Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Bilder kommen zu groß

  1. #1
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258

    Bilder kommen zu groß

    Hallo Forumler,
    bei den Beiträgen kommt es immer wieder mal vor, dass ein Bild, obwohl man es im Grafikprogramm verkleinert hat, im Forum immer noch riesig kommt. Ein Bild was eigentlich 10 cm breit sein soll kommt plötzlich 30 cm groß raus.

    Das liegt daran, dass die Auflösung nicht geändert wurde. Ein Bild mit 300 dpi und 10 cm Breite wird im Browser genauso groß dargestellt wie ein Bild mit 100 dpi und 30 cm Breite, nämlich ca. 30 cm breit.

    Wenn man also sicher sein will, dass ein Bild in der richtigen Größe kommt, dann muß man im Grafikprogramm die Auflösung des Bildes an die Bildschirmauflösung anpassen (96 dpi). Da ein Monitor sowieso nur 96 dpi darstellt, macht eine andere Auflösung auch keinen Sinn. Das Bild wird nicht besser sondern nur größer.

    Mike
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Lolo!
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    77694 Kehl
    Beiträge
    49
    Für Bilder, die Du auf einem Bildschirm darstellen willst und die nicht zum Ausdrucken bestimmt sind, solltest Du die dpi-Zahl ganz vergessen. Kümmere Dich beim Vergrößern bzw. Verkleinern des Bildes lieber um die Abmessungen (Breite und Höhe in Pixel).

  3. #3
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Zitat Zitat von Lolo! Beitrag anzeigen
    Für Bilder, die Du auf einem Bildschirm darstellen willst und die nicht zum Ausdrucken bestimmt sind, solltest Du die dpi-Zahl ganz vergessen. Kümmere Dich beim Vergrößern bzw. Verkleinern des Bildes lieber um die Abmessungen (Breite und Höhe in Pixel).
    Genau das hat Wawelgeist gemacht. Schau es Dir an. Eine Grafik, die mit Breite/Höhe 10/5cm und 300 dpi eingebunden ist, kommt genauso groß wie eine 30/15cm mit 100 dpi. Hatte es auch anders erwartet. Mein Grafikprogramm macht automatisch 96 dpi, darum fällt das normalerweise nicht auf.

    Ich bau Dir eine Musterseite, wenn Du es nicht glaubst.

    Ist ein heisses Eisen. Hast Du auch schon mal eine Wordseite mit einer Grafik und 30 MB bekommen? 600 dpi scannen und dann in Word auf Passbildgröße ziehen, das macht Freude.

    Mike
    Geändert von Michael Lenke (16.12.2006 um 21:48 Uhr)
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  4. #4
    Württemberg
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Behringersdorf
    Beiträge
    606
    Zitat Zitat von Aleks Beitrag anzeigen
    Genau das hat Wawelgeist gemacht. Schau es Dir an. Eine Grafik, die mit Breite/Höhe 10/5cm und 300 dpi eingebunden ist, kommt genauso groß wie eine 30/15cm mit 100 dpi. Hatte es auch anders erwartet.
    Wenn Du beide Auflösungen umrechnest kommt immer eine Breite von 1181 Pixel heraus!

    Zitat Zitat von Aleks Beitrag anzeigen
    Hast Du auch schon mal eine Wordseite mit einer Grafik und 30 MB bekommen? 600 dpi scannen und dann in Word auf Passbildgröße ziehen, das macht Freude.
    Während meiner Zeit als technischer Redakteur einer wissenschaftlichen Online-Zeitschrift habe ich einmal eine Datei mit 2 Bildern auf den Server gepackt bekommen mit sage und schreibe 100MB Größe! Jedes Bild hatte eine Größe von 50MB und in der normalen Druckauflösung von 300dpi war jedes Bild fast 2 Meter breit! Und das alles zu einer Zeit wo DSL noch nicht weit verbreitet war.

    Zitat Zitat von Lolo! Beitrag anzeigen
    Für Bilder, die Du auf einem Bildschirm darstellen willst und die nicht zum Ausdrucken bestimmt sind, solltest Du die dpi-Zahl ganz vergessen. Kümmere Dich beim Vergrößern bzw. Verkleinern des Bildes lieber um die Abmessungen (Breite und Höhe in Pixel).
    Genau! Um eine Breite von ca. 800 Pixeln zu bekommen muß man eine 14cm breite Postkarte (das alte Ansichtskartenformat um 1900) mit 150dpi einscannen. Bei breiteren Objekten reduziert man die dpi Zahl noch weiter und bei kleineren Objekten nimmt man entsprechend mehr dpi.

    Beispiel: Um eine Germaniamarke mit einer realen Breite von 2,1cm auf die selbe Größe (823 Pixel) wie die oben genannte Postkarte zu bringen, muß erstere mit 1000dpi eingescant werden! So groß braucht man es meistens dann doch nicht, aber Einzelmarken sollten mit mindestens 300dpi eingescannt werden. Optimal sind meiner Erfahrung nach 600dpi.

  5. #5
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    @wuerttemberger
    Wichtig ist der Umkehrschluß. Wenn ich eine 14cm breite Postkarte mit 300 dpi einscanne, dann kommt die mit 1600 Pixeln = saubreit, was ich aber nicht haben will, weil ich nur 800 Pixel darstellen kann.

    Mike
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Alfred Bulenz
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    955
    Hier noch eine "laienhafte" Darstellung:

    Bekanntermassen habe ich meine eigene Homepage. Da ich dort unmengen an Briefen zeige und das natürlich eigentlich Speicher verheizt ohne Ende - mache ich folgendes.

    1. alle Briefe / Karten / Stempel mit 300 dpi und Farbe einscannen (CanoScan 3000)
    2. Dann den Moire-Effekt beseitigen (sieht besser aus)
    3. Die Bilder sind dann natürlich sehr gross also
    4. In der Bildbearbeitung die Bilder auf 400 Pixel verkleinern und als JPG bei 50% Komprimierung speichern. Damit hat ein Standardbrief "kunterbunt" gestempelt und bedruckt ca. 20 Kb - das ist auch für analoge Modems gut zur Anzeige
    5. Auch passen die 400 Pixel gut auf eine Seite (bleibt noch Platz für Menü usw.)
    6. Als "Daumennagel"-Foto (Thumb) nehme ich dasselbe Bild, reduziere es aber per HTML auf 100 Pixel

    und dann passt's auch mit der Grösse :-)

    Hier ein Beispiel:

    1. 400 Pixel (geht mit dem Standard-Bildeinfügen):



    2. 100 Pixel (geht nur mit HTML)

    vor das IMG kommt ein "kleiner-Zeichen" und am Ende ein "grösser-Zeichen" und der Stern in ht*tp muss natürlich weg und dann sieht das so aus!

    IMG src="ht*tp://www.bw-feldpost.de/cms/picture/upload/italfor_isaf_maggi_1.jpg" width="100"

    <IMG src="http://www.bw-feldpost.de/cms/picture/upload/italfor_isaf_maggi_1.jpg" width="100">
    ...wir bringens rüber

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Lolo!
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    77694 Kehl
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von crantsch Beitrag anzeigen
    ... 6. Als "Daumennagel"-Foto (Thumb) nehme ich dasselbe Bild, reduziere es aber per HTML auf 100 Pixel ...
    Jeder gute Webdesigner klatscht sich jetzt die Handfläche auf die Stirn! Die Größenangaben eines Bildes im HTML sind eigentlich nur dazu gedacht, dass der Browser die Inhalte der Website bereits vor dem vollständigen Laden der darin enthaltenen Bilder an der richtigen Stelle darstellt. So entsteht nicht der berüchtigte Verschiebeffekt beim Laden der Seite. Niemals sollte man aber die tatsächliche Größe eines Bildes per HTML "verkleinern", denn es wird nur in der Darstellung verkleinert, die Bilddatei wird aber trotzdem vollständig geladen. Wenn Du also eine Thumbnailübersicht mit lauter Bildern hast, die Du nur per HTML verkleinert hast, dann lädt die Seite (je nach tatsächlicher Größe der Bilder) eine Ewigkeit.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Alfred Bulenz
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    955
    Niemals sollte man aber die tatsächliche Größe eines Bildes per HTML "verkleinern", denn es wird nur in der Darstellung verkleinert, die Bilddatei wird aber trotzdem vollständig geladen. Wenn Du also eine Thumbnailübersicht mit lauter Bildern hast, die Du nur per HTML verkleinert hast, dann lädt die Seite (je nach tatsächlicher Größe der Bilder) eine Ewigkeit
    Das ist klar (ich bin Programmierer) - daher hatte ich das auch als "laienhaft" tituliert, weil das Forum hier keine Thumbnail-Funktion hat. Somit bleibt dir hier(!) keine andere Möglichkeit, ausser im Grafikprogramm die Bilder in diversen Grössen anzulegen und dann separat zu zeigen.

    Übrigens stamme ich noch als Programmierer aus der Zeit, als man Datumsfelder gepackt binär gespeichert hat (weil 2000 noch weit weg war )
    ...wir bringens rüber

  9. #9
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    @crantsch
    Deine Bilddatei ist zwar 400 Pixel breit, aber eigentlich doch nur 3,39 cm breit. Du sagst jetzt, das ist Quatsch, die kommen doch 10 cm breit auf dem Bildschirm. Richtig, aber - Du hast das Bild mit einer Auslösung von 300 dpi gespeichert. Du kannst das in Grafikprogrammen sehen (z.B PhotoImpact beim Größenändern). Wenn Du das Bild über Einfügen Grafik aus Datei in Word einfügst siehst du das Bild in der Breite in cm. Es ist wird wirklich nur 3,39 cm breit eingefügt.

    Wenn Du die Auflösung aber auf 96 dpi einstellst, dann kommt das Bild in Word in der gleichen Größe wie auf der Html-Seite, ca. 10,3 cm. Das gleiche bekommt man, wenn man das Bild über die Zwischenablage nach Word einfügt.

    Wenn Du Deine Bilder nicht auf 400 Pixel einstellen würdest, sondern auf 10 cm (bei 300 dpi), dann sind die etwa 1200 Pixel breit. Wenn so ein Bild dann hochgeladen wird, dann wird es auch mit 1200 Pixel also ca. 30 cm breit dargestellt.

    Du weißt wohl was Du machst, aber wer sich mit der Sache nicht so auskennt, der produziert Maxibriefe statt C6 im Forum.

    Mike
    PS:Ich würde aber trotzdem alles was ins Netz soll immer mit 96 dpi verarbeiten.
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  10. #10
    Württemberg
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Behringersdorf
    Beiträge
    606
    @Mike

    Das ist mir alles zu kompliziert. Ich habe mal eine Marke in verschiedenen Auflösungen gescannt, um zu zeigen um was es geht:
    Die Auflösungen sind wie folgt 100, 200, 300, 400 und 600dpi bei Dateigrößen von 5,4 15,8 31,1 48,5 und 93,9kb

    Name:  bild01.jpg
Hits: 996
Größe:  5,4 KB
    Name:  bild02.jpg
Hits: 996
Größe:  15,8 KB
    Name:  bild03.jpg
Hits: 1020
Größe:  31,1 KB

    Name:  bild04.jpg
Hits: 1021
Größe:  48,5 KB

    Name:  bild05.jpg
Hits: 1066
Größe:  93,9 KB

    Bei 100dpi wird die Marke annähernd in Originalgröße dargestellt, was aber für eine Briefmarke auf dem Monitor nicht wirklich gut ist.
    Schon deutlich besser ist die Auflösung von 200dpi, die eine Verdoppelung der natürlichen Größe bringt.
    Für wirklich optimal halte ich eine Auflösung von 300dpi. Bei einer Kompression von nur 20% als jpg gespeichert bringt es die Datei auf eine Größe von nur 31,1kb.
    Höhere Auflösungen eignen sich bestens für Detailansichten. Vor allem Ausschnitte aus Marken sollte man nicht unter 600dpi einscannen.

    Für Belege gibt es andere Einstellungen, die ich demnächst mal darstellen werde.

    Das oben gesagte gilt für die Veröffentlichung im Internet. Für den Druckbereich gelten wieder andere Empfehlungen, die ich bei Bedarf ja auch mal kurz zusammenfassen kann.

    Gruß

    wuerttemberger

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bilder-Datei zu groß
    Von Fortune im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.11.2013, 21:13
  2. Groß- und Kleinschreibung
    Von petzlaff im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 13:12
  3. Benutzerbilder kommen nicht im Firefox 3
    Von Michael Lenke im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 13:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •