, wenn man weiß, wie Zeitungsstreifbänder vom Empfänger im Allgemeinen behandelt werden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von DiDi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Mondorf-les-bains / Luxemburg
    Beiträge
    236

    80 Rpf. ...

    ... als Einzelfrankatur nach New York? Der Luftpostbrief vom 27.3.1941 wurde kurz vor Einstellung der Luftpostdienste nach Nordamerika abgesandt. Leider sind uns die Luftpostzuschläge dieser Periode dorthin nicht bekannt.

    Wer weiß mehr?

    Gruß

    DiDi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gefälligkeitsstempel Deutsche Besetzung
    Von steinert im Forum Stempelkunde
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 00:29
  2. Deutsche Besetzung Serbien Portokosten
    Von reinhard im Forum Deutsche Nebengebiete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 18:26
  3. Deutsche Besetzung Luxemburg 1940-1944
    Von DiDi im Forum Luxemburg
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 21:33
  4. Deutsche Besetzung Ostland
    Von MTLesse im Forum Deutsche Nebengebiete
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.2007, 21:39
  5. Albanien Deutsche Besetzung?
    Von filamaxo im Forum Restliches Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 19:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •