Seite 2 von 66 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 658

Thema: Stempel im Angebot

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    58

    Nur "Schlamperei"?

    Die Schlamperei bei der Post dürfte sicherlich den Diebstahl oder die Unterschlagung begünstigt haben. "Die Post" wollte die den Stempel aber vermutlich nicht abgeben und damit liegt eine ausreichende rechtswidrige Vortat für eine Hehlerei vor.
    Als Verkäufer würde ich mich eher damit rausreden, dass ich natürlich nicht wußte, dass man auf dem Markt keine legalen Poststempel kaufen kann.

    Gruß Latzi

  2. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von mur
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    914
    Hallo
    Am Montag, den 15.05.2006 habe ich um 09.00 MESZ bei der zuständigen Kriminalpolizei in Soltau angerufen und diese über die laufenden Auktionen bei Ebay informiert. Der Sachbearbeiter für Einbruchdiebstahl war telefonisch nicht zu erreichen, sodaß ich einem Sachbearbeiter für Rauschgift den Fall geschildert habe. Ich vermutete einen Zusammenhang mit den bei uns in der Gegend in Mode gewesenen Einbruchdiebstählen in Postämter. In Schneverdingen wurde m.W. bei einem Einbruch die komplette Stempelmaschine entwendet.
    Bei mir hat niemand zurückgerufen. Die Profile der Käufer speziell der philatelistisch interessanten Tagesstempel mit Datum lassen Böses ahnen.
    Hier eine vollständige Aufstellung der relevanten Auktionen der Verkäuferin, die ihrem Profil nach mit Metallverwertung zu tun hat, und ja vielleicht die Stempel aus einem Tresor der DPAG hat:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1
    Mit Sammlergruß mur

  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Phila
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Köln-Porz
    Beiträge
    265
    @mur,

    Woher weißt du denn, dass du morgen mit einem Rauschgiftbeamten sprechen wirst?

  4. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von mur
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    914
    @Phila: Sorry, auf dem Kalender ausgerutscht. Es war natürlich der 08.05.06. mur

  5. #15
    Noeppes
    Gast
    Kann folgendes zutreffen?

    Eher zu prägen gedacht. Die druckenden Teile sind extrem flach. Auch hat der 'Bundesadler' ( ) abgerundete Konturen. Für einen Stempel doch wohl eher nicht geeignet.
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1

    Ein Buchdruck-Satzstück
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1

    Eher eine Matritze für Blindprägung (gibt es 'Vollflächenstempel?)
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1

    Durch den weißen/hellen Oxydbelag würde ich hier auf ein Klischee tippen (Zinko oder Galvano genannt) die auch solche Bearbeitungsspuren zeigen.
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1

    Sieht aus wie ein Einsatz für eine Prägevorichtung wie sie zur Beglaubigung von Dokumenten eingesetzt wurde.
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...MEWA%3AIT&rd=1

    Soweit ich weiß sind doch Original-Stempel nur in Stahl gestochen worden, oder sind auch ander Materialien benutzt worden.

    Auch laufende Auktionen sollten hier 'geoutet' werden denn die bösen Buben lesen nicht nur hier. Die können auch in ebay nachsehen.

    Noeppes

    Das sind natürlich die Links von MUR!

  6. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von mur
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    914
    @Noeppes: Leider kann ich den Sinn Deines Postings nicht so richtig nachvollziehen.
    Alle verkauften Gegenstände sind offensichtlich original und stammen aus dem Postgebrauch. Mit Ihnen (Ausnahme vielleicht dem Werbestempeleinsatz) kann man ab Bund/Berlin der 60iger Jahre bis heute wunderschöne Dinge zaubern. Die 4-stellige Postleitzahl muß ich ja nicht mitstempeln. Mit dem Datumsfauststempel und dem Rollenstempel sowieso und mit den Dienstsiegel kann man sich wunderbar alles mögliche selber "postamtlich" bestätigen und natürlich auch Dienstpost/Zustellurkunden etc. basteln, egal, ob es sich um Dienstsiegel für den Wachsabdruck oder für papierne Dokumente handelt. mur

  7. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    502
    @mur: Einspruch Euer Ehren! Diebstahl als Vortat ist nur eine der Varianten des § 259 StGB. Es genügt jede gegen fremdces Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat, auch die Unterschlagung oder die betrügerische Erlangung.
    @noeppes: Bis auf das vierte Objekt sind alles keine Stempel, sondern "Siegel", die - wie mur richtig schreibt - zum Beglaubigen da sind. Sie werden normalerweise besonders sorgsam gehütet und sind üblicherweise mit einem individuellen kennbuchstaben versehen. Man muss natürlich auch die Totalfälschung einkalkulieren, deren Verwendung den Tatbestand der Urkundenfälschung (§ 267 StGB) erfüllen kann.
    Geändert von wi.kr (15.05.2006 um 08:35 Uhr)

  8. #18
    Noeppes
    Gast
    @mur
    Also meine Frage war die zu welchem Zweck diese Stempel, wenn es denn welche sind was hier schon behauptet wurde, erfüllt haben.
    Hat aber wi.kr eigendlich schon beantwortet.

    Ich kenne noch ähnliche 'Stempel' bei der Post da ich dort z.B. Zeugniskopien beglaubigen ließ. Diese bekamen dann eine ähnliche Prägung.

    Noeppes

    Habe gerade nachgesehen und festgestellt das alle laufenden Auktionen der Stempel/Siegel etc. die hier genannt wurden storniert bzw. von eBay entfernt wurden. Da wurde ja schnell reagiert. Wie das jetzt wohl weitergeht?
    Geändert von Noeppes (15.05.2006 um 21:47 Uhr)

  9. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    66
    Eigentümer dieser Stempel/Siegel ist die Deutsche Post AG als Rechtsnachfolgerin der Deutschen Bundespost. Deshalb ist es unerheblich wie die Besitzer an diese gekommen sind.

    Anders dürfte da das Rechtsverhältnis der Deutschen Reichspost sein. Da bin ich mir nicht ganz sicher, ob es einen Rechtsnachfolger gibt und wer dies ist.

  10. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von mur
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    914
    Alles graue Theorie! Es ist nicht mehr interessant, daß unser Grundgesetz eine Pressefreiheit garantiert, sondern, wie der BND mit diesem Grundrecht umgeht. Es ist genauso uninteressant, wem die Stempel und Siegel gehören, wenn die DPAG ganz offensichtlich kein Interesse an der Wahrnehmung ihrer Eigentumansprüche hat.
    Der Rechtsstaat gewinnt hier eine andere Realitätsebene, als verkalkte Knacker wie ich es sich wünschen und auch nur vorstellen können. mur

Seite 2 von 66 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Angebot von Fälschungslots
    Von Siegfried Spiegel im Forum BDPh-Fälschungserkennung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 16:21
  2. Ebay streicht vorbereitetes Angebot
    Von katze52 im Forum Fälschungen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 10:58
  3. Ebay Angebot 117 I
    Von Inflajäger im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 16:35
  4. seriöses gutes e-bay-Angebot?
    Von schnonus1 im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 15:33
  5. Interessantes Angebot - Stempel echt ?
    Von Briefmarkensammler im Forum Fälschungen bei eBay & Co.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 21:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •