Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 83

Thema: Stichtiefdruck nach dem 2. WK

  1. #31
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.124
    Zitat Zitat von Ben 11 Beitrag anzeigen
    Gabi, Jurek oder Rein,

    könnte bitte jemand von Euch mal die Faserrichtung im Papier der Adenauermarke bestimmen? Und vielleicht möchte sich ja auch Gabi wieder beteiligen?

    VG Ben.
    Ben,

    bei das 23/19 Format und Stichtiefdruck ist die Papierrichtung meistens parallel an die kurze Achse. Es gibt eine kurze Liste von Ausnahmen meist Kombinationsdruck mit Offset und Papierrichtung parallel an die lange Achse.

    Bei Offsetdruck is diesen Format sind fast alle mit lange Achse!.. 1955 Vereinte Nationen (+Präge); 1963 Brot (+Präge) und Kirchentag. Bei 1961 Europa 10pf gibt es beide Papierrichtung!!

    Stichtiefdruck-marken mit beide Papierrichtungen habe ich irgendwo anders gemeldet.

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  2. #32
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.124
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.124
    Zitat Zitat von kartendruck Beitrag anzeigen
    Hallo,

    beim "erforschen" von Druckverfahren ist es sehr interessant, vergleichbare Einzelheiten zu betrachten. Auf Briefmarken gibt es ja die Wertangaben
    Die sind eigentlich das Uninteressanteste beim Gesamtbild eines Wertzeichens.
    Mit den heutigen Möglichkeiten per Computer lassen sich die Wertziffern ganz gut vergleichen, z.B. um eine Druckart genauer zu betrachten und zu hinterfragen.
    Meiner Meinung nach kann der Stichtiefdruck sehr unterschiedlich aussehen und wirken.

    Anhang 38284

    Kann von der Darstellungsweise als Druckbild auf die Herstellungsweise der Druckplatte geschlossen werden?

    Bis wann wurden Stichtiefdruckplatten für Briefmarken von Kupfer- und Stahl-Stechern manuell gestochen?
    War die technische Entwicklung beim Stichtiefdruck vergleichbar mit der Entwicklung beim Rakeltiefdruck?
    (chemische Ätzung, elektronische Gravur)

    Viele Grüße, Gabi
    Gabi,

    die Wertzeichens sehen nicht alle gestochen aus! D.h. die Umrisse stehen fest, das Innere wird als irgendeiner Adobe Photoshop Muster gewählt .....

    Sehe ich das falsch, Ben???

    Und die Tekste "Deutsche Bundespost -- Europa -- 1975 - sind ja gar nicht graviert!

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  4. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    507
    Rein,

    das siehst Du richtig. Bei Nr. 841 und Nr. 860 sind die Ziffern im Offsetdruck gedruckt.

    VG Ben.
    stay curious.

  5. #35
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.699
    Nur mal so nebenbei...

    Ich finde es schade, dass die Gabi anscheinend hier nicht mehr schreiben möchte. (?)

    Für mich erscheint das Thema "Bund" in Verbindung mit "nach dem 2. WK" (also ab 1945) missverständlich. Oder ist bin zu dumm das anscheinend so klare Sache zu verstehen und richtig einzuordnen?
    Ist dieses so vorgegebene Thema so zu verstehen: Hauptthema ist hier klarerweise "Bund" (d.h. erst ab Sept. 1949 - denn was hat das speziell mit "nach dem 2. WK" zu tun? Jetzt ist es immer noch nach dem "2. WK" ) aber damit könnte man hier im Vergleich dazu ("vergleichbare Einzelheiten") deutsche Briefmarken ab 1945, auch in StTdr. zu den Bund-Ausgaben zeigen/verglichen, oder nicht?
    Wenn Gabi schreibt: "nach 2. WK (ab 1945)." [#11], dann darf ich auch Alliierte Besetzungen (außer SBZ?) oder welche aus Saarland auch im Vergleich zu den Bund Briefmarken hier zeigen?
    Für MICH ist die Vorgabe des Themas als solche daher schon missverständlich.

    Ich denke aber, wenn man sich einander zugesteht dass man auch selber nicht vollkommen ist, würde höfliches, demütiges und geduldiges Umgang miteinander uns helfen besser miteinander umzugehen und über manche Fehler der anderen hinwegzusehen und nicht gleich "Flinte ins Korn zu werfen".

    Ich nehme es also an, dass hier NUR die Zeitperiode wirklich erst ab Herbst '49 gemeint ist (also einfach "Bund"), und wohl nicht wie Sie schreibt ab 1945, damit Gabi das mit ihren im original vorhandenen Ausgaben vergleichen kann. Denn wenn das geklärt ist, würde es mich freuen, wenn man dann doch hier NUR über die Bund-Ausgaben (ab 1949) in Bezug auf StTdr. schreibt, damit Gabi wieder hier sich auch dem von ihr gewünschtem Thema zuwenden kann und mit ihren im Original vorhandenen Briefmarken das vergleichen kann.
    Zumindest hoffe und wünsche ich das Beste und entschuldige mich für meine Unzulänglichkeiten.

    Beste Grüße!

  6. #36
    Gabriele Dickel Avatar von kartendruck
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    416
    Hallo Jurek ,

    letzte Woche hatte ich leider wenig Zeit zum Schreiben und Lesen ...
    Du hast Recht, "nach 1945" ist nicht richtig, ich war zu faul, ein genaues Datum rauszusuchen

    Es gibt hier z.B. unter Deutschland ja schon einige Einteilungen, an die man/frau sich halten kann.
    Dann sind zugehörige Beiträge viel besser zu finden. Oder empfindest Du das als Einschränkung oder Bevormundung?
    Name:  _bdphDeutschland.jpg
Hits: 42
Größe:  15,0 KB

    Für den anfallenden persönlichen "Papierkrieg" werden doch auch Ordner mit Registern angelegt ...

    Ich finde es einfach sehr anstrengend und unübersichtlich, wenn überall Beiträge zu den verschiedensten Druckthemen verstreut, vermischt und versteckt sind.
    Wenn Du das intolerant findest, dann weiß ich auch nicht ...

    Jurek, ich mache auch sehr viele Fehler, fachlich sicher viel mehr als Du!

    LG, Gabi
    Geändert von kartendruck (13.09.2017 um 10:11 Uhr) Grund: Bild eingefügt
    "bzw. ... oder alles kann von zwei Seiten betrachtet werden ..."

  7. #37
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.124
    Gabi,

    ich habe schon mal geschrieben "Drucktechnik ist international" aber auch Innerdeutschland gibt es dasselbe Druckverfahren, dasselber Wasserzeichen in alle administrativ-politische Einteilungen Deutschland.

    Mal hast du über Wasserzeichen Fragen gestellt aber der gute Michel kodiert diese stets anders. Fallende Wellenlininen sind Fallende Wellenlinien!!!!!

    Der Berlinische Druckerei ist noch immer diesselbe ob Reichs-, Staats- oder Bundes-

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  8. #38
    Gabriele Dickel Avatar von kartendruck
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    416
    Zitat Zitat von Ben 11 Beitrag anzeigen
    Rein,

    das siehst Du richtig. Bei Nr. 841 und Nr. 860 sind die Ziffern im Offsetdruck gedruckt.

    VG Ben.
    Hallo Rein und Ben,

    erklärt ihr mir bitte, woran ich bei BRD-Nr. 841 erkennen könnte und sollte, dass Schrift und Wertziffern Offsetdruck sind?

    Name:  _a.jpg
Hits: 39
Größe:  28,4 KB Name:  _a1.jpg
Hits: 39
Größe:  35,7 KB

    @Rein, wann und wo habe ich denn nach Wasserzeichen gefragt?
    Vielleicht kurz zu Anfang meiner damaligen Homepage bei stampsX?

    VG, Gabi
    Geändert von kartendruck (13.09.2017 um 11:22 Uhr) Grund: Bilder eingefügt
    "bzw. ... oder alles kann von zwei Seiten betrachtet werden ..."

  9. #39
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.124
    Gabi,

    bei stamspx..

    Was den Druckverfahren angeht hast DU recht und der lieber Ben sitzt FALSCH.

    Er sollte besser schauen

    Es gibt bei die 50pf Europa 5 Farben: Zyan [15 Grad], Magenta [75 Grad], Schwarz [45 Grad] und Gelb [0 Grad?] alle in Offsetdruck!

    Die graue Druck mit "50" usw. ist in Tiefdruck! Nicht gestochen aber jedoch was die Druck angeht dasselbe Verfahren wie Stichttierfdruck mit pastöse, dicke Farbpigmenten welche jeder vereinzelt sehen kann und NICHT immer an dieselbe Stelle zu finden sind....

    Auch Michel hat hier recht mit 'komb. StTdr und Odr".

    Gruss, Rein

    PS

    Sei nicht böse! Etwas ist unterwegs ...
    Geändert von ReintjedeVos (13.09.2017 um 11:37 Uhr)
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  10. #40
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.124
    Europa 1975 gedruckt auf die Goebel "Quantz" Presse mit 1 Tiefdruck-Druckwerk und 4 Offsetdruck-Druckwerke.




    Die graue Farbe ist neben die 4 andere Farben [Zyan, Magenta Gelb und Schwarz] NICHT in Offsetdruck weil es keine 5e Offsetdruckwerk gab...







    Gelb hat hier rasterwinkel 0 Grad!

    Die graue Pigmenten sind nicht immer auf diesselbe Stellen d.h. die representieren keine gravierte Punkten [welche doch wohl da sind!]

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.10.2016, 17:24
  2. Zensur in Luxemburg nach dem II. Weltkrieg
    Von philaservice im Forum Luxemburg
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 21:45
  3. Ersttagsbriefe nach dem Ausgabedatum?
    Von Ulrich im Forum DDR
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 23:09
  4. Luxemburger Besatzung nach dem 2. Weltkrieg
    Von Lars Böttger im Forum Luxemburg
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 08:57
  5. Fälschungen: Lokalausgaben nach dem 2. Weltkrieg
    Von Lars Böttger im Forum BDPh-Fälschungserkennung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 10:51

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •