Seite 60 von 60 ErsteErste ... 1050585960
Ergebnis 591 bis 600 von 600

Thema: Druckarten, Farbe, Papier und sonstige Herstellungseigenschaften

  1. #591
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.681
    Hallo Ben,

    Ich bin mir nicht sicher, was das Ziel Deines Vorgehens ist.
    Erstmal dasselbe wie das von @fricke.
    Weiß ich das besser, dann kann ich das dann auch an Herrn Paul weiter leiten bzw. wegen dem ansprechen.
    Oder du machst dir diese Arbeit. Mir ist doch Wurscht wer… Es geht nur um mögliche Hintergrundsfindung und Klärung, wie auch Hilfeleistung.
    Ich bin dafür.
    Wenn jeder sich gegenseitig hilft und beisteht, dann finde ich das gut.

    Ansonsten sehe ich das ganz praktisch: da Du die Marken selbst nicht besitzt, kannst Du ja keine Nachfragen zu einzelnen Überlegungen beantworten. Diese wären dann sowas wie "Kaffeesatzlesen".
    Was bedeutet das praktisch? Dass du es nicht eine am meisten plausibelsten Möglichkeiten darstellen könntest?
    Weil dann, warum schriebest du: „... da bin ich anderer Meinung.“?

    ... dass das beim Anlauf passiert ist, dass 2 Farben aussetzten…
    Mal ohne Markenbezug meine Meinung zur Anfahrmakulatur: Das Zuschalten der Druckwerke in "Duck-An", also dem Zustand der Farbübertragung, geschieht nicht gleichzeitig, sondern automatisch nacheinander. Wenn der erste Druckbogen das erste Druckwerk erreicht hat, wird dieses in "Druck-An" gesetzt. Erreicht der Bogen später das zweite Druckwerk, schaltet dieses ebenfalls in "Druck-An". Alle weiteren Druckwerke folgen entsprechend zeitversetzt. Die Farbstabilität baut sich in allen Druckwerken relativ gleichmäßig auf. In diesem Prozess kann es also keine Bögen geben, die bei denen 4 Farben vollständig sind und zwei komplett fehlen.

    Auch im umgekehrten Fall, des Schaltens in "Druck-Ab", beispielsweise zum Auftragsende, schalten die Druckwerke nacheinander und nicht gleichzeitig.
    Interessant. Aber erkläre mir bitte dann auch meine Verweise auf die von mir genannte Auktionslose aus Bundesrepublik (die ich auch nicht habe und weiß nicht, ob diese lackiert waren oder nicht, da ich auch diese Briefmarken nicht mal als Normalausgabe habe), wo da auch oft eine Farbe fehlt. Wie ist das zu Stande gekommen, wenn das anscheinend so nicht geht?
    Da wird eine Ausgabe (mit zwei oder drei Farben) nicht auf zwei getrennten Maschinen, sondern nur einer hergestellt, mit mehreren Druckwerken.

    Eine weitere Möglichkeit wäre, dass bei der Herstellung keine 6-Farben Maschine genutzt wurde, sondern eine 4-Farben +Lack. In diesem Fall fehlte also der komplette 2. Bearbeitungsgang, also 2 komplette Farben einschließlich der Lackierung.
    Nein, das wäre keine Möglichkeit, nachdem das schon geklärt ist, dass sich dabei um eine 6-Druckwerk-Maschine gehandelt hat. Da wird klar ausgedrückt, dass alle Farben in EINEM Durchgang (Zitat: „alle Farben mit einem Druckgang“) aufgetragen wurden (als Normalfall).
    Nur eben diese Ausnahme mit den 2 fehlenden Farben…

    Meine Frage nach dem Lacküberzug kannst Du ja nun leider nicht beantworten, womit die beiden letzten Möglichkeiten reine Spekulation bleiben.
    Lacküberzug kam doch ganz zum Abschluss. Aber da man das jetzt nicht weiß, kann man trotzdem zwei Möglichkeiten einräumen! [wink] Oder nicht? Besonders wenn man das dem Herrn Paul schreiben würde, dem man das erklären/ansprechen könnte.
    Zumindest so, dass man damit beiträgt, dass der Herr Paul damit dann weiter arbeiten kann.
    Ich meinte es auch nur wegen deiner Zeit… Aber wenn du Zeit hast, dann kannst du dich auch selber mit Herrn Paul diesbezüglich in Verbindung setzen, zumal das ein offenes Thema ist, und später hier das Ergebnis zeigen, wenn das mit ihn geklärt wurde.
    Es geht eben um Unterstützung auch für andere, was ich gut finde!

    Vielen Dank und Grüße

  2. #592
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.681
    Wie ist z. B. >>>SOWAS<<< dann zum Stande gekommen?

  3. #593
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.975
    Jurek,

    eine der Farbe-Walze hat sicch verweigert ..



    Die Druck-Walze war da und hat mitgedruckt aber wann nicht eingefarbt kann es auch kleine Farbe geben...

    Aber sonst ist nur "Makulatura" !

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  4. #594
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    489
    Guten Abend Rein,

    eine der Farbe-Walze hat sich verweigert ...
    ... schau Dir bitte in Deinem Kipphahn den Farbwerksaufbau eines Offsetdruckwerkes nochmal an: es gibt 4 Farbauftragswalzen in Kontakt zum Plattenzylinder und über diesen 4 Walzen noch etliche andere zum Verreiben der Farbe. Vielleicht hat der Drucker ja vergessen, Farbe in den Farbkasten zu füllen?

    @Jurek,

    Aber erkläre mir bitte dann auch meine Verweise auf die von mir genannte Auktionslose aus Bundesrepublik
    hast Du Dir die Lose mal angesehen?
    - 2015: K. Dorsch - Rakeltiefdruck.
    - 2016: Sing-Akademie - Stichtiefdruck in Verbindung mit Offsetdruck. (Quantz-Maschine)
    - 2020: H. Sachs - zweifarbiger Stichtiefdruck.
    - 2022: UNO - Offsetdruck der Bundesdruckerei.

    Das sind doch ganz andere Themen und mit Deinen Marken nicht zu vergleichen!
    Interessant ist aber, dass mit dem Los 2011 genau die Konrad-Duden-Marke angeboten wird, die wir hier schon mal besprochen hatten.

    Aber wenn du Zeit hast, dann kannst du dich auch selber mit Herrn Paul diesbezüglich in Verbindung setzen,
    Danke, aber ich habe daran kein Interesse. Für mich sind die Formulierungen "drucktechnisch keine eindeutige Erklärung" und "Manipulation nicht nachzuweisen" ausreichend.

    Viele Grüße
    Ben.
    stay curious.

  5. #595
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.975
    Ben,

    das war Stichtiefdruck mit Giori-Verfahren!

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  6. #596
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.681
    Hallo Ben,

    Danke, aber ich habe daran kein Interesse. Für mich sind die Formulierungen "drucktechnisch keine eindeutige Erklärung" und "Manipulation nicht nachzuweisen" ausreichend.
    Auch wenn ein Missverständnis bei dem Ganzen m. E. nicht ausgeschlossen wäre Paul und Druckerei (welches man eben für weitere Klärung helfend hätte ansprechen können) und sehr wundersam wäre dass eine solche Druckerei dazu „drucktechnisch keine eindeutige Erklärung“ hat! Wenn die so was nicht erklären können (!), dann wer sonst?
    Das hat mich schon aus den Socken, dass bei anderen Drucken welche Farben ausfallen können (auch egal bei welchen Druckarten, auch Odr. etc.!), aber die Druckerei und niemand anderer hat leiseste Ahnung darüber, wie so was zustanden gekommen sein soll!?!?
    Für mich sehr kurios. …

    -------------------------------

    Hallo Rein,

    Die Druck-Walze war da und hat mitgedruckt aber wann nicht eingefarbt kann es auch kleine Farbe geben...
    Klar, die Druckwalze hat alles mitgedruckt (der blieb als EINER Druckwalze nichts anderes übrig, wenn sie schon auch das andere mitgedruckt hat ), auch wenn z. T. ohne Farbe. Man sieht auch die wagen Umrisse der Frau drauf.
    Natürlich ist mir aber klar, dass das ein anderer Fall (anderes Druckverfahren) ist. Aber ähnliche Ursachen mag es doch überall trotzdem geben, warum Farbwalzen aussetzen, oder nicht!?
    Bei StTdr. ist eben schon das gesamte Bild auf EINER Druckplatte, während bei Odr. eben nach Farben ist das auf verschiedene Druckplatten (und damit Druckwerke einer Druckmaschine) verteilt.
    Aber trotzdem: wo hat die Farbwalze ihren Job nicht gemacht, bzw. der Drucker oder die Mechanik oder wie auch immer. Zumindest eine wahrscheinlichste Erklärung sollte dazu möglich sein! Oder nicht?
    Weil wenn man darüber hier nicht diskutieren braucht aus Mangel an Interesse, dann (Frage) haben wir hier noch was, worüber wir in der Drucktechnischer Richtung schreiben können/wollen wie bis jetzt? (wo auch mal ein Thema war wegen der Zahl „50“ auf einer Briefmarke mit und ohne Wertzahl – weiß ich aber nicht, wo das war). Wo aber OFT auch um Themen geht, wo was nur als wahrscheinlichste Ursache vermutet wird.
    Sei es erstmal drum. Ich habe nur gut gemeint, aber scheinbar doch schlecht getroffen…

    Gruß allerseits und einen schönen Tag!

  7. #597
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.975
    Jurek,

    es hat kein Zweck über Makulatura zu diskutieren welche wir selber nicht haben. Es kann hier nicht gezeigt werden oder wird entfernt!

    Die grosse böse Filateliewelt lebt von diese Makulatura weil dafür gut bezahlt wird! Meine kleine Drucksache - mit oder ohne Weissdruck - sind finanziell nicht interessant und darüber diskutieren nicht die Mühe wert....

    Makulatura wird fast immer gestohlen ODER speziell für Authoritäten hergestellt - König Fuad/Faruk hat so seine Sammlung aufgebaut! - und darum können/wollen die Druckereien heute keine Auskünfte geben. Und du weisst das doch?!

    Kein Mangel an Interesse sondern keine Lust das grosse Glücksspiel In Monako mit zu spielen!


    Ps

    bei Feldman hiess es: Droste-Huelshoff Druckausfall 45 Cent
    Geändert von ReintjedeVos (13.11.2017 um 13:53 Uhr)
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  8. #598
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.681
    Hallo Rein,

    es wird sonst von vielen über vieles diskutiert, was man nicht immer alles selber hat.
    Wir haben Internetlink und dort Beschreibung, zu der man auch Lösungsvorschläge o. -Meinungen/Gedanken haben könnte. …

    Dass aber diese Makulatur absichtlich hergestellt wurde, daran zweifle ich, speziell wegen dem Vorkommen und Art und Weise des allgemeinen Auftauchen (z. B. in regulär gekauften Heftchen etc.) …
    Wer sich auch mit Numismatik beschäftigt, der weiß auch was da vorkommt (unabsichtlich!), obwohl das viel strenger geregelt ist…, aber eben die Menschen sind unvollkommen, uns so was kann schon mal in solcher Menge durchrutschen.

    Aber egal, du kannst dein Posting #575 mit deinem Thema fortführen, bei dem ich dich damit unterbrochen habe.

    Gutes Schaffen!

  9. #599
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.975
    Jurek,

    Dass aber diese Makulatur absichtlich hergestellt wurde, daran zweifle ich, speziell wegen dem Vorkommen und Art und Weise des allgemeinen Auftauchen
    Nicht nur die Druck sondern auch die Zähnung ist mangelhaft!

    Absichliche Makulatur! Sammler lieben so etwas!! Und zahlen grossartig...

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  10. #600
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    489
    Hallo Jurek, Rein, @All,

    Diebstahl von Makulatur kann ich mir nicht so richtig vorstellen, welcher Drucker riskiert seinen guten Job in einer Wertpapierdruckerei wegen ein paar Bögen Maku?

    Technisch gibt es zwar im Walzenstrang des Farbwerkes noch zwei Stellen, wo der Drucker die Farbübertragung ohne Maschinenhalt unterbrechen könnte, aber auch das müsste er dann ganz bewusst über den Leitstand der Maschine tun. Nach dem königlichen Beispiel von Rein kann ich mir dagegen gut vorstellen, dass der Schalk mit seinen Kumpanen ganz gezielt solche "Fehldrucke" hergestellt hat, um sie dann über KoKo an die bundesdeutschen Sammler zu verhökern. Für Devisen haben die Alles verschachert, was zu haben war - und die Sammler haben's gekauft.

    Eigentlich wäre das ja mal ein schönes Forschungsthema für die Sammler der Arge DDR-Spezial - es müssten schließlich noch mehr solcher unerklärlichen Fehldrucke existieren.

    Vielleicht frage ich die Kollegen dort einfach mal, ob die was zu solchen Sachen wissen. Oder vielleicht meldet sich auch mal jemand aus der Arge?

    Viele Grüße
    Ben.
    Geändert von Ben 11 (13.11.2017 um 23:01 Uhr)
    stay curious.

Seite 60 von 60 ErsteErste ... 1050585960

Ähnliche Themen

  1. Österreich Merkur nach links, Farbe und Papier ???
    Von A-POST im Forum Österreich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 14:53
  2. papier barwiony jednostronnie / papier bez zabarwienia
    Von Kedar im Forum Bundesarbeitsgemeinschaft Polen e.V.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 13:28
  3. italie farbe und papier
    Von willem tel im Forum Restliches Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 14:41
  4. Plattenfehler und sonstige Abarten
    Von zackigerPitter im Forum Bund
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 18:54
  5. Druckarten
    Von Nil im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2003, 17:06

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •