Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 101

Thema: Stempelkuriositäten

  1. #41
    Oberschl., DR, Privatpost Avatar von Pete
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    722
    Viele Sammler kennen den Namen Schlegel auf Marken des Deutschen Reiches ab Dezember 1923 (Mi-Nr. 338), Berlin und Bund. Es existiert aber auch Schlegel-gestempeltes Material aus der Inflationszeit ;-)

    Gruß
    Pete
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  2. #42
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    @Pete
    ... dann such mal ob es 02788 Schlegel oder 07366 Schlegel ist.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  3. #43
    Oberschl., DR, Privatpost Avatar von Pete
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    722
    @ Aleks:

    Der Posttaschenatlas (Infla-Band 29) listet nur ein anderen Schlegel auf ;-)

    Gruß
    Pete

  4. #44
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    ... dann wäre doch mal zu forschen, welches Schlegel das war und wo die verbleibenden aus dem Topf Lobenstein, Mittweida und Zittau damals postalisch untergekommen waren.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  5. #45
    Oberschl., DR, Privatpost Avatar von Pete
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    722
    @ Aleks:

    im Posttaschenatlas (von 1929) findet sich mutmaßlich o.g. Schlegel (poln: Slupiec) bei Neurode:

    http://de.wikipedia.org/wiki/S%C5%82upiec

    Gruß
    Pete

  6. #46
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    dann wäre ja bei allen drei Schlegel bei xy noch zu erforschen, wie sie mal postalisch aufgehängt waren und wann und ob sie mal eigene Poststellen mit Stempel hatten.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  7. #47
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494
    Mitunter wird ja bemängelt, dass von Hand gestempelte Marken auch noch per Maschinenstempel entwertet werden. Ab es geht auch anders herum: Der Anlass dafür, 3 von 4 Marken zu verschonen, geht aus dem ausschnittweise gezeigten benutzten Großbriefumschlag leider nicht hervor.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

  8. #48
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494

    Zurück aus der Zukunft

    Eigentlich wollte ich ja bei diesem aus der Bedarfspost entnommenen Umschlag nur routinemäßig schauen, ob es sich um eine Ersttagsstempelung handelt. Dann fiel mir auf, dass die Jahreszahl 2010 mal auf eine andere als die übliche Art dargestellt wurde. Sage niemand, Postbediensteten mangele es an Kreativität.

    Anknüpfend an den Beitrag Nr. 38 dieses Themas könnten wir einen Wettbewerb daraus machen: Wer zeigt die am weitesten in der Zukunft liegende Abstempelung? (Natürlich gelten dabei Abstempelungen mit "00" als Jahreszahl nicht als 2100, sondern als 2000.)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

  9. #49
    Registrierter Benutzer Avatar von elmue
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    562

    Stempelkuriositäten

    Ärgerlich ist es nur, wenn man zur Post FDC-Belege gibt und dann ein falsches Datum eingestempelt wird. Dann ist der ganze Beleg im wahrsten Sinne des Wortes "entwertet".

    LG Helmut

  10. #50
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.494

    nachträglich entwertet

    Dass versehentlich unentwertet gebliebene Marken vom Zustellpersonal mit dem Stempel "nachträglich entwertet" bearbeitet werden, ist ja inzwischen ein alter Hut. Nun fiel mir aus der Bedarfspost ein Umschlag zu, der möglicherweise als Maxibrief unterwegs war. Vorder- und Rückseite weisen keinerlei Hinweise auf Zusatzleistungen auf. Aus mir unerklärlichen Gründen wurden außer der 2,20-Euro-Marke noch zwei 10-Cent-ATM verklebt. Dass nur die das Porto komplett abdeckende 2,20-Euro-Marke nachträglich entwertet wurde, ist dann wieder konsequent, oder?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •