Umfrageergebnis anzeigen: Was hat Eure Wahl für ein Sammelgebiet am meisten beeinflusst?

Teilnehmer
90. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Die moderate Ausgabenpolitik des Landes

    5 5,56%
  • Postfrische Marken sind das einzig Wahre

    4 4,44%
  • Erst der saubere Bedarfsstempel macht die Briefmarke zum Sammelobjekt

    12 13,33%
  • Es ist ein abgeschlossenes Gebiet

    46 51,11%
  • Die künstlerische Gestaltung

    14 15,56%
  • Die Möglichkeit philatelistisch zu forschen

    52 57,78%
  • Die mögliche Wertsteigerung

    11 12,22%
  • Die leichte Beschaffung für wenig Geld

    24 26,67%
  • Die Exklusivität (Nur teure Exemplare)

    4 4,44%
  • Die Exotik (kaum einer sammelt es und es gibt keine Kataloge)

    16 17,78%
  • Es gibt dafür Vordruckalben und Kataloge

    3 3,33%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: Was hat Eure Wahl für ein Sammelgebiet am meisten beeinflusst?

  1. #21
    Deutschland 1933 - 1949 Avatar von Kontrollratjunkie
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Preussen
    Beiträge
    1.260

    Sammelgebiet

    Seit frühester Jugend interessiert mich die Deutsche Geschichte als solches. Da ich auch schon sehr früh mit dem Phila-Bazillus infiziert wurde, übrigens wohl unheilbar , fokussierte sich meine Leidenschaft schnell auf das Deutsche Reich und die dazu gehörenden Nebengebiete.
    Insbesondere die Ausgaben während des Zweiten Weltkrieges fand ich historisch immer spannend. In den letzten Jahren kamen wohl immer mehr Sammler, vor allem im Ausland, auf denselben Trichter, sodaß diese Marken leider immer teurer wurden.

    Seit einiger Zeit jage ich nun die Marken des Sudetenlandes.
    Hier vereinigt sich eigentlich all das, was man sich als Sammler nur wünschen kann. Die Marken sind historisch hochinteressant, es sind Provisorien (ich liebe Aufdruckmarken ), sie sind nur leidlich erforscht, sie haben einen langen Dornröschenschlaf hinter sich und noch viele Spezialitäten schlummern unerkannt in so manchen Sammlungen.
    Dazu kommt, daß die Dinger telweise so selten sind, daß schon das einfache Auffinden zum Lotteriespiel wird. Mal so eben kaufen oder gar Abo verbietet sich da per se.
    Leider wird auch das Gebiet teilweise sehr teuer, aber Gutes kostet nun mal....

    Ach so, meinen Spieltrieb und Spezialisierungswahn befriedige ich mit den Marken des alliierten Kontrollrates. Teilweise noch sehr günstig und es sind Entdeckungen ohne Ende möglich, auch heute noch.

    Von den üblichen Gebieten (Bund, Berlin, DDR pp.....) zu sprechen verbietet sich bei diesen interessanten Sammelgebieten von selbst, habe ich aber natürlich auch im Schrank.......

    P.S. Ein klasse Thread, habe ich bisher noch gar nicht entdeckt, weitere Postings dringend erwünscht.......

  2. #22
    Viererblockjunky Avatar von Briefmarkensammler
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    716
    Ich habe mich nach den einschlägigen jugendlichen Verirrungen (unstrukturiertes Füllen diverser Lindner T-Alben) auf das Sammeln von BUND Viererblöcken spezialisiert. Mittlerweile füllen etwa 25000 Viererblöcke insgesamt 22 große Alben. MH und 5er Rollenstreifen habe ich zur Abrundung auch dabei. Vorwiegend konzentriere ich mich dabei auf gestempelte Exemplare mit den unterschiedlichsten Abstempelungen (reine Bedarfsabstempelung, Sammlerabstempelung, Versandstellenstempel). Eine Garnitur postfrisch habe ich auch an Bord, auch wenn mich postfrische Marken nicht so richtig begeistern wollen. Beim Zusammentragen meiner kleinen gezackten Freunde bin ich oftmals ziemlich gnadenlos. So schlachte ich z.B. auch Bedarfsbriefe mit entsprechend rundgestempelten Vierern konsequent. Postfrisch bin ich mittlerweile durch, bis auf Marienkirche und Bachsiegel bin ich mittlerweile auch gestempelt komplett. Die meisten Stücke habe ich zwischen 5 bis 10 Exemplaren.

    Gründe für dieses Sammelgebiet gibt es viele:

    1. Ich sammle gerne Marken meines Landes. Als patriotischer Wessie scheiden daher ostzonales Buntpapier und West-Berlin konsequent aus. Auch mit Marken des Deutschen Reiches kann ich emotional gar nichts anfangen.
    Wenn mir mit BUND mal die Lust ausgeht, werde ich wohl mit BAYERN anfangen. Schau mer mal :-)

    2. Ich liebe Stempel. Stempel erzählen mir eine Geschichte und dokumentieren die Vielfalt unseres Landes. Auf einem Viererblock erhalte ich in der Regel immer den gesamten Stempel, was bei Einzelmarken oft nicht möglich ist.

    3. Aspekt Wertanlage: Ich weiss, dass dieses Thematik hier oftmals verpönt ist. Statt konseqeunt auf Werterhalt zu sammeln, jammern viele "Philatelisten" lieber darüber wieviel Geld sie mit Marken schon verbrannt haben und dass sich Sammeln eigentlich gar nicht mehr lohnt. Soviel Pessimismus wie in diesem Forum ist mir noch nirgends begegnet. Für mich ist das übrigens auch "aus Wertanlageaspekten" ein gutes Zeichen.
    Ich bin im übrigen Optimist und gebe jeden Monat ca. 2000 EUR für Briefmarken aus. Allerdings nur für Stücke die jederzeit ihren Einstandspreis wieder erzielen. Dabei ist mir 1a Qualität besonders wichtig, da nur diese in 10,20 oder 50 Jahren entsprechende Preis erzielen wird. Dass insbesondere gestempelte Viererblöcke keine schlechte Anlage sind, hat sich mitlerweile rumgesprochen. Echter Bedarf ist auch bei modernem Material erschreckend knapp und wird schon in wenigen Jahren hohe Preise erzielen.

  3. #23
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Wenn mir mit BUND mal die Lust ausgeht, werde ich wohl mit BAYERN anfangen. Schau mer mal :-)

    Hallo Briefmarkensammler,

    na wenn das mal keine gute Nachricht ist ...

    Gott zum Grusse sagt da bayern klassisch

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    355

    Mein Sammelgebiet

    Die Dauerserie Unfallverhütung.

    Warum sammle ich eine Dauerserie?
    Meine eigentliche Sammlung ist Deutschland mit allen Gebieten, außer den Kolonien und Altdeutschland, die mir noch fehlenden Marken sind so teuer das ich mir dies nur unter Opfern erlauben könnte. Um trotzdem mit Freude mein Hobby zu betreiben habe ich ein neues Gebiet gesucht um weiter zu sammeln. Irgendwie kam mir der Gedanke, versuch es einmal mit einer Dauerserie.
    Es sollte es sich um eine moderne deutsche Serie handeln die nicht allzu viel Geld kostet und nicht zu umfangreich ist.
    Die Ausgabe Brandenburger Tor erschien mir zu klein und die Serie Heuss zu groß und auch ein bisschen zu teuer. Die Dauerserie Unfallverhütung entsprach mit ihren 11 Werten meinen Vorstellung, auch gefiel mir das Motto dieser Ausgabe, die Unfallverhütung.

    Sehr bald merkte ich, dass diese Serie bedeutend umfangreicher ist, als ich dies am Anfang gedacht hatte, denn diese Markenausgabe gibt es als:

    Rollenmarken

    Bogenmarken

    Markenhefte

    Markenheftbogen

    Markenheftchenblätter

    Zusammendrucke

    Ganzsachen

    und Ganzsachen auf privater Bestellung.

    Die Sache wird noch größer, denn es gibt diese Varianten nicht nur von der Deutschen Bundespost, sondern auch von Berlin.

    Um bei der Vielfalt der Marken und Belege noch den Überblick zu behalten entschied ich mich, nur die Marken und Belege der Bundesrepublik Deutschland zu sammeln.
    Aber auch bei dieser Einschränkung handelt es sich noch um eine riesige Menge Material, dass gesucht und gefunden werden muss.

    Meine gesamte Sammlung der Dauerserie Unfallverhütung hat zur Zeit ca. 150 Seiten ohne das ich alle von mir gewünschte Besonderheiten und Belege besitze.

    Aber der Weg ist das Ziel, denn man reist ja nicht um anzukommen.

    Manfred

  5. #25
    Registrierter Benutzer Avatar von Cantus
    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Neutrebbin (Oderbruch)
    Beiträge
    66

    Goldküste

    Hallo Andreas,

    ich empfehle Dir, mal bei delcampe.net hineinzuschauen, um nach Goldküste zu suchen. Dabei solltest Du nicht nur bei den Marken nachsehen (da sind oft nur bunte Bildchen zu sehen), sondern bei den Ansichtskarten auf die Suche gehen. Nach meiner Erfahrung werden dort aus ganz Afrika viele gelaufene Ansichtskarten angeboten, sodass man auf diese Weise relativ preiswert auch ältere Frankaturen oder Stempel finden kann.

    Bei delcampe kann man jedoch nur dann Gebote abgeben, wenn man dieselbe Sprache versteht wie der Anbieter; dieses muss jeder bei der Registrierung beachten und entsprechende Sprachen markieren. Es empfiehlt sich dabei, mindestens englisch und französisch anzugeben, da damit auch Anbieter aus dem arabischen Raum oder z.B. aus Italien mit abgedeckt werden.

    Beste Grüße aus dem Oderbruch.

    Ingo

  6. #26
    Registrierter Benutzer Avatar von Andreas Gminder
    Registriert seit
    03.2005
    Beiträge
    434
    Hallo Ingo,

    ja, hab' ich schon gemerkt und auch schon gelegentlich zugeschlagen.

    Dass man nur bieten kann wenn man dieselbe Sprache spricht stimmt aber nicht. Man wird nur darauf hingwiesen, dass men keine gemeinsame Sprache mit dem Verkäufer hat. Ich hatte nämlich anfangs vergessen, meine Fremdsprachen einzutragen. Es war trotzdem in keinem Fall ein Problem zu bieten und zu kaufen.


    Und sollte ich in den nächsten Wochen groß im Lotto gewinnen, dann fahre ich nach Spanien zu Soler y Llach *GROSSERSEUFZER*

    beste Grüße,
    Andreas

  7. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von klassiker
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    210

    Klassik, klassische deutsche Privatpost und Literatur

    Nach 1900 ist es eigentlich nicht mehr interessant .

    An klassischen Ausgaben begeistert mich die meist schlichte Schönheit
    dieser Marken – Wappen, Kopf des Regenten oder Zahl, mehr gab es
    eigentlich nicht. Keine "bunten Bildchen" eben.

    Literatur ist bei mir ein eigenständiges Gebiet; ich habe Freude an gut
    gemachten alten Büchern; das haptische Erlebnis, durch eine 50 oder 100
    Jahre alte Monographie zu blättern, bringt kein modernes Buch und schon gar
    kein Bildschirm (nicht mal mein Mac ).
    Ich habe deswegen auch Literatur zu Gebieten, die ich eigentlich nicht
    sammle. Wenn ein Buch schön und selten ist, muss ich es haben.

    Klassische deutsche Privatpost (bis 1900) ist ein meines Erachtens
    weit unterschätztes Gebiet. Das ist deutsche Postgeschichte pur; ich
    verstehe, ehrlich gesagt, nicht, warum sich so wenige Sammler dafür
    interessieren oder gar begeistern können.
    Auf den Punkt gebracht hat das Walter Behrens, der 1941 im Angebot zu
    seinem Privatpost-Album schrieb
    "Ist es nicht ein merkwürdiger Zustand, daß ein deutscher Sammler die
    Marken irgend einer exotischen Insel, auf der wenige Weiße eine
    Korrespondenz führen, seiner Sammlung als voll berechtigte Postwertzeichen
    einverleibt, während ihm die Marken der Berliner Paketfahrt fehlen, die
    jahrelang Millionen von Berlinern täglich mit ihrer Korrespondenz bediente.“


    Bochum liegt mir näher als die Marianen ...

    (Mehr dazu hier.)

    Chris

  8. #28
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Daumen hoch Abgeschlossen, über 100 Jahre alt und viel zu entdecken

    Zitat Zitat von klassiker Beitrag anzeigen
    ..........
    Klassische deutsche Privatpost (bis 1900) ist ein meines Erachtens
    weit unterschätztes Gebiet. Das ist deutsche Postgeschichte pur; ich
    verstehe, ehrlich gesagt, nicht, warum sich so wenige Sammler dafür
    interessieren oder gar begeistern können.
    Auf den Punkt gebracht hat das Walter Behrens, der 1941 im Angebot zu
    seinem Privatpost-Album schrieb
    "Ist es nicht ein merkwürdiger Zustand, daß ein deutscher Sammler die
    Marken irgend einer exotischen Insel, auf der wenige Weiße eine
    Korrespondenz führen, seiner Sammlung als voll berechtigte Postwertzeichen
    einverleibt, während ihm die Marken der Berliner Paketfahrt fehlen, die
    jahrelang Millionen von Berlinern täglich mit ihrer Korrespondenz bediente.“

    ......Chris
    Dem kann ich nur begeistert zustimmen. Ich habe mich auf alle bayerischen Städte mit "klassischer" Privatpost konzentriert. Und es gibt noch viele Ausgaben (Auch Ganzsachen!), die ich noch suche. Siehe auch da:

    http://www.bdph.de/forum/showthread.php?t=1664


    Und es gibt viele Plattenfehler, die noch nicht katalogisiert sind. Beispiele siehe Scan:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von abrixas (12.01.2008 um 14:38 Uhr)

  9. #29
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Zitat Zitat von klassiker Beitrag anzeigen
    Literatur ist bei mir ein eigenständiges Gebiet; ich habe Freude an gut
    gemachten alten Büchern; das haptische Erlebnis, durch eine 50 oder 100
    Jahre alte Monographie zu blättern, bringt kein modernes Buch und schon gar
    kein Bildschirm (nicht mal mein Mac ).
    Ich habe deswegen auch Literatur zu Gebieten, die ich eigentlich nicht
    sammle. Wenn ein Buch schön und selten ist, muss ich es haben.
    Chris,
    auch ich sammle Literatur..., nicht nur die meiner Sammelgebiete sondern auch das was schon und handwerklich gut gefertigt ist.
    Hast Du dieses Buch?
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  10. #30
    Registrierter Benutzer Avatar von Andreas Gminder
    Registriert seit
    03.2005
    Beiträge
    434
    Zitat Zitat von 22028 Beitrag anzeigen
    Chris,
    auch ich sammle Literatur..., nicht nur die meiner Sammelgebiete sondern auch das was schon und handwerklich gut gefertigt ist.
    Hast Du dieses Buch?

    Hallo,

    sieht echt hübsch aus!
    Und wer's haben will kann's bei ebay grad kaufen. Leider mit etwas verhunztem Cover und bischen gealtert, dafür kostet's ja aber auch nur 870 Dollar

    beste Grüße,
    Andreas

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 20:34
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 23:25
  3. Gibt es ein schöneres Sammelgebiet als Polen?
    Von Saarland123 im Forum Tipps & Tricks zum Sammeln
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 08:50
  4. Eure Tipps für Deutschland-Lettland ?
    Von SvenKadettC im Forum Off-Topic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 17:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •