Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Berliner Marken mit BRD-Stempel

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    115

    Satz mit Bundstempeln

    Ich habe bei eBay jetzt noch einen schönen Satz mit Bund-Vollstempeln (nicht von der Versandstelle) beobachtet. Für ihn wurden 23,50 Euro geboten. Das finde ich billig!
    Es scheint so, als ob für die Bund-Stempel doch weniger ausgegeben wird.

  2. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    677

    Guter Preis

    Wenn ich den Satz noch nicht hätte, würde ich gerne 23,50 für die beschriebene Qualität geben!!

  3. #13
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.497
    Die in den vorigen Beiträgen deutlich gewordene Vorliebe für Berlin-Abstempelungen und die Abneigung gegen aufgedruckte Entwertungen teile ich. Am liebsten sind mir bei allen Sammelgebieten Marken, deren Entwertung nicht philatelistisch beeinflussten Bedarf nahelegt. (Das führt nebenbei bemerkt dazu, dass ich Berlin Nr. 231 auch mit Bund-Abstempelung okay finde.)

    Nun frage ich mich allerdings, wie Berlin-gestempelt-SammlerInnen mit losen Berlin-Marken verfahren, die nachträglich entwertet wurden. Gelten ihnen die als Berlin-abgestempelten Marken gleichwertig, auch wenn wie beim gezeigten Exemplar kein Ort lesbar ist oder gar ein Ort in der alten BRD?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

  4. #14
    D 45/49, Eire, RhB, Dernb Avatar von ralph
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    625
    Ich würde einen "richtigen" Berlin-Stempel bevorzugen. Interessanter wäre ein Brief aus Berlin, der dann Irgendwo nachträglich entwertet wurde.
    Viele Grüße aus Berlin, Ralph

  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    Zitat Zitat von Dirk Bake Beitrag anzeigen
    Die in den vorigen Beiträgen deutlich gewordene Vorliebe für Berlin-Abstempelungen und die Abneigung gegen aufgedruckte Entwertungen teile ich. Am liebsten sind mir bei allen Sammelgebieten Marken, deren Entwertung nicht philatelistisch beeinflussten Bedarf nahelegt. (Das führt nebenbei bemerkt dazu, dass ich Berlin Nr. 231 auch mit Bund-Abstempelung okay finde.)

    Nun frage ich mich allerdings, wie Berlin-gestempelt-SammlerInnen mit losen Berlin-Marken verfahren, die nachträglich entwertet wurden. Gelten ihnen die als Berlin-abgestempelten Marken gleichwertig, auch wenn wie beim gezeigten Exemplar kein Ort lesbar ist oder gar ein Ort in der alten BRD?
    Vorsicht vor losen Marken mit "Nachträglich entwertet". Mit diesen Stempeln haben zum Beispiel die Briefträger auf der Zustellbasis nicht gestempelte Marken nachträglich gestempelt. Diese Stempel waren m.E. nicht besonders gesichert, da damit kaum Unfug getrieben werden konnte (z.B. Verfälschung von Postsparbüchern). Der ein oder andere Stempel aus dieser Serie ist auch "verloren" gegangen.

    Ich habe schon ganze Sätze DDR-Marken bekommen, mit Vollstempel "Köln 1 - nachträglich entwertet" und voller Gummierung.

    Auf Beleg ist "nachträglich entwertet" durchaus interessant, wobei auch philatelistische Belege nachträglich entwertet vorkamen, wenn der Sonderstempel im Eifer des Gefechtes nicht alle Marken getroffen hat.

    Heute werden - wenn überhaupt - Gummistempel ohne Orts- und Datumsangabe verwendet, die "nach Bedarf" ausgegeben werden. Hin- und wieder sind die auch bei Ebay im Angebot. M.E. nicht prüfbar, was aber nicht davon abschrecken soll, ein paar Belege in die Sammlung aufzunehmen, wenn man sie günstig bekommen kann.

  6. #16
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.497

    Berlin-Marken nur mit Berlin-Abstempelung

    Unter Tauschpartnern und potenziellen Tauschpartnern erlebe ich drei Reaktionen, wenn ich mitteile, dass ich Marken des Sammelgebiets Berlin nur mit Abstempelungen suche, die die Entwertung in Berlin zweifelsfrei belegen:

    - Die meisten haben dafür sogleich Verständnis, weil sie den gleichen Anspruch hegen.

    - Andere stellen sich darauf ein und nehmen diesen Sonderwunsch hin.

    - Verhältnismäßig wenige lehnen es ab, sich auf solche Spleens einzulassen.

    Diejenigen Forums-TeilnehmerInnen, die sich zur erstgenannten Gruppe zählen, lade ich ein, mir einen Rat zu geben: Den gezeigten Briefausschnitt bewahre ich bereits seit etlichen Jahren auf, unschlüssig, wie ich damit verfahren soll: Die 40-Pfennig-Marke Merian, und nur um diese geht es mir, ist von der Stempelkrone zwar nicht zentral, aber doch so gut getroffen, dass die Jahreszahl auf der Marke gut lesbar ist (ein weiteres Kriterium, das ich beim Tausch ansetze). Dass die Abstempelung in 1000 Berlin 11 erfolgte, ist zwar jetzt noch gut erkennbar, aber wenn ich die Marke ablöste, könnten wohl Zweifel an der Berlin-Entwertung aufkommen. Was ist zu raten: Ganz lassen, obwohl diese ungewöhnliche Art der Dokumentation der Berlin-Entwertung viel Platz im Einsteckbuch einnimmt? Oder ablösen und es darauf ankommen lassen, dass die Eindeutigkeit verloren geht?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

  7. #17
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.920
    Moin Moin Dirk, es gibt eine Redensart, die ich mehrfach von älteren Sammlern lachend gehört habe: "Nur die Faulen werden belohnt" - das bedeuted hier im Speziellen das Briefstück mit dem Rollstempel so lassem, wie er ist. Nach dem Ablösen der Marken und Separieren ist auf der Merian-Marke nur noch ein wertloses nichts sagendes Stempelfragment.

    Die Rollstempel werden relativ selten komplett angeboten, fast alle wollen die Marken in irgendwelche Hawidtashen in Vordruckalben aufbewahren.

    In einer Berlin-Sammlung bleibt er so wie er ist ein "Hingucker".

    Beste Grüße nach Hannover ...
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  8. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von uli
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    337
    Mir wäre das ziemlich egal, ob man den Berlin-Stempel auf der abgelösten Marke zweifelsfrei erkennen kann oder nicht. Wichtig ist, dass ICH weiss, dass es ein Berlin-Stempel ist. Eine Variante: Marke ablösen und ins Album und wie beim einem Bild-Attest zur Dokumentation den Scan vom Briefausschnitt archivieren, ggf. ausgedruckt ins neben die Marke Album stecken.
    Gruß
    Uli

    Suche Berlin, Bund, und Ideen für neue Sammelgebiete
    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

    Es gibt immer Marken, die man tauschen kann!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Berliner Stempel
    Von Zimmermann Wolfgang im Forum Stempelkunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 16:36
  2. Fluoreszenz bei BRD Marken
    Von Arno63 im Forum Bund
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 10:15
  3. Fluoreszenz der BRD Marken
    Von Arno63 im Forum Bund
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 23:51
  4. Berliner Marken der 60er Jahre
    Von Olaf im Forum Berlin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2003, 14:13
  5. Westdeutsche Verwendungen Berliner Marken
    Von Michael im Forum Berlin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2003, 18:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •