Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 172

Thema: Satzbriefe - Stiefkinder der Portostufensammler

  1. #21
    Aland/Abart.Europa-Afrika Avatar von knuedel
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    bremen
    Beiträge
    114
    brfmhby,
    Kopiere das Zitat bitte ganz,von 1867
    Völlig daneben und gnadenlos überfrankiert, trotzdem sehenswert:
    und nicht nur..Völlig daneben ...ist doch ein ganz anderer Zusammenhang.
    Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand leistet, befindet sich in seinem Kopf. "

  2. #22
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Piano, piano...

    ...der Helgolandbrief ist ein wirklich tolles Stück. Da stört es mich nicht, wenn ich ihn schon an anderer Stelle gesehen habe.

    Den folgenden Brief habe ich heute bekommen. Dt. Besetzung Polen, Mi. 1-5 an eine prominente philatelistische Adresse in Berlin.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  3. #23
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Ich hätte da auch noch was aus dieser Gegend.
    Name:  milenke.jpg
Hits: 565
Größe:  84,7 KB
    Der Brief ist am 6.8.1920 von Toruń nach Marienburg gelaufen. Frankiert ist er mit dem ganzen ungezähnten Satz zur I.Briefmarkenausstellung in Warschau (Fi.102-106). Zusätzlich wurde eine Fi. 113 (I.Sitzung des neuen Sejm) verklebt. Der Zensurverschlusszettel von Grudziądz wurde auch von der Toruńer Zensurstelle benutzt. Dazu die Zensurstempel ‚TOR.’ im Kreis und 3 im Kreis von Thorn.
    Das feine ist, dass das Porto fast hinkommt. Einschreib-Brief ins Ausland 2,00 M., überfrankiert 2,05 M. Man hätte natürlich die 5 H. weglassen können, aber das war wohl nicht der Sinn der Sache.

    Michael
    Geändert von Michael Lenke (11.09.2007 um 09:44 Uhr)
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  4. #24
    Armenien, Batum Avatar von brfmhby
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.414
    Zitat Zitat von knuedel Beitrag anzeigen
    brfmhby,
    Kopiere das Zitat bitte ganz,von 1867
    Völlig daneben und gnadenlos überfrankiert, trotzdem sehenswert:
    und nicht nur..Völlig daneben ...ist doch ein ganz anderer Zusammenhang.

    hm, ein bezugsproblem. was kann sich 1867 gedacht haben, als er den satz formulierte?

    1. möglichkeit: ich weiss, dass ich keinen satzbrief (das ist das thema des threads!) habe, aber ich will trotzdem mitreden, also zeige ich etwas, was völlig daneben (dem thema des threads) ist; erst ab überfrankiert bezieht er sich auf den brief selbst

    2. möglichkeit: der brief selbst ist nicht nur überfrankiert sondern auch völlig daneben (so hast du ihn wohl verstanden). hier stellt sich mir die frage, neben was oder wem ist der brief? neben dem schreibtisch? verstehe ich nicht: was will mir der autor damit sagen?


    @22028: ich habe nicht beklagt, dass der brief nicht schön genug ist, nur er ist m.e. kein satzbrief. ich habe 1867 unterstellt, dass er den brief zeigt, weil er ihn schön findet, dafür haben wir, wenn ich mich recht entsinne, bereits einen anderen thread.
    "Wir beide, wir haben Humor: Sie in der Praxis, ich in der Theorie."

  5. #25
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Ach brfmhby, nimm es doch nicht so eng. Wir wollen uns doch nicht streiten, was ein 100%-iger Satzbrief ist. Es würde ja sonst vielleicht Viertel-, Halb- oder Dreiviertelsatzbriefe geben. Dann vielleicht auch Mehrfach- und Mischsatzbriefe.

    Ich denke, es ist mal interessant, zu zeigen, welche Kapriolen Sammler gemacht haben, um "schöne" Belege zu bekommen, bevor jemand an portogerechte Briefe gedacht hat.

    Wir haben doch alle mal solche Fehler gemacht, ich finde sie nur zur Zeit nicht...

    Michael
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  6. #26
    Armenien, Batum Avatar von brfmhby
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.414
    es gibt ja auch satzbriefe aus gängigeren gebieten, z.b. infla, und ja der brief ist echt geflogen mit rotem flugpost befördert stempel rückseitig, geprüft infla
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    "Wir beide, wir haben Humor: Sie in der Praxis, ich in der Theorie."

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    502
    Es gibt natürlich auch Satzbriefe, die exakt eine Portostufe ergeben, z.B. AM-Post Nr. 10 -15 (engl. Druck) ergeben zusammen genau das Porto für ein Einschreiben-Ortsbrief in der ersten Portoperiode (38 Pf. bis 28.2.1946). Hübsch ist, dass ab dem 1.3.1946 (Verdoppelung des Portos) jetzt ein kompletter Satz in Paaren portogerecht für ein Ortseinschreiben ist.

  8. #28
    Registrierter Benutzer Avatar von Mozart
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    1.085
    Satz "75 Jahre Weltpostverein" auf Brief von Wien nach New York.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  9. #29
    Registrierter Benutzer Avatar von lebenslauf
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    264

    die großformatigen Höchstwerte als Satzbrief

    Die 5 Höchstwerte der Flugpostausgabe von 1935 als "Satzbrief",
    befördert zur 1. Nordamerikafahrt 1936 mit dem Luftschiff LZ 129 Hindenburg:




    Mein Sammelgebiet:
    Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.

  10. #30
    Registrierter Benutzer Avatar von lebenslauf
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    264

    Noch ein schöner Satzbrief

    Der Rotary Satz mit Zusatzfrankatur -portorichtig-, aufgeliefert zur Österreich-Rundfahrt 1931 mit den Luftschiff LZ 127 Graf Zeppelin, Abwurf Graz:




    Mein Sammelgebiet:
    Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.

Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rundschreiben der ArGe Landkarten, Vermessung und Entdeckungsgeschichte der Erde
    Von Carto im Forum Arbeitsgemeinschaft Landkarten / Vermessung / Entdeckungsgeschichte
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 10:01
  2. Der Weg zum Licht – Die Entwicklung der Leuchtfeuer
    Von administrator im Forum Exponate-Online
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 17:59
  3. Problematische Signaturen auf der Markenrückseite - muss der BPP umdenken?
    Von Ferrari im Forum Tipps & Tricks zum Sammeln
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 12:50
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2003, 16:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •