Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Inselpost mit Posta Miltare ???

  1. #1
    Deutschland bis zu 1945 Avatar von Sedoy
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Russland, Moskau
    Beiträge
    252

    Inselpost mit Posta Miltare ???

    Helfen Sie, sich klarzuwerden.

    Ob es möglich ist, solche Verbindung der Marken zu sein?
    Auf der Rückseite konnte die Prüfzeichen, die ich nicht identifizieren.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    Ist über den Umgang immer froh, Sedoy!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    502
    Ich habe Zweifel; andererseits spricht das Prüfzeichen "Rungas" (früher Experte für Inselpost) für Richtigkeit. Anfrage bei Herrn van Loo?

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    66

    Gefälligkeitsstempel

    Der Anfang der 80er Jahre verstorbene Prüfer Rungas hat die Marke ca. nach 1970 rückseitig als gefälligkeitsgestempelt signiert. Scherze dieser Art haben sich Soldaten immer wieder erlaubt und einen Feldpostbeamten zum Stempeln, egal wo, fand man auch, wie hier.
    Wilhelm van Loo, BPP

  4. #4
    Deutschland bis zu 1945 Avatar von Sedoy
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Russland, Moskau
    Beiträge
    252
    Riesige Danke für die schnelle Antwort!
    Ist über den Umgang immer froh, Sedoy!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2007
    Beiträge
    31
    Der Beitrag ist zwar schon etwas älter und hat sich geklärt, dennoch eine kleine Anmerkung:

    Die abgebildeten Marken stammen vermutlich von einer Erinnerungskarte. Auf solchen wurden Inselpostmarken und italienische Feldpostmarken in unterschiedlichen Kombinationen aufgeklebt und für Sammler abgestempelt. (Achtung: Karten mit nachträglicher Beschriftung kommen vor und sollen echte Bedarfsstücke suggerieren, die sie nicht sind)

    Für die Gefälligkeitsstempel waren Feldpost-Normstempel mit den Kennbuchstaben "d" oder "e" und der italienische Stempel "RODI EGEO" im Einsatz.
    Die Feldpost-Normstempel kommen auf Bedarfspost nicht vor! Daher Obacht bei Inselpostmarken mit diesen Kennbuchstaben!

    Das Soldaten ihre raren Zulassungsmarken für Scherze missbraucht haben, wage ich sehr zu bezweifeln (zumindest im Gültigkeitszeitraum).

    MfG myself

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    74

    Gefälligkeit / Gemacht ist Richtig

    Die Feldpoststempel d und e des feldpostamtes Rhodos waren sogenannte Ersatz- / Schubladenstempel. Es existieren fast nur Gefälligkeitsabschläge mit Datum 24. + 25.12.44

    Diese wurden auch oft noch später mit diesem Datum abgeschlagen.

    Es gibt beispielsweise ein Karte des Armeegeistlichen der die Adresse des Feldpostamtes Rhodos quasi als Postlageradresse nutzte, die im Februar 45 geschrieben wurde und den e Stempel mit Datum 25.12.44 trägt .

    Diese Karten sind recht häufig und obwohl der Nachweiss der Rückdatierung erbracht ist ( Auch Lerosmarken die im Februar hergestellt wurden tragen den Weihnachtstagstempel) wurden und werden diese Entwertungen als Gefälligkeit eingestuft.

    Erschwerend ist die Tatsache das diese beiden Stempel dem italienischen Postdirektor von Rhodos nach Kriegsende als Souvenir übergeben wurden.

    Allerdings gibt es ganz wenige Bedarfsabschläge dieser Stempel, Briefe die der Amtsvorsteher des Feldpostamtes Rhodos an seine frau schrieb sind teilweise mit diesen stempeln entwertet und befördert worden.
    Geändert von Nikolaus (18.11.2009 um 20:09 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    74

    Souvenirkarten

    Anbei einige Beispiele
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    74

    d Stempel auf Bedarfsbrief

    Brief des Feldpostmeisters Schmidt an seine Frau, Ersatzstempel d , mal nicht mit dem datum von 25.12.44
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Claus Petry
    Registriert seit
    10.2010
    Beiträge
    37

    Reden Leider Falsch...

    Hallo Niko!

    Jetzt habe ich mich doch endlich im Forum angemeldet, du weißt ja ich lasse doch keine Gelegenheit aus dich zu ägern...

    Also kurz und knapp: Die Karte mit den drei Weihnachtsmarken ist kein wirklich gutes Beispiel, die Aufdrucke und Stempel sind FALSCH!

    Nun denn nichts für ungut...

    PS: Kommst Du nach Sindelfingen?

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    74
    Hallo Claus,

    schön das du hier auch reinschaust....

    Sindelingen schaffe ich wahrscheinlich nicht, habe am 1.11. einen Termin in Wittmund und werde mir die Fahrerei wohl nicht antun.

    bis denn

    niko

Ähnliche Themen

  1. Fälschungen: Inselpost
    Von Lars Böttger im Forum BDPh-Fälschungserkennung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.08.2017, 15:22
  2. Ganzsache Inselpost / Leros
    Von Polarfahrt im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 09:49
  3. Inselpost
    Von Cola im Forum Fälschungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 22:55
  4. Inselpost
    Von Gerhard H. im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2004, 17:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •