Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Berlin 638 - Plattenfehler?

  1. #1
    Gesamtdeutschland
    Registriert seit
    05.2006
    Beiträge
    14

    Berlin 638 - Plattenfehler?

    Hallo,

    bei der Sichtung eines größeren Berlin-Postens sind mir diese beiden Marken aufgefallen (Michel-Nr. 638), die recht deutliche Unregelmäßigkeiten aufweisen (siehe rote Pfeile). Der Michelkatalog weist zu der Marke allerdings keine Plattenfehler aus.

    Beschäftigt sich einer von euch mit diesem Thema, hat vielleicht sogar Marken mit den gleichen Auffälligkeiten? Oder wohin könnte ich mich ggf. mit dieser Frage noch wenden (gibt es eine entsprechende ArGe?)?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    Alles von Eschwege Avatar von Dietemann
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    71522 Backnang
    Beiträge
    436
    Sind das nicht eher Druckzufälligkeiten?
    Haar auf der Walze, Brotkrümel vom Vesper

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    502
    Linke Marke hat auch noch helle Kerbe im Oberrand. Ich tippe auf Zufälligkeiten (Verschmutzungen der Platte).

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Bad Arolsen
    Beiträge
    484

    Frage Oder Farb-Abplatzungen?

    Vielleicht auch gar kein Problem fehlender Farbe beim Druck, sondern späterer Ablösung der ursprünglich mal aufgedruckten Farbe?
    Jedenfalls ist mein subjektiver Eindruck: solche "Farbfehler" kommen bei Bund und Berlin bei der Farbe "Gold" recht häufig vor. Könnt Ihr diesen Eindruck bestätigen?

    MfG
    Jörg

  5. #5
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417

    Plattenfehler bei Offsetdruck

    Also ich tue mich schwer, bei Offsetdruck überhaupt von Plattenfehlern zu sprechen. Eine Druckplatte im klassischen Sinne gibt es da nicht. Bei Offsetdruck würde ich jede Druckabweichung bei "Zufälligkeiten" eintüten.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von mur
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    914
    Zitat @deckelmouk: Eine Druckplatte im klassischen Sinne gibt es da nicht.

    @deckelmouk: Sowas tut weh! ...und verdient weder eine sachliche, noch eine polemisch-sarkastische Erwiderung! Das ist die Arroganz des Sammlers klassischer Philatelie in absoluter Reinheit!
    Vergnatzte Sammlergrüße mur
    Geändert von mur (30.06.2006 um 13:26 Uhr)

  7. #7
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @mur:

    Öhm, mich hätte eine sachliche Abkanzlung schon interessiert. Ich sehe halt nur die Schwierigkeit, bei einem indirekten Druckverfahren von Plattenfehlern zu reden... Mir ist klar, dass auch da was schief gehen kann.

    Plattenfehler sind für mich in erster Linie Beschädigungen der Druckplatte. Darüberhinaus kann es noch Platten- und Feldmerkmale geben, die aus den unterschiedlichsten Gründen resultieren können. Mein Kommentar zielte nur darauf ab, dass man mit dem Begriff "Plattenfehler" sehr vorsichtig umgehen sollte.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

    P.S. Mir konnten bis vor kurzem die bunten Papierschnipsel relativ gestohlen bleiben...

  8. #8
    Gesamtdeutschland
    Registriert seit
    05.2006
    Beiträge
    14
    @Dietemann: Ja, an die Brotkrümel vom Vesper oder ähnliches hatte ich auch schon gedacht - aber so ganz kategorisch ausschließen muss und will ich einen "Plattenfehler" doch auch nicht. So lange Hoffnung besteht nochmal weitere Exemplare zu finden werde ich weiter suchen...

    @Deckelmouk: Argumentation um die Bezeichnung "Plattenfehler" habe ich verstanden und dennoch: Wenn ich mir mal die Marken des DR zum Beispiel ansehe, auch da hat es einige im Odr.-Verfahren und trotzdem spricht der Michel von "Plattenfehlern".
    Aber eigentlich geht's mir ja auch gar nicht um die Worklauberei. Ob Plattenfehler oder Druckzufälligkeit, mich interessiert was das ist und wie's da hinkommt. Und wenn sich was herausfinden lässt ist das toll, wenn nicht schreib ich daneben eben die Sache mit den Brotkrümeln dazu - auch 'ne nette Geschichte...

    P.S.: Die helle Kerbe im Oberrand der linken Marke war wohl eine Verunreinigung auf meinem Scanner. Die Originalmarke hat den Fleck auf jeden Fall nicht...

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von mur
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    914
    @deckelmouk: Nachdem ich mich nicht etwa beruhigt habe, sondern nur nochmal in der Literatur nachgelesen habe, möchte ich Dir folgendes erwidern:
    Nach den bislang unangetasteten Definitionen ist der Plattenfehler eine Veränderug des Druckbildes, das durch eine Beschädigung der "Druckform" verschuldet ist. Nirgendwo wird hierbei zwischen einem direkten oder indirekten Druckverfahren differenziert. Und das ist nur logisch, weil es selbstverständlich auch im Offsetdruck natürlich eine "Druckform" gibt, die sich inzwischen von der Druckform bei anderen Druckverfahren nur noch dadurch unterscheidet, daß sie nicht "spiegelverkehrt" ist.
    Es stellt sich also nur die Frage, warum Du unter Mißachtung von philatelistischen Grundsätzen, mal eben eine bestimmte Gruppe von Sammlern diskreditierst und das Ergebnis ihrer Sammelbemühungen mal eben in die philatelistische Abfalltüte "Druckzufälligkeiten" entsorgst.
    Der Rest ist das System der Verbandspolitik des BDPh, BPP usw.
    Ich bin der festen Überzeugung, daß es aufs äußerste schädlich für die Philatelie im Allgemeinen ist, einen Kurs der Ab- und Ausgrenzung zu betreiben. Ich bemühe hierbei nicht nur die ATM-Philatelie, die nachhaltigen Schaden durch das dumme Geschwafel von selbstgefälligen und opportunistischen Funktionären/Meinungsmultiplikatoren genommen hat, sondern überlasse es auch jedem Sammler selber, sich an Beispiele aus der Vergangenheit zu erinnern.
    Wenn Du hier im BDPh-Forum als Meinungsmultiplikator außerhalb der philatelistischen Grundregeln eben diesen Ab- und Ausgrenzungskurs verfolgst, rückst Du Dich für mich in die Nähe eben dieser Funktinärsclique und das entäuscht mich persönlich und es macht mich wütend.
    Mit immer mehr vergnatztem Sammlergruß mur

  10. #10
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @twistrrr:

    Da hab ich etwas losgetreten... Also, ich gehe bei Luxemburg-Klassik mit 9x-Lupe und Mikroskop auf die Marken los, um mir die Echtheitsmerkmale einzuprägen und nach Druckmerkmalen und Retouchen Ausschau zu halten. "Klassische" Plattenfehler, wie gesprungene Druckplatten (siehe USA-Klassik) habe ich aber noch nicht finden können.

    Ich kann also verstehen, wenn jemand seine Marken ganz genau betrachtet und sich Fragen über Abweichungen im Druckbild stellt. Da kann man eine Menge entdecken und noch mehr lernen. Und ich würde das keinem ausreden.

    @mur:

    Es tut mir Leid, aber Du überziehst: Du hast recht, ich hab einen Schnellschuss losgelassen. Ja, eine Offset-Druckform kann auch beschädigt werden. Dadurch entstehen im indirekten Druckverfahren Plattenfehler.

    Aber, und da bin ich in meiner Ansicht vielleicht etwas amerikanisch geprägt, in den letzten 20 Jahren wurde (überspitzt formuliert) jeder kleine Pixel, der nicht mikrometergenau auf seinem Platz sitzt, als Plattenfehler deklariert und katalogisiert. Und dafür fehlt mir das Verständnis. Das ist für mich eine Druckzufälligkeit.

    Ich habe höchste Hochachtung vor den Erforschern von Druckplatten, die anhand winzigster Merkmale Platten rekonstruieren und dabei frühe und späte Druckstadien unterscheiden können. Aber ich gehe mal davon aus, dass nur die wenigstens Sammler überhaupt wissen, was das ist und noch weniger, die diesen Weg beschreiten.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DR Nr.3 Plattenfehler ?
    Von farbmarke im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 15:51
  2. Berlin Plattenfehler
    Von nepenthes im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 16:14
  3. Berlin- Japan- Berlin
    Von Phila im Forum Asien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 02:00
  4. Plattenfehler ?
    Von Stampelmann im Forum Bund
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 13:54
  5. Plattenfehler bei Berlin Nr. 108???
    Von Dinophil im Forum Berlin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2005, 13:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •