Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Große Sammlung an Briefmarken und Ganzsachen - wie katalogisieren und ergänzen?

  1. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von uli
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    339
    Hey Joe,

    ... zu den Fehllisten: Meiner Meinung genügt es, wenn in der Fehlliste die Katalognummern der fehlenden Marken steht. Jede Info mehr erzeugt im Vergleich zur Arbeit wenig Nutzen.

    ... zur Motivation: Bei einem späteren Verkauf wirst du für eine gesamte Sammlung- wenn überhaupt - soviel Geld bekommen, wie du jetzt für die 10% fehlenden Marken investieren musst. Der Grund dafür wurde schon genannt: Die fehlenden 10% sind auch die wertvollsten 10% und meist machen diese 10% fast 100% des Werts einer vollständigen Sammlung aus. Für dich als Neuling ist das Risiko gegeben, dass die "Abschlußrechnung" sogar deutlich negativ sein wird. Du solltest dieses Ziel m.E. nur angehen, wenn deine Motivation die Beschäftigung mit der Sammlung und der Aufbau von Wissen ist. Gleichzeitig sollte klar sein, dass das dafür zu investierende Geld weg ist. Meiner Meinung nach sollte dieses Bewusstsein bei Hobbies grundsätzlich immer da sein.

    Bei dem, was du in den Bildern zeigst, würde ich mir keine Gedanken über einen Wert machen.

    Gruß
    Uli

    Deshalb schließe ich mich dem Tipp von Claus Wentz an: "Erst einmal in Ruhe alles länderweise sortieren, evtl. schon nach Jahrgängen - und dann sieht man weiter."

    Suche Berlin, Bund, und Ideen für neue Sammelgebiete
    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

    Es gibt immer Marken, die man tauschen kann!

  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2017
    Beiträge
    5
    Hallo Wanderer,

    mit der ersten Sortierarbeit habe ich begonnen. Was genau meinst du mit "Ja/Nein" Kriterien? Einfache Kategorien? Das meiste ist im Moment bereits nach Ländern sortiert (Deutschland, Österreich, Spanien), und teils nach Jahr, teils nach "Jahrhunderthälfte".

    Hallo Uli,

    die Tatsache, dass ich durch das Ergänzen der Sammlung unterm Strich verliere ist mir bewusst. Ich weiß auch, dass die "Michelpreise" vernab von dem sind, was ich beim Händler kriegen würde. Der Grund, warum ich das mache ist nicht das Geld, das hab ich auch nicht nötig. Ich möchte erstmal wissen, ob es für mich ein langfristiges Hobby sein kann. Falls es nun aber zu einem Verkauf kommt, ist es mir dennoch wichtig den Wert der Sammlung cirka zu kennen, unabhängig davon ob dieser nun hoch oder niedrig ist oder ob ich mehr investiert habe, als ich bekommen würde. Dass der Wert der Sammlung sich aus 10% der Sammlung bestimmt und der Rest Kiloware ist, weiß ich

    Das ist eben auch das Problem, dass ich bei der Internetrecherche hatte. Die einzigen Themen, die ich fand lauteten "Sammlung geerbt, wie verkaufen?" und ähnliches. Genau darum geht es mir aber im Moment nicht.

    Grüße

  3. #13
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.958
    Hei Joe, das mit dem ja/nein ist die Basis für die vielen Entscheidungsstambäume rund um die Einzelne Marke. Wenn es kein klares ja/nein ist, dann wird es interessant und spannend. Dann brauchst du Zeit zum Suchen und Nachschlagen und Fragen und Warten auf Antworten.

    Ist mir die vorliegende Marke oder Brief oder der Stempel die Zeit wert Gehirnkapazität(en) vor zu halten. Dann immer wieder die Frage(n) zur Logistik, wo lege ich das Markenmaterial ab und finde es wieder, wenn ich es brauche. An und Verkauf übers Internet hat viele Variationen zu bieten, da kann die Entscheidungsstammbäume und Handlungsstränge komplexer werden - bis Routine da ist.

    Mein Vater hat mir vor rund 50 Jahren beigebracht, ein Hobby, dass sich nicht selber trägt, ist es ein schlechtes Hobby.

    Also denke bitte auch nach der ersten positiven Lernpase ruhig an das Aufbauen eines komplexeren Stammbaumes nach - nicht alle Informationen zu Briefmarke lassen sich in simple lineare Tabellen und kurze Forenbeiträge erfassen. Du betritts ohne Flax manchmal ein Universum .....
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    692
    Hallo Joe,

    wenn du dir eine Möglichkeit zum Sammeln anschauen magst: www.kleine-briefmarkenecke.de

    Dies ist eine Möglichkeit von unendlich vielen und der Kapitaleinsatz interessiert mich nicht die Bohne. Will ja auch nicht verkaufen.

  5. #15
    Vereinsmitglied Avatar von Cophila
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    im Büro
    Beiträge
    888
    Zitat Zitat von Nagelknipser Beitrag anzeigen
    Dennoch ziehe ich einen späteren Verkauf in Erwägung und daher ist für mich auch der Wert wichtig, um nicht über den Tisch gezogen zu werden.
    Trotzdem, bitte nicht den Ferrari vorbestellen , erstmal anbieten. Um hohe Preise zu erzielen, sind Auktionshäuser zuständig!

    Frohe Weihnachten !
    Mit freundlichen Grüßen

  6. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2017
    Beiträge
    5
    Hallo Cophila,

    ist mir bewusst und auch nicht mein Ziel. Ich will nur einen fairen Preis und wie ich bereits schrieb, weiß ich dass diese sich bei weitem nicht in den Sphären der Katalogpreise aufhalten.

    Hallo Jochen,

    ich habe schon ein paar Marken entdeckt, die ich nicht zuordnen kann. Gibt es da eine Herangehensweise einen solchen Entscheidungsbaum aufzustellen? Oder vielleicht mal ein Beispiel? Im Netz konnte ich nichts finden.

    Hallo Briefmarkentor,

    super Beispiel, sehr interessant, danke!

    Grüße,
    Joe

  7. #17
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.958
    Moin Joe, Danke fürs Nacfragen.

    Es ist wertvoll die alten Kataloge, die in der Erbmasse bereits vorhanden sind, in die Hand zu nehmen und dann kann es losgehen.
    Die Nummernkreise von Michel und die wesentliche Preiseinstufung(en) ändern sich über große Zeiträume nicht. Alles was vor Jahren billige Massenware war, ist es auch heute noch - die kann man nicht einzeln verkaufen. Also die gehören um 20 bis 50 Stück auf eine große Steckkarte z.B. Albumseiten. Unlesbare Stempel und kleinste erkennbare Qualitätsfehler gehören immer zur Gruppe Massenware

    Die zweite große Gruppe sind saubere, lesbare Stempel - da reichen die Ortsnamen und das Sammelgebiet. Da kann man/Du eine Zahl von 5 bis ca. 10 Stück auf eine halbe alte Albumseite packen.

    Kleine Lots bilden ist eine gängige Methode. ein Lot old China bringt mehr als ein lot old germany.

    Hochwertige Marken, die selten sind, haben den Nachteil, dass der Eigentümer beim Anbieten diese hochwertigen Eigenschaften kennt und die so mit Katalognummer anbietet.

    Die Katalogpreise sind für dich und viele andere Erben eigentlich nur verwirrend - gnadenloses aussortieren von Kaputtniks erspart dir Scanzeit.

    Wenn du die Marken nach Motiven zusammenfassen kannst, z.B. Lot Sportmarken, lot Zuschlagmarken usw dann ist das eine beliebte Methode auch die dir unbekannten Marken zu verkaufen.

    Achte bitte auf Termine, im Sinne von schnellem Versand und einem sauberen Ebay-Profil. Negativbewertungen kannst Du dir nicht leisten.

    ein sauberes ebay-Profil = Zuverlässigkeit verdient, dass man/ich mir das Angebot genauer ansehe.

    Vielleicht haben auch andere noch Zeit und Lust weitere tips zu spendieren.
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Briefmarken Sammlung geerbt und keine Ahnung
    Von Christopher im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 12:53
  2. Sehr alte und sehr große Sammlung - Bitte um Bewertung
    Von thor74 im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 18:25
  3. Durchsehen und Ergänzen einer BRD-Sammlung als Anfänger
    Von Raketenfahrt im Forum Forum für Anfänger
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 12:33
  4. Geerbte Sammlung - Postkarten und Ganzsachen Luxemburg -
    Von rimslang im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 11:40
  5. Motiv-Sammlung katalogisieren?
    Von california im Forum Thematik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 19:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •