Umfrageergebnis anzeigen: Schon mal einen richtig großen Schapp gemacht

Teilnehmer
74. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Schon öfters

    36 48,65%
  • schon mal

    25 33,78%
  • Ich kenne nur jemanden, der das geschaftt hat

    6 8,11%
  • Noch nie etwas von gehört

    7 9,46%
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Der Superschnapp

  1. #21
    Portugal-Sammler Avatar von Michael Ehrig
    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Blankenfelde
    Beiträge
    170
    der Superschnapp ist mir vielleicht noch nicht gelungen, aber zu einigen netten Schnäppchen hat es schon gereicht. Davon zeige ich gerne eine kleine Auswahl aus drei unterschiedlichen Quellen, was wiederum beweist, dass man mit ein wenig Glück nicht nur bei ebay fündig werden kann....

    Beispiel 1

    Bei ebay.com sah ich nun schon vor einigen Jahren diese Marke:



    Der Doppeldruck des Reliefs war wohl niemandem aufgefallen, weshalb ich die Marke für ca. 30,- US$ ersteigern konnte. Doppeldrucke des Reliefs sind bei den frühen Ausgaben Portugals, die im kombinierten Buch- und Prägedruckverfahren hergestellt wurden, sehr selten. Lediglich im Handbuch von Vieira werden sie erwähnt, im Spezialkatalog werden diese nicht angeführt. Sie sind darauf zurückzuführen, dass versehentlich zwei Bogen Papier übereinander in die Druckmaschine eingelegt wurden, so dass der untere Bogen lediglich einen Blinddruck des Reliefs abbekam. Beim herausnehmen fiel das dem Drucker auf und er legte den Blinddruckbogen nochmals in die Maschine ein (Papier war damals teuer) und bedruckte ihn diesmal ordnungsgemäß.

    2. Beim Privatkauf einer großen Sammlung gelang mir dieser Schnapp:



    Die Marke war in der Sammlung als Neudruck 1885 beschrieben. Die Markenfarbe und das Papier waren zwar eindeutig den ND 1885 zuzuordnen, allerdings passte die Druckstempeltype nicht. Für die ND 1885 wurde eigens ein neuer Druckstempel (Type VIII) angefertigt, bei der vorliegenden Marke wurde jedoch der Druckstempel Type VI verwendet. Es kostete schon einige Mühe und Blätterei in diversen Handbüchern und Auktionskatalogen, bis ich herausfand, dass es sich hierbei um einen Probedruck zu den Neudrucken 1885 handelt, von dem bislang ein einziges Exemplar bekanntgeworden war. Dieses war 2005 bei einem Ausruf von 4000,- Euro an den portugiesischen Sammler Claudino Pereira verkauft worden (Zuschlag leider unbekannt) und befindet sich noch heute in dessen prämierten Sammlung von Probedrucken.

    3. Beim Kauf auf einer regulären Saalauktion fiel mir dieser Brief zum Zuschlagspreis von 32,- Euro in die Hände:



    Beschrieben war das Los als Brief der 2. Gewichtsstufe von Porto nach Lagoa, die Marken vollrandig, der Brief jedoch fleckig und mit kleinen Defekten, daher billig mit 30,- Euro ausgerufen. Ich kaufte den Brief weil mir irgendetwas komisch daran vorkam, wies doch der Briefumschlag die gleichen Einschnitte auf, wie der Inhalt. Nach eingehender Untersuchung des Briefes und einigen Recherchen bestätigte sich dann auch der Verdacht, dass es sich hierbei um einen Seuchenbrief aus der Zeit der Cholera-Epidemie 1855/56 in Spanien und Portugal handelte. Bei den vom Auktionator angeführten "Defekten" handelt es sich übrigens um Räucherschlitze...

    Viele Grüße

    Micha

  2. #22
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.497
    Auch bei mir war es nur ein Schnäppchen: Eigentlich mag ich viel lieber Tauschen als Kaufen. Aber vor vielen Jahren bin ich bei einem ungezielt angetretenen Flohmarkt-Besuch auf einen Stand gestoßen, bei dem u.a. eine Grabbelkiste mit aus Umschlägen ausgeschnittenen Bund-Briefmarken angeboten wurde. Wer wollte, konnte sich für 10 Pfennig pro Stück aus tausenden Ausschnitten nach Belieben etwas aussuchen. Für vierzig Pfennig habe ich vier Ausschnitte gekauft, darunter eine zuschlagfreie 110-Pfennig-Sondermarke mit um mehrere Zahnreihen verschobener Zähnung.
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

  3. #23
    Registrierter Benutzer Avatar von Taschentuch
    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    312

    Erst bereut - dann gefreut

    In bester Erinnerung ist mir ein Ebaykauf, den ich Anfang des Jahres machen konnte. Angeboten wurde eine Sammlung mit nicht näher bezeichneten dt. Marken. Der Verkäufer wies auf den schlechten Zustand der Marken hin und ließ sich auch auf Nachfrage keine Einzelheiten über die Marken entlocken. Er wiederholte lediglich, dass die Marken im schlechten Zustand sind und er keinen hohen Erlöss erwarte.
    Auf den beiden Fotos waren 12 Albumblätter (nur jew. eine Seite sichtbar) und im Hintergrund eine Tupperdose zu erkennen. Von den Marken selbst waren nur wenige identifizierbar, da zu weit weg. Da ich aber meinte, fünf Beethovenblöcke Bund erkannt zu haben, habe ich mitgeboten. Mehr just for fun, was ich vorher nie gemacht hatte, knapp über 30 Euronen insgesamt.

    "Erst bereut": Die Marken hatten STOCKFLECKEN. Lediglich eine Albumseite war völlig in Ordnung, immerhin mit Bund Mi-Nr. 120 (sehr schön vollgestempelt) und einigen weiteren Bund und Berlin Anfangswerten. Die Beethovenblöcke waren übrigens hinüber...

    "dann gefreut": Nach erster Durchsicht und schockiertem Gesicht dann der Blick in die Maxi-Versandtasche (die Tupperware wurde nicht mit verschickt). Denn diese wurde im Angebot lediglich "mit weiteren Marken, Tupperware wird nicht mitgeschickt" beschrieben.
    Darin befanden sich tausende postfrische Bund der Jahre 90er Jahre, mit Zuschlagsmarken und Kleinbögen - und natürlich einwandfrei und ohne Stockflecken. Viele mehrfach. Nicht gerade mein Hauptsammelgebiet, aber es hat meine Stimmung wieder aufgehellt.

    Gruß aus der Lüneburger Heide

    P.S. Die Stockfleckenmarken sind noch vorhanden - kommen aber nicht mit meiner Sammlung in Berührung. Es blutet mir das Herz, da viele DR, Saar, Dt. Besetzung, All. Besetzung, Berlin und Bund der Anfänge, Dt. Post Osten/Türkei/Ukraine, Dt-Ostafrika und und und mit Stockflecken verseucht wurden. Viele gestempelt, aber auch viele postfrisch. Insgesamt knapp 3.100 Marken, recht gehaltvoll.

  4. #24
    AllesWasSchönIst Avatar von andreas-machner
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Illertal
    Beiträge
    234

    Und wieder einer...

    Bei mir hat der Superschnapp auch mal wieder zugeschlagen. Mein Kaufpreis 17 €. Etwa 15% Michel, günstig, dachte ich. Inzwischen habe ich ein Fotoattest von Herrn Marxer BPP dazu.

    Wer kommt drauf? Mir fiel es nicht auf. Der Michel nützt Euch dabei aber nichts!

    Gruß,

    Andreas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    9

    Daumen hoch Glückwunsch !!!

    Zitat Zitat von andreas-machner Beitrag anzeigen
    Bei mir hat der Superschnapp auch mal wieder zugeschlagen. Mein Kaufpreis 17 €. Etwa 15% Michel, günstig, dachte ich. Inzwischen habe ich ein Fotoattest von Herrn Marxer BPP dazu.

    Wer kommt drauf? Mir fiel es nicht auf. Der Michel nützt Euch dabei aber nichts!

    Gruß,

    Andreas
    Österreichische Kartenbriefe in Liechtenstein verwendet sind wohl absolute Raritäten; müsste - nach LBK - die Nummer Kb 19 sein; gut vierstellig ...

    War das Teil ein ebay-Schnapp ? Wenn ja, hab ich ihn nicht gesehen, sonst wär's teurer geworden

    Beste Grüsse
    Hans-Georg

  6. #26
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.797

    Reden Superschnäppchen bei Ebay

    Katalogwert: 1 EURO
    Schnäppchenpreis: 1,29 EURO
    und 57% Prozent gespart trotz MwSt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    42

    Reden Den Treffer überhaupt..

    Bayern 26 y geprüft Pfenniger für 5 % .
    Angeboten bei ebay als 26 x .

    Dem Verkäufer war es anscheinend "wurscht".

    Nur einer von vielen "Superschnappern".


    Beste Grüße
    Bayernsammler

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    13

    Bitte zeigen

    Hallo bayernsammler,

    könntest du die 26 y bitte zeigen??
    würde mich sehr interessieren.

    köln5000

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    327

    Oos

    Dieses Sammellos gab's für etwa 12$ bei eBay; den Stempel hat offensichtlich niemand beachtet.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  10. #30
    www.martinweber.de Avatar von amico
    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    16

    Württemberg - Stummer Stempel Nr. 2

    habe mal bei Ebay eine Michel 3a mit Zackenkranzentwertung Calmbach gefunden. War für 15 Euro im Sofortkauf zu haben!
    Von dieser Entwertung sind nur einige wenige Stücke bekannt.
    Fast alle auf der Michel 2a!
    Handelswert "einwandfrei" ca. 5000 Euro
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rundschreiben der ArGe Landkarten, Vermessung und Entdeckungsgeschichte der Erde
    Von Carto im Forum Arbeitsgemeinschaft Landkarten / Vermessung / Entdeckungsgeschichte
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 11:01
  2. Der Weg zum Licht – Die Entwicklung der Leuchtfeuer
    Von administrator im Forum Exponate-Online
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 18:59
  3. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 13:59
  4. Problematische Signaturen auf der Markenrückseite - muss der BPP umdenken?
    Von Ferrari im Forum Tipps & Tricks zum Sammeln
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 13:50
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.08.2003, 17:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •