Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sammlung Frankreich ab 4. Republik 1945 + Saargebiet ab 1945 (YVERT)

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2017
    Beiträge
    2

    Sammlung Frankreich ab 4. Republik 1945 + Saargebiet ab 1945 (YVERT)

    Guten Abend,
    ich dachte ich schreibe einmal hier um eine grobe Einschätzung zu bekommen, ob es sich lohnt sich ernsthaft damit zu beschäftigen oder alles einfach aufzuheben.
    Mein Vater hat schon lange einen Teil der Briefmarkensammlung seines Opas rumliegen. Keiner in der Familie kennt sich damit aus, ich weis nur, dass sie von meiner Oma gut behütet wurden.
    Das Album hat bestimmt 80 Seiten und am Anfang lag dieser Zettel mit dem Inhalt. Dazu kommen sicher noch einige 100 Marken in Briefumschlägen.
    Ich habe versucht etwas sinnvolles über die Katalognummern zu erfahren, bin der französischen Sprache aber leider nicht mächtig.
    Über eine Einschätzung ob das ganze Müll ist oder doch sehr selten würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Andi

    Name:  20171231_140715347_iOS.jpg
Hits: 218
Größe:  93,4 KB

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    180
    Wenn die Angaben stimmen, ist es ganz sicher kein Müll.
    Selbst wenn die Erhaltung gut sein sollte, handelt es sich jedoch nicht um ein Vermögen, sondern um einen reellen Handelswert von günstigstenfalls einigen tausend Euro.

  3. #3
    Oberschl., DR, Privatpost Avatar von Pete
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    724
    Die Sammlung gliedert sich der Beschreibung nach in zwei Teile:

    - Frankreich, Yvert-Nr. 670 - 1913 komplett, d.h. die Jahrgänge 1944 bis 1976 inkl. Luftpostausgaben (im Yvert generell separat erfasst), Portomarken und mutmaßlich Dienstmarken des Europarates bzw. der UNESCO; Erhaltung bis 1960 (Währungsreform) gemischt (ungebraucht und gestempelt) und ab 1960 postfrisch

    - Saarland nach dem Ende des zweiten Weltkrieges, der Beschreibung nach die Jahrgänge 1947 - 1956 (oder 1959) komplett (Erhaltung ungebraucht * bzw. meist postfrisch **), u.a. die Währungsreform Mi-Nr. 226-238 von 1947 und Blocks Mi-Nr. 1 und 2 von 1948 vorhanden.

    Der Wert der Sammlung liegt meinem Eindruck nach vor allem im Saar-Teil, wo man bei einem Verkauf einen drei- oder knapp vierstelligen Betrag erwarten kann (die Qualität und relativ aktuelle Prüfungsergebnisse entsprechend vorausgesetzt). Der Beschreibung nach scheint mir die Sammlung durchaus für ein Auktionshaus geeignet, sofern eine Veräußerung angestrebt würde.

    Gruß
    Pete

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2017
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
    Das kling sehr interessant, ich werde mir überlegen was ich nun damit anstelle.

    Grüße
    Andi

Ähnliche Themen

  1. Sammlung von 1933-1945
    Von Maren im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.2015, 13:12
  2. Frankreich Sammlung ...ist die was Wert?
    Von Marius im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2014, 13:10
  3. Frankreich: Sammlung
    Von Schuhe im Forum Restliches Europa
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 13:50
  4. Frankreich Republik Cereskopf 1849 1 Franc
    Von Zulu im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 10:14
  5. 1. Republik
    Von Mozart im Forum Österreich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 01:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •