Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 101

Thema: Stempelkuriositäten

  1. #31
    BPP-Mitglied Avatar von Christian E. Geigle
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    221
    Es spricht für die Aufmerksamkeit und Intellenz der Mitarbeiter, daß sie auch am 28. Januar (!) noch nicht gemerkt haben, daß sie am 1. Januar das linke Jahresrad eine Zahl zu weit gedreht haben.

    Das hätte auf meinem Postamt aber auch passieren können...

    CEG, der sich über nix mehr wundert.

  2. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Im Osten sind die Postler dann gleich um Jahre dümmer...
    ,um mal mit weiteren Vorurteilen menschliche Fehler zu erklären.

    Weissenfels 2.8.26 bzw. Frühverwendung Bundmarke in Weimarer Republik TOP RAR Kellerfund (...könnte die ebay- Artikelbezeichnung lauten.)

    Fehldruck
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Fehldruck (04.02.2010 um 23:29 Uhr)

  3. #33
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.642
    Aber abgesehen davon. Was ist mit älteren Briefmarken, die zur Prüfung mit derart (auch wenn nicht so extrem) Stempel vorgelegt werden, welches nur etwas außerhalb der Kurssetzung entwertet sind? Die werden dann als FALSCH geprüft (ich meine nur Einzelmarken), obwohl sie echt in Gültigkeitszeit gelaufen sind – oder?

    Gruß!

  4. #34
    BPP-Mitglied Avatar von Christian E. Geigle
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von Jurek Beitrag anzeigen

    Was ist mit älteren Briefmarken, die zur Prüfung mit derart (auch wenn nicht so extrem) Stempel vorgelegt werden, welches nur etwas außerhalb der Kurssetzung entwertet sind? Die werden dann als FALSCH geprüft (ich meine nur Einzelmarken), obwohl sie echt in Gültigkeitszeit gelaufen sind – oder?
    Nein, nicht ganz.

    Marken, die nach Außerkurssetzung gestempelt sind (mit ECHTEN Stempeln), werden nicht signiert, sondern nur abgelehnt ("Stempel außer Kurs").

    Marken, die zu frühe Verwendungsdaten zeigen, also vor Ausgabe, ebenso. Wurden sie nachweislich vor dem offiziellen Ausgabetermin verwendet, werden sie aber "gut" gegeben und signiert.

    Marken, die einen BEKANNTEN und zweifelsfrei nachgewiesenen Stempeleinstellfehler im Datum zeigen, werden "gut" gegeben, aber vernünftigerweise mit einem Kurzbefund/Befund, in dem der Einstellfehler erwähnt wird.

    Marken, die NACHGEWIESENERMASSEN mit echten, aber rückdatierten Poststempeln entwertet sind, werden "Stempel falsch" signiert, egal ob in der Kurszeit oder außerhalb datiert.

    Genaueres in der Prüfordnung unter www.bpp.de .

    CEG, der auch Postlern Fehler zugesteht, aber halt nicht vier Wochen am Stück...

  5. #35
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    @CEG wie mein Beispiel aber zeigt, muss ja nachdem vorn der Tag oder/und Monat weitergedreht wurde, hinten versehentlich das Jahrzehnt verdreht worden sein bzw. hat man bestimmt nicht vom 1.1.96-2.8.96 das Jahr 26 gestempelt.

    Ergo könnte doch auch beim Tag verstellen des Dirk Bake-Stempels versehentlich hinten das Jahrzehnt verrutscht sein. Vielleicht hat man also nicht 28Tage den Fehler nicht bemerkt sondern nur einen oder wenige Tage. Darauf wollte ich hinaus. Ich weiß doch, daß Sie anderen auch Fehler zugestehen. Mache ich doch auch.

    Wir sollten mal die Filme der Videoüberwachung vom Postschalter anfordern (Übrigens sollte man sich beim Arbeiten am Computer ab und an mal umdrehen http://www.youtube.com/watch?v=ofR0kC2IuSA ) bzw. mal abwarten, ob auch Stempel Siedenburg 1.1.-27.1.20 oder eben Siedenburg 1.1.10-27.1.10 auftauchen.

    Fehldruck
    Geändert von Fehldruck (05.02.2010 um 10:43 Uhr)

  6. #36
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.642
    @Christian E. Geigle

    D A N K E !

  7. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Isen
    Beiträge
    8
    Zum Beitrag von Dirk Bake:

    In Isen wurde nachweislich von 13.6.2006 - 12.4.2007
    mit falsch eingestellten Stempel gearbeitet. Es wurde zwar sogar
    mal die Jahrestelle von 17 auf 18 umgestellt, auch der Jahreswechsel
    wurde vollzogen. Der Fehler ist ganz einfach, dass die Uhrzeitstelle das
    Jahr zeigt und umgedreht. Ab Mai 2007 ist es dann wieder richtig, aber
    trotzdem komisch, dass denen das nicht mal vorher aufgefallen ist

    Bei deinem Stempel sehe ich, dass die Uhrzeit dort auf 10 gestellt ist.

    MfG
    Max
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    

  8. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2006
    Beiträge
    776
    Der Stempel 34295 EDERMÜNDE xl wurde 2007 auch über Monate hinweg mit falsch eingestelltem Datum verwendet. Hier ein Beispiel vom 15.06.2007, wobei der Stempel den 15.06.2017 zeigt. Der Stempel 39240 BREITENHAGEN xz dagegen war ewig auf 25 Uhr eingestellt, wie hier im Bild vom 09.03.2006. Von beiden Stempeln lagen mir mehrere Exemplare vor, die jeweils einen Zeitraum von einigen Monaten abdeckten.
    Beste Grüße,
    Christoph
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  9. #39
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.642
    No das wäre mal was, wenn die Tage wieder länger werden würden!

  10. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Schöne Stücke zeigt Ihr!

    Isen- Jahr mit Uhrzeit vertauscht. Herrlich!

    Fehldruck

Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •