Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: AFINSA-Skandal und Auswirkungen auf die Philatelie

  1. #11
    Baltische Staaten
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hiddenhausen
    Beiträge
    11

    AFINSA-Skandal und Auswirkungen auf die Philatelie

    Ich bin zwar kein Sammler von EUROPA-Marken, aber waren es nicht die
    Spanier, die in den letzten Jahren massiv diese Marken aufgekauft haben und
    die Preise damit spekulativ in die Höhe getrieben haben?

    Wird durch diesen Skandal ein weiteres Sammelgebiet wertmäßig kaputtgemacht
    (wie Bund 60er Jahre)?
    Mal davon abgesehen, dass viele leichtgläubige Menschen um ihre gesamten Ersparnisse gebracht wurden, wird die Philatelie einen schweren Imageschaden davontragen.

    http://www.welt.de/data/2006/05/17/888091.html

  2. #12
    Lokalausgabensammler
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    166

    gab es auch noch hier

    oder auch hier

    http://www.bdph.de/forum/showthread.php?t=2773

    Gruss

    Spargummi

  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5

    Ausrufezeichen Afinsa - Auctentia - GMAI - Escala - Philagroup - etc....

    Von den Einnahmen der Geschädigten in Spanien und Portugal wurden im Jahre 2001 Briefmarken-Auktionshäuser in Zürich, Berlin und Wiesbaden gekauft. Siehe : www.finanzas.com/id.1915942/noticias/noticia.htm

    Eine Firma namens Auctentia, die 100% der Afinsa gehört, schloss am 25.10.2001 mit dem Auktionshaus Greg Manning in New York einen Joint Venture Vertrag und übernahm einen grossen Anteil der Aktien.
    Siehe: http://contracts.onecle.com/alpha/7825.shtml

    Im Jahre 2003 sah es dann so aus, als habe Greg Manning die Auctentia übernommen, denn da hies sie GMAI Auctentia Central de Compras (CdC), doch komischerweise blieb der Firmensitz in Madrid und wird von einem Spanier - Director und President Jose Miguel Herrero - geleitet. Am 28.9.2005 entstand aus der GMAI und Auctentia die Escala Group, die nun mit neuem Namen an der New Yorker Börse handelt.

    Als dann Ende Mai 2006 der Afinsa Scandal bekannt wurde, ging man bei den Auktionshäusern der Afinsa in Deutschland in Kampfstellung und berief schnellstens eine Pressekonferenz nach Wiesbaden ein.

    Hier erklärte der Geschäftführer D.M., daß sie mit der Afinsa garnichts zu tun hätten, sie würden der Escala Group angehören und gegen diese würde man nicht ermitteln.
    Doch nach Auskunft bei der - The Rosen Law Firm - in New York wurde gegen die Defendants Greg Manning, Afinsa Bienes Tangibles, Jose Miguel Herrero, Eseban Perez, Carlos de Figueiredo, Larry Crawford, Laurence Gibson, Rafael Guitan und Ramon Egurbide ermittelt.

    Also war die Presseerklärung der Auktionsfirma in Wiesbaden erlogen.

    Komischerweise ist der Geschäftsführer gleich auch Geschäftsführer bei der Fa. Philagentur in Oberursel - www.philagentur.de , die seit 1997 der de Rosa Group Lausanne - Philgroup - angehört. Und diese de Rosa Group gehört seit 1996 der Afinsa !

    Wie man nun in der Ausstellerliste der Briefmarkenmesse Sindelfingen ersehen kann, hat die Philagentur Oberursel dort einen Doppelstand und vertreibt dort ganz official die von der Afinsa in Madrid nachgedruckten - also gefälschten - Briefmarken von Kleinstaaten, mit denen die Afinsa Verträge hat.

    Wenn Sie mehr erfahren wollen, schauen Sie mal bei - www.elmundo.es - unter Google rein. Dort Auctentia eingeben, dort findet man auch Newsletter der de Rosa Group mit Bildern des Herrn aus Wiesbaden und Oberursel, einträchtig zusammen mit den Herren der Afinsa.

    So, nun wünsche ich allen Sammlern einen guten Messebesuch in Sindelfingen und einen guten Einkauf von echten - gefälschten - Marken..............

    Willi Weber aus Wiesbaden

  4. #14
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.514
    Willi Weber: Herzlichen Dank!! Ist es doch eine Bestätigung meiner Ausführungen vom 14.05. - und da können die "Ergebnisse" noch so toll sein!

  5. #15
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @claus wentz:

    Das ist aber jetzt wirklich nichts neues. Interessant ist nur, dass vor einem Jahr oder vor zwei Jahren das alles noch keiner hören wollte - aber bekannt war! Ausserdem wäre ich mit Aussagen zu dem Thema sehr vorsichtig, auch wenn die genannten Auktionshäuser mit dem Geld der Anleger von AFINSA gekauft worden sind, so ist das doch erheblich werthaltiger als die Briefmarken! Und die genannten Häuser sind auch ohne AFINSA lebensfähig.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

  6. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von mur
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    914
    @deckelmouk: Die wirtschaftlichen Zusammenhänge durchschaue ich nur sehr bedingt, schon weil ich die englischsprachigen Texte nicht lesen/übersetzen kann. Die Pressemitteilung von Köhler klingt aber noch in meinen Ohren, und man stellt sich die Frage nach der Glaubwürdigkeit der Herrschaften.
    Es ist die Frage, ob Köhler etc. auch nach einer von fremder Hand erzwungenen Loslösung aus dem "Afinsa"- Firmengeflecht und dann vielleicht in fremder Hand immer noch überlebensfähig bleibt. Man hat schon Pferde k..... sehen.....
    Mal so als Laie, dem das Ganze (incl. Auktionshaus Köhler) sowieso eine Kragennummer zu groß ist, gedacht.
    Mit Sammlergruß mur

  7. #17
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @mur:

    AFINSA kontrolliert(e) 80% der börsennotierten Aktien von Greg Manning (Nasdaq: GMAG). Greg Manning ist wiederum der Besitzer der besagten Auktionshäuser. Damit haben alle Häuser nur indirekt mit AFINSA zu tun. Inwieweit der Umsatz von Greg Manning (und damit der Gewinn, die Liquidität etc.) von AFINSA abhing, da gibt es unterschiedliche Meinungen.

    Noch interessanter wird es, in welchem Masse AFINSA Greg Manning mit Krediten zur Seite gestanden hat. Die könnten eventuell zurückgefordert werden und würden damit die Liquidität beanspruchen.

    Der Ruf aller beteiligten Häuser hat auf jeden Fall gelitten. Und damit auch die Fähigkeit, grosse Sammlungen anzuziehen. Wobei ich jetzt die Simon Wiesenthal-Auktion von Köhler als einen grossen Erfolg betrachte. Zumindest die Werbung war erstklassig.

    Beste Analystengrüsse!

    Lars

  8. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5

    Ausrufezeichen Afinsa ist Mehrheitseigner der Escala

    ESCL
    Escala Group, Inc. NASDAQ-GS


    Insider Trades Description | Hide Summary


    Insider Summary

    Last 3 Mo. Last 12 Mo.
    Number of Insider Trades: 0 12

    Number of Buys: 0 7

    Number of Sells: 0 5

    Net Activity: 0 (1,820,687)

    Total Shares Traded: 0 1,823,813

    Number of Shares Bought: 0 1,563

    Number of Shares Sold: 0 1,822,250




    Click on the column header links to resort ascending or descending .


    Insider
    Select an insider below for more information. Relation Last
    Date Form
    Type Trans
    Type Own
    Type Shares
    Traded Last
    Price Shares
    Held
    ROBERTS GREGORY N OFF 05/09/2006 Form 4 S D (200,000) $12.610 448,000

    DAVIN JAMES DIR 04/20/2006 Form 4 Option OE D 7,500 $2.800 16,250

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 03/16/2006 Form 4 B IN 396 $26.040 18,774,136

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 03/01/2006 Form 4 B IN 229 $29.620 18,779,240

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 02/06/2006 Form 4 S IN (5,500) $30.040 18,773,511

    MANNING GREG OFF 02/06/2006 Form 4 JS D (1,600,000) - 418,750

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 01/30/2006 Form 4 B IN 125 $20.360 18,782,011

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 01/27/2006 Form 4 S IN (3,000) $29.620 18,779,011

    DAVIN JAMES DIR 01/27/2006 Form 4 Option OE D 8,750 $2.000 8,750

    DE FIGUEIREDO ALBERTINO B/O 01/27/2006 Form 4 S D (13,750) $29.620 11,250

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 01/26/2006 Form 4 B IN 313 $15.750 18,781,886

    DE FIGUEIREDO ALBERTINO B/O 01/26/2006 Form 4 Option OE D 7,500 $1.750 25,000

    ROBERTS GREGORY N OFF 01/06/2006 Form 4 Option OE D 150,000 $2.000 648,304

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 11/25/2005 Form 4 B IN 208 $16.920 18,781,573

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 11/08/2005 Form 4 B IN 146 $16.650 18,781,365

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 10/25/2005 Form 4 B IN 146 $10.950 18,781,219

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 10/17/2005 Form 4 B IN 117 $16.200 18,781,073

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 10/14/2005 Form 4 B IN 283 $16.020 18,780,956

    MARTINS DA CRUZ ANTONIO DIR 09/28/2005 Form 3 D 0 - 1,000

    AFINSA BIENES TANGIBLES S A B/O 06/21/2005 Form 4 B IN 146 $10.950 18,780,715

  9. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5

    Ausrufezeichen Afinsa und kein Ende............

    Die Auktionshäuser in Germany und der Schweiz wurden von der Auctentia gekauft.

    Lt. der NASDAC ist der Hauptaktionär der Escala die Afinsa.

    ************************************************** ******
    Greg Manning Auctions, Inc. (GMAI or the Company) is a global integrated network of leading companies in the collectibles market with operations in North America, Europe and Asia as well as on the Internet. The Company operates through a number of subsidiaries that specialize in various sectors of the collectibles markets. The Company was created in September 2003 when Greg Manning Auctions, Inc., a leading stamp and coin auction house, and Auctentia, S.L. of Spain (Auctentia) effectively integrated their auction businesses, creating a global collectibles network. GMAI businesses now include Auctions, Merchant/Dealer Operations and Trading Operations. Auctentia is the wholly owned subsidiary of Afinsa Bienes Tangibles, S.A. (Afinsa), the Company's major customer. Afinsa and Auctentia collectively own approximately 68% of GMAI's outstanding common stock.


    http://secfilings.nasdaq.com/edgar_c...l#FIS_BUSINESS

  10. #20
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306

    12.08.2016 - Afinsa-Betrug: Gefängnisstrafen bis zu zwölf Jahren

    Nach fast genau 10 Jahren sind sind jetzt die Urteile gefällt worden:

    (efe) Am Mittwoch den 27. Juli d.J. hat das National Gericht von Spanien elf ehemaligen Direktoren der spanischen Firma Afinsa zu Gefängnisstrafen von bis zu 12 Jahre verurteilt. Die Verurteilten hatten vor zehn Jahren ein viele Milliarden umfassendes Schneeball-System aufgesetzt wobei Briefmarken als Investment angeboten wurden.Die höchste Strafe (zwölf Jahren und zehn Monaten Gefängnis) sprach das Gericht in Madrid gegen den damaligen Chef der Briefmarkenfirma Afinsa, Juan Antonio Cano, aus. Er und fünf seiner Mitangeklagten müssen den mehr als 190.000 Betrugsopfern zudem 2.57 Milliarden Euro zahlen. Afinsa bot zwischen 1998 und 2006 qualitativ minderwertige und teilweise gefälschte Briefmarken als lukrative Geldanlage an. Das Geschäft wurde von den vermeintliche Briefmarken-Experte Albert de Figueiredo und Ökonom Juan Antonio Cano entwickelt. Dat System war aber laut das spanische Gericht "nie lebensfähig". Nach Angaben der spanischen Justiz waren die meisten der Geschädigten Kleinsparer. Viele von ihnen hätten ihre Ersparnisse verloren, die manchmal zur Aufstockung für Krisenzeiten gedacht waren.
    Quelle: AIJP http://www.aijp.org/aktuelles.php?nI...SID=startseite

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einfluß der Wirtschafts- und Finanzkrise auf die Philatelie
    Von Briefmarkensammler im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 15:44
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 13:45
  3. Afinsa Scandal ? jetzt werden die Sammler weiter betrogen....
    Von stamp-press im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 14:48
  4. Das Gemecker SKANDAL !!!
    Von 1867 im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2004, 06:25
  5. SKANDAL, SKANDAL im Hessenlande
    Von Bodo A.v.Kutzleben im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.10.2003, 14:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •