Seite 55 von 57 ErsteErste ... 5455354555657 LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 550 von 562

Thema: Druckarten, Farbe, Papier und sonstige Herstellungseigenschaften

  1. #541
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.909
    Zitat Zitat von bm-franz Beitrag anzeigen
    Hallo Jurek,

    ...................

    Es gibt aber auch Briefmarken bei deren Herstellung sowohl Stichtiefdruck, Rastertiefdruck und Buchdruck auf einer Marke eingesetzt wurden, und zwar in Polen. Als Beispiele möchte ich hier mal zwei Ausgaben aufzählen. MICHEL-Nr. 1925-1927, 500. Geburtstag von Nikolaus Kopernikus, die Angaben im MICHEL sind hier doppelt falsch (Kombination Offset und Stichtiefdruck). Sowie MICHEL-Nr. 1928-1930 , Polnischer Pfadfinderbund. Beide Sätze wurden 1969 verausgabt, und bei beiden Fehlt die Angabe zum Buchdruck.

    Anhang 38477 Anhang 38478

    LG, bm-franz
    Franz,

    du hast Recht! Auf die WIFAG Rollendruck-Maschine waren 3 Druckmethoden vorsehen!

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  2. #542
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.632
    Hallo Bm-Franz,

    vielen herzlichen Dank für die Informationen!
    Ich kann diese am besten (außer nur Info) insoweit verarbeiten, insofern ich auch die originale Ausgaben vor mir habe. Polnische Briefmarken habe ich so gut wie gar nicht.
    Aber die Österreichische (#539), davon habe ich die ganze Serie mit Überdrucken, die unter UV leuchten.
    Ich habe das auch im Katalog gelesen, dass das Bdr. wäre.
    Jetzt könnte man sich hier die „dumme“(?) Frage stellen, was ist der Unterschied zwischen Buchdruck und dem Flexodruck?
    Denn das was in Österreich für mich eindeutig noch zuletzt als Bdr. gedruckt wurde, das habe ich im Beitrag #448 gezeigt.
    Die andere Drucke in Silber, Gold und sonstige, wie eben auch diese Überdruckausgaben von denen du eine im Beitrag #539 zeigst, das sind solche Drucke und Überdrucke für sich, wo ich mir noch nicht sicher war…
    Du meinst also, dass das Flexodruck ist.
    Das wäre schon mal was! Eine Ausgabe mit drei Druckarten. (Mit vier kenne ich noch keine, abgesehen von sonstigen Blind- u. Foliendrucken.
    Gut ist es so etwas zu erfahren!

    Ist aber nicht Flexodruck ähnlich wie Buchdruck, nur das Material ist nicht Metalllegierung sondern spezieller Kunststoff? Oder war in diesem Beispiel mit Überdrucken der österr. Dauerserie Gummi im Einsatz, wie bei normalen Gummistempeln?

    Ich finde es sehr schade, dass auch die ÖSD so miserable Angaben zu den Ausgaben angibt (z. B. in Jahrbüchern!), wenn nicht gar sogar falsche, oder sie unterschlagen auch vieles!
    (Die sollten mir mein Personalausweis verlängern, zu was ich auch neues Bild und korrigierte Angaben angab, aber die haben auch das uralte Bild wieder verwendet und andere Fehler beigelassen… )
    Die unterschätzen m. E. einfach die Bedeutung der Drucktechnik für die Philatelie!
    Außerdem die lassen vieles jetzt in NL drucken auch in Offset-Stich = d. h. auch in Etch-Art? =(Siehe die aktuelle Zeitschrift „Die Briefmarke“ mit dem „letzten Ritter“, S. „Album V“.

    Sonderbar finde ich es auch die Schwarzdrucke der Einsenbahnausgaben. Die letztere sind normale Ausgaben, die frühere inkl. StTdr.! …… Sowas hatte ich auch nicht so oft erlebt…

    Beste Grüße und ein herzlicher Dank!

  3. #543
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Zitat Zitat von Jurek Beitrag anzeigen
    Hallo Bm-Franz,

    vielen herzlichen Dank für die Informationen!
    Ich kann diese am besten (außer nur Info) insoweit verarbeiten, insofern ich auch die originale Ausgaben vor mir habe. Polnische Briefmarken habe ich so gut wie gar nicht.
    Aber die Österreichische (#539), davon habe ich die ganze Serie mit Überdrucken, die unter UV leuchten.
    Ich habe das auch im Katalog gelesen, dass das Bdr. wäre.
    Jetzt könnte man sich hier die „dumme“(?) Frage stellen, was ist der Unterschied zwischen Buchdruck und dem Flexodruck?
    Denn das was in Österreich für mich eindeutig noch zuletzt als Bdr. gedruckt wurde, das habe ich im Beitrag #448 gezeigt.
    Die andere Drucke in Silber, Gold und sonstige, wie eben auch diese Überdruckausgaben von denen du eine im Beitrag #539 zeigst, das sind solche Drucke und Überdrucke für sich, wo ich mir noch nicht sicher war…
    Du meinst also, dass das Flexodruck ist.
    Das wäre schon mal was! Eine Ausgabe mit drei Druckarten. (Mit vier kenne ich noch keine, abgesehen von sonstigen Blind- u. Foliendrucken.
    Gut ist es so etwas zu erfahren!

    Ist aber nicht Flexodruck ähnlich wie Buchdruck, nur das Material ist nicht Metalllegierung sondern spezieller Kunststoff? Oder war in diesem Beispiel mit Überdrucken der österr. Dauerserie Gummi im Einsatz, wie bei normalen Gummistempeln?

    Ich finde es sehr schade, dass auch die ÖSD so miserable Angaben zu den Ausgaben angibt (z. B. in Jahrbüchern!), wenn nicht gar sogar falsche, oder sie unterschlagen auch vieles!
    (Die sollten mir mein Personalausweis verlängern, zu was ich auch neues Bild und korrigierte Angaben angab, aber die haben auch das uralte Bild wieder verwendet und andere Fehler beigelassen… )
    Die unterschätzen m. E. einfach die Bedeutung der Drucktechnik für die Philatelie!
    Außerdem die lassen vieles jetzt in NL drucken auch in Offset-Stich = d. h. auch in Etch-Art? =(Siehe die aktuelle Zeitschrift „Die Briefmarke“ mit dem „letzten Ritter“, S. „Album V“.

    Sonderbar finde ich es auch die Schwarzdrucke der Einsenbahnausgaben. Die letztere sind normale Ausgaben, die frühere inkl. StTdr.! …… Sowas hatte ich auch nicht so oft erlebt…

    Beste Grüße und ein herzlicher Dank!
    Beim Flexodruck sind die druckenden Flächen der Druckplatten aus Fotopolymer oder Gummi - also weich und flexibel.
    Beim Buchdruck bestehen Platten meist (oder immer ? ) aus Metall.

  4. #544
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.632
    Hallo fricke,

    wie „weich“ oder „hart“ ist dieses „Fotopolymer“ denn (denn um diesen ging es mir)?
    Ist das so was Ähnliches wie Kunstharz bzw. Kunststoffähnlich?
    Weiß man das auch im Voraus am Ergebnis?

    Weil dann nochmals meine Frage: Härteres Kunststoffähnliches Druckstock (Druckplatte) würde sich kaum im Ergebnis auf dem Papier präsentieren als der Buchdruck. =? Alles beide Hochdruck und haben auch Quetschränder und was dazu gehört…

    Bitte dazu um genauere Erklärung, für die ich im Voraus danke.

    Gruß

  5. #545
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    480
    Guten Morgen Jurek,

    was ist der Unterschied zwischen Buchdruck und dem Flexodruck?
    ... ein weiterer Unterschied liegt in der verwendeten Farbe. Buchdruck arbeitet mit pastösen Farben über ein Walzenfarbwerk, Flexodruck arbeitet mit flüssigen Farben über eine Rasterwalze.

    wie „weich“ oder „hart“ ist dieses „Fotopolymer“
    ... die Härte der Kunststoffplatten liegt je nach Anwendung im Bereich zwischen 40 und 65 Shore A.

    Einen schönen Tag wünscht
    Ben.
    stay curious.

  6. #546
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.632
    Danke Ben,

    Auch dir einen schönen Tag!

    Gruß

  7. #547
    Gabriele Dickel Avatar von kartendruck
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    360
    Hallo,

    Zitat Zitat von fricke Beitrag anzeigen
    ... Beim Flexodruck sind die druckenden Flächen der Druckplatten aus Fotopolymer oder Gummi - also weich und flexibel ...
    Es gibt ja auch noch einen "unsichtbaren" Flexodruck
    Wie bei den "Briefmarken mit Duft", BRD-Nr. 2769-2772, Wohlfahrtsmarken 2010.

    Name:  _2769.jpg
Hits: 41
Größe:  16,9 KB Name:  _b.jpg
Hits: 42
Größe:  29,8 KB

    Im Katalog und im ETB heißt der Druck nur Offsetdruck, ohne Zusatzangaben.
    Allerdings gibt es verstreute Hinweise zu entdecken:

    Name:  _c.jpg
Hits: 42
Größe:  78,9 KB

    Name:  _d.jpg
Hits: 42
Größe:  64,7 KB

    VG, Gabi
    Geändert von kartendruck (05.10.2017 um 11:00 Uhr) Grund: Bildverteilung
    "bzw. ... oder alles kann von zwei Seiten betrachtet werden ..."

  8. #548
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Bei Nyloprint ST kenne ich Shore-Härte bis 90.
    Im Verpackungsdruck ab ca 35.
    Die Hauptverwendung ist ja wohl auch der Verpackungsdruck.

  9. #549
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.909
    Gabi,

    die Lacküberzug ist gut zu sehen aber ist das Flexodruck????

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  10. #550
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.909
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

Seite 55 von 57 ErsteErste ... 5455354555657 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Österreich Merkur nach links, Farbe und Papier ???
    Von A-POST im Forum Österreich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 13:53
  2. papier barwiony jednostronnie / papier bez zabarwienia
    Von Kedar im Forum Bundesarbeitsgemeinschaft Polen e.V.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 12:28
  3. italie farbe und papier
    Von willem tel im Forum Restliches Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 13:41
  4. Plattenfehler und sonstige Abarten
    Von zackigerPitter im Forum Bund
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 17:54
  5. Druckarten
    Von Nil im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2003, 16:06

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •