Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Berlin MiNr. 557 Fehldruck?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2017
    Beiträge
    1

    Berlin MiNr. 557 Fehldruck?

    Liebe Mitglieder,

    ich habe ein Briefmarke Berlin Mi Nr.557, die seitlich nicht den vollständigen Schriftzug hat. Es fehlt das Wort "Berlin".

    Kennt jemand diesen Fehldruck?

    Ich habe ein Bild der Briefmarke gemacht.

    Vielen Dank
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    137
    1. Ein größerer Scan insbesondere der Ecke, wo das Berlin fehlt wäre günstig. So sieht es aus, als wenn das Berlin einfach übermalt/abgeschabt ist.
    2. Die Marke wurde außerhalb des Verwendungszeitraums genutzt. Der Stempel ist von 1998 und sieht auch so aus als wenn der Landesname mit einer anderen Marke abgedeckt wurde, um diesen Postbetrug zu verschleiern. Deshalb auch meine Meinung das die Marke manipuliert ist.

  3. #3
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.916
    Moin Moin und @milli hat in beiden Punkten recht .... ist ein kurioses Teil, das man sich unter UV Licht ansehen müßte
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  4. #4
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.688
    Die Abbildung ist einfach viel zu undeutlich um wirklich welche genauen Details darauf zu erkennen.
    Was konnte da wohl in dem Brief gewesen sein, dass der Werbestempel zu Gänze, aber der Ortsstempel nur so zum Teil abgeschlagen ist...
    Das letzte sichtbare "t" ist auch nicht zu Gänze sichtbar.
    Die UV-Lampe ist da sicher eine gute Sache um das hier ggf. zeigen zu können. Oder wenigstens der Glanz des z. T. reflektierten Lichtes von dem Eck dort.

    Name:  557.jpg
Hits: 104
Größe:  52,4 KB

  5. #5
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.916
    Hei @Jurek - auch Du hast mit Deinen trainierten Augen recht - danke für die gedrehte Bild und aufrechte Briefmarkenvariante.

    Die Papierstruktur ist zwischen den beiden farbigen Dotterblumen im Stempel sichtbar - dagegen nur etwas weiter rechts - der von Dir bemerkte Glanz, das deutet auf eine Bildretusche per Software hin.

    Vielleicht sehen andere Experten das auch so?
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

Ähnliche Themen

  1. Glauchau(MiNr 1-42), Döbeln (MiNr 1a,1b) Fälschungen
    Von masterofpuppets im Forum Deutsche Nebengebiete
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.05.2017, 19:34
  2. Alt-Deutschland (Bayern) - MiNr.5 oder MiNr. 11 mit Plattenfehler?
    Von rafnic im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2016, 17:04
  3. MiNr. 2643 Eichstätt Fehldruck
    Von diho-2007 im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 11:06
  4. Österreich MiNr.1592 und MiNr. 1546
    Von Briefmarken_phil im Forum Tauschforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 13:24
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 09:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •