Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Deutsches Reich: Brustschilde

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Plauen,Vogtland
    Beiträge
    29

    Deutsches Reich: Brustschilde

    Hallo,habe in den Feiertagen mal Zeit gehabt,mich mit den BM zu beschäftigen und habe mich an der Bestimmung einer Marke festgebissen.Möchte jetzt gern die Bestätigung der Experten,dass ich richtig oder falsch liege.Großes Brustschild,1 Groschen,geschnitten, = Mi 19 U.
    Habe sie auch gescannt,und versuche ,das Bild hochzuladen,wird aber,wenn überhaupt bestimmt nur klein... Danke im Voraus
    Tja wusste ichs doch ,meine Datei ist zu groß,hochladen geht nicht... vielleicht reicht ja auch meine Beschreibung,wie gesagt,großer Brustschild,1 Groschen,geschnitten fast noch größer als eine gezähnte,Stempel von 1875...

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    31
    Die Beschreibung hört sich nach Ganzsachenausschnitt an.
    Dafür gibt es wenig Interessenten. Der Wert ist minimal im Verhältnis zu einem vollständigen und gut erhaltenen Stück.
    Vielleicht klappt es ja noch mit dem Scan.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Plauen,Vogtland
    Beiträge
    29
    Danke für die Antwort,heißt das,die Marke war auf einem Brief aufgedruckt?

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Plauen,Vogtland
    Beiträge
    29
    Name:  Brustschild.bmp
Hits: 155
Größe:  90,9 KBName:  Brustschild.bmp
Hits: 155
Größe:  90,9 KBName:  Brustschild.bmp
Hits: 155
Größe:  90,9 KB

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Plauen,Vogtland
    Beiträge
    29
    Ich bin stolz auf mich,wieder was gelernt... das ist das gute Stück,die gezähnte dient als Vergleich...

  6. #6
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.960

    Gut gefragt und bebildert

    Jau, das sind sowohl einzelne Briefmarken als auch fertiges, standardisiertes Portostufen als Briefpapier oder Postkaten mit aufgedruckter Marke verkauft und verwendet worden. Das in Berlin 1875 verwendete Teil hat ein Stempelsammler aufgehonem. P.E. 29 = Post Einlieferungsstelle riecht nach Rohrpost. 10-11V da war V = Vormittag.
    Geändert von Wanderer (29.12.2017 um 17:03 Uhr)
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Plauen,Vogtland
    Beiträge
    29
    Vielen Dank für die interessante Antwort!Wenn ich das richtig verstanden habe,ist das also aus einem aufgedruckten Briefkuvert herausgeschnitten worden,allerdings ist die "Marke" vom Papier her so dünn wie eine "Normale",bei einer Ganzsache müßte das Papier doch sicher dicker sein?

  8. #8
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.960
    Wie gesagt, das riecht für mich nach Rohrpost, es ist ein Spezialgebiet .... da google bitte mal und vielleicht findest Du mit Falzbrief / Faltbriefpapier noch ein Keyword und div. Treffer mit Google Antwort(en), wenn sich hier kein Experte findet.

    Berliner Stempelsammler und Sammlungen gibt es bestimmt auch bei ebay.de oder Hood.de mit Angeboten und ihren Texten zum Nachlesen und Beobachten des Auktionsendes - Endpreisstudie zu finden. Bei mir ist das nicht im Focus, wollte Dir aber ein Stück weiter helfen.

    Den unvollständigen Ratibor Stempel https://de.wikipedia.org/wiki/Ratibor könnte Du auch als halbwegs guten Abschlag aus Schlesien heute Polen allein einmal suchen, gegebenenfalls anbieten.

    Beste Grüße nach Plauen ins Vogtland!
    Geändert von Wanderer (29.12.2017 um 18:25 Uhr)
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Plauen,Vogtland
    Beiträge
    29
    Also,das ist richtig nett und ehrlich gesagt klingt mir das schon sehr nach Spezialist...Rohrpost habe ich schon gegoogelt,wirds nicht sein ,da laut Wikipedia Rohrpost in Berlin "erst " 1876 eingeführt wurde.Deinen Tipps werde ich jetzt mal nachgehen,keine Ahnung ,was ein Ratibor-Stempel ist...Vielleicht lohnt es sich auch,das Teil prüfen zu lassen? Wie auch immer,einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und viele Grüße in den Harz!

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    360
    [
    Hallo DIGEDAG,
    dieser Ausschnitt wurde aus einem Briefumschlag geschnitten, deshalb das dünne Papier. Bei einer Prüfung legst Du Geld drauf.
    Viele Grüße
    Manfred

    Radibor liegt etwa 10km nördlich von Bautzen in der schönen Oberlausitz im Osten des Freistaates Sachsen.

    Der preußische Landkreis Ratibor in Schlesien bestand von 1816 bis 1919. Ab 1938 bis 1945 kam es unter der NS-Herrschaft zu einer Neugliederung unter der Verwendung früherer Bezeichnungen.

    Der Betrieb der ersten Linie der Pneumatischen Depeschenbeförderung wurde am 18. November 1865 in Berlin aufgenommen.


    QUOTE=Digedag;148161]Also,das ist richtig nett und ehrlich gesagt klingt mir das schon sehr nach Spezialist...Rohrpost habe ich schon gegoogelt,wirds nicht sein ,da laut Wikipedia Rohrpost in Berlin "erst " 1876 eingeführt wurde.Deinen Tipps werde ich jetzt mal nachgehen,keine Ahnung ,was ein Ratibor-Stempel ist...Vielleicht lohnt es sich auch,das Teil prüfen zu lassen? Wie auch immer,einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und viele Grüße in den Harz![/QUOTE]
    Geändert von Manfred (29.12.2017 um 19:11 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsches Reich?
    Von klimanja im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 20:31
  2. Deutsches Reich
    Von bourdon im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 14:28
  3. Deutsches Reich
    Von frisco im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 20:45
  4. Deutsches Reich
    Von Paladin im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.09.2004, 20:46
  5. Deutsches Reich
    Von california im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2004, 09:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •