Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Eisenbahnmarken!!!

  1. #11
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Nicht nur Heimatsammler

    Zitat Zitat von saeckingen
    @abrixas
    Solche Stücke sind sicherlich nicht alltäglich zu finden. Dann braucht es nur zwei ernsthafte Interessenten (Heimatsammler sind da besonders gute Beispiele) und der Endpreis führt jeden Katalog ad absurdum.

    Ich weiß auch nicht genau auf welchen Katalog Du Dich beziehst, kann das der Erler sein?
    Ich wiederhole aufgrund meiner Beobachtungen in dieser Woche: Es ist wirklich der Wahnsinn, was man im Moment für Eisenbahnmarken (zumindest die süddeutschen) hinlegen muss. Zuschläge von 50 Euro für post(? )- bahnfrische Sätze sind seit einigen Monaten zu beobachten. Vielleicht besinnen sich etliche Briefmarkensammler darauf, die guten, alten und grundsoliden Eisenbahnmarken zu sammeln.
    Im Ernst: Ich denke schon, dass sich hier ein Trend herausbildet. Wer hat schon in Zeiten ohne ebay oder Internet von Eisenbahnmarken gehört? Auf jeden Fall können sich hinter den steigenden Preisen nicht nur Heimatsammler verbergen, die eher auf Heimatstempel "abfahren".

    @saeckingen
    Ja ich beziehe mich auf den Erler-Katalog. Ich arbeite seit einigen Jahren an einem Katalog, der die DR-Frachtstempel und die Eisenbahnmarken mit den "Stuttgarter Druck", sowie Württembergische und Bayerische Staatsbahnen umfasst.
    Daher kann ich hier sagen, dass Erler's Preise weit hinter dem herhinken, was heute bezahlt wird. Erwähnt allerdings Erler auch schon in seinem Vorwort.
    Geändert von abrixas (04.12.2005 um 09:37 Uhr)

  2. #12
    Württemberg
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Behringersdorf
    Beiträge
    606
    @abrixas

    Hast Du solche Zwischenstege mit den Zähnungspunkturen links oder rechts schon gesehen?
    Name:  eispass01.jpg
Hits: 655
Größe:  96,3 KB

    Gruß

    wuerttemberger

  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von 1867
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    2.055
    Das ist ja wohl mal richtig cool.
    ... Literatur spricht viele Bände ...

  4. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von philophilia
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    70

    Generalgouvernement Feldeisenbahnmarke 1944

    Hallo !

    Wahrscheinlich lächelt ihr eher darüber, aber ein kleiner Höhepunkt meiner GG Sammlung ist für mich diese unscheinbare Feldeisenbahnmarke,
    im Michel Spezial Dtl als "Evidenzmarke" ohne Nr ( und ohne Wert :-) geführt.

    Name:  GG Feldeisenbahn 1944.jpg
Hits: 456
Größe:  102,5 KB Name:  GG Feldeisenbahn 1944back.jpg
Hits: 443
Größe:  81,1 KB

    Sind ja oft kleine Dinge, die eine Standardsammlung etwas aufpäppeln können.

    Übrigens: Bedeutet Feldeisenbahn eigentlich, analog zu Feldpost, die militärische Nutztung der Eisenbahn ?

    LG R.



    Bitte beachten Sie §86 und §86a Strafgesetzbuch

    ...Abbildungen aus der Zeit des III. Reiches werden nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken gezeigt....
    Sammelgebiete : DR 1933-1945 - GG - B&M - Besetzte Gebiete & Danzig -
    (Weimarer Republik - Germania - ) - Ganzsachen Propagandakarten - Motivmarken Schach
    Mitglied im BDPh

  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    488
    Hallo

    ...zu Deiner Frage: im Prinzip- JA.

    Feld(eisen)bahnen wurden auch militär. genutzt; jedoch auch friedlich/ industriell.
    Hauptmerkmal: geringe Spurweite von 600 mm- daher hohe Flexibilität hinsichtlich Streckenbau &-führung, verbunden mit geringen Kosten.
    Geringer Achsdruck (meist um 8 t) erfordert nur leichten Oberbau.
    Heutzutage noch existent als Industriebahn mit histor. Charakter: Moorbahn, Ziegeleibahn, Torfbahn, Rübenbahn...
    Nach dem II. WK waren die allermeisten Enttrümmerungsbahnen Feldbahnen.
    Sammlergruß Sb

  6. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von philophilia
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    70
    Hallo SB,

    Herzlichen Dank für Deine Ausführungen. Hier wird einem echt geholfen :-)

    LG R.
    Sammelgebiete : DR 1933-1945 - GG - B&M - Besetzte Gebiete & Danzig -
    (Weimarer Republik - Germania - ) - Ganzsachen Propagandakarten - Motivmarken Schach
    Mitglied im BDPh

  7. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301

    Lächeln

    Zitat Zitat von Skatbernd Beitrag anzeigen
    Hallo

    ...zu Deiner Frage: im Prinzip- JA.

    Feld(eisen)bahnen wurden auch militär. genutzt; jedoch auch friedlich/ industriell.
    Hauptmerkmal: geringe Spurweite von 600 mm- daher hohe Flexibilität hinsichtlich Streckenbau &-führung, verbunden mit geringen Kosten.
    Geringer Achsdruck (meist um 8 t) erfordert nur leichten Oberbau.
    Heutzutage noch existent als Industriebahn mit histor. Charakter: Moorbahn, Ziegeleibahn, Torfbahn, Rübenbahn...
    Nach dem II. WK waren die allermeisten Enttrümmerungsbahnen Feldbahnen.
    Sammlergruß Sb
    600mm Spurweite gibt es natürlich auch. Die Spurweiten der Feldbahnen schwanken zwischen 400 und 1000mm. Der Einsatz in Bergwerken sollte nicht unerwähnt bleiben. In manchen Bergwerken werden damit heute Besucher transportiert. Die Halligen werden teilweise heute noch mit solchen Dingern versorgt. (Dagebüll-Oland-Langeneß Spurweite 900mm) Da wird auch die Post mit transportiert!
    Geändert von fricke (10.06.2016 um 23:17 Uhr)

  8. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    488
    Ok.
    Bei uns in der Gegend (um Berlin) finden sogar regelmässig Feldbahn-Treffen statt- auf 60 cm-Spur.
    Gibt gelegentlich auch einen Schmuckumschlag mit Sonderstempel dazu, also auch mit philat. Beiwerk.
    Besuche ich jedoch nur, wenn mit Dampf gefahren wird...

  9. #19
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Idee Alles Wissenwerte über Feldbahnen im Museum Freiland

    Kann ich nur empfehlen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  10. #20
    D 45/49, Eire, RhB, Dernb Avatar von ralph
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    622
    Ich habe eine hoffentlich nicht zu unverschämte Bitte: Besitzt jemand den Eisenbahn-Marken-Katalog von Erler/Jünke und könnte mir die Seiten der Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn sowie der Lübeck-Büchener Eisenbahn als Kopie (Scan oder Fotokopie) zukommen lassen. Mich interessieren nur diese beiden Bahnen und da bin ich - ehrlich gesagt - etwas zu geizig, mir den kompletten Katalog zu kaufen. Kosten für Scans oder Kopien übernehme ich selbstverständlich.

    Vielen Dank.
    Viele Grüße aus Berlin, Ralph

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sammlungsaufbau Irak Eisenbahnmarken / -post
    Von Rainer Fuchs im Forum Asien
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.04.2015, 00:38
  2. Eisenbahnmarken
    Von Red Bull im Forum Fiskalphilatelie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 18:49
  3. Irak, Eisenbahnmarken von 1928-1940
    Von Rainer Fuchs im Forum Asien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 21:06
  4. Irak Eisenbahnmarken nun im Michel
    Von Rainer Fuchs im Forum Asien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 18:30
  5. Irak Eisenbahnmarken (Railway Post) 1928
    Von Rainer Fuchs im Forum Thematik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 05:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •