Seite 51 von 57 ErsteErste ... 414950515253 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 562

Thema: Druckarten, Farbe, Papier und sonstige Herstellungseigenschaften

  1. #501
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.641
    Hallo Rein,

    #492:
    Danke für die Beispiele und wohl sicher auch die PL Besonderheit mit RaTdr.+Odr.
    In deutschen Sprachraum (A+D+CH+L) weiß ich noch nichts davon.

    Aber einfach die Angaben zu der Ausgabe zu zeigen, wie du mit dem Link https://www.post.at/img/ALBUM_2014-04.pdf gemacht hast, das wird m. E. nicht ausreichen, da wie erwähnt, es gibt auch FALSCHE Angaben. Das haben wir dann bei dem Block 2009 #476 gehabt u. a.
    Dort wird auch nicht einmal erwähnt, dass diese Ausgabe lackiert ist!
    Du hast dich ja selber kritisch über Angaben im Katalog (und auch solche in solcher Zeitschrift sind nicht anders) geäußert, und dass man es selber (nach)prüfen muss.

    Aber besonders die Oberfläche des Papiers macht den Odr. in seiner Wirkung ganz anders als homogen … Was meinst du zu dieser Oberfläche und der Wirkung vom Flachdruck auf dieser?
    Vielleicht ließ das "MICHEL" an RaTdr. vermuten?

    Gruß

  2. #502
    Registrierter Benutzer Avatar von bm-franz
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Jurek Beitrag anzeigen
    Hallo Rein,

    #492:
    Danke für die Beispiele und wohl sicher auch die PL Besonderheit mit RaTdr.+Odr.
    In deutschen Sprachraum (A+D+CH+L) weiß ich noch nichts davon.

    Aber einfach die Angaben zu der Ausgabe zu zeigen, wie du mit dem Link https://www.post.at/img/ALBUM_2014-04.pdf gemacht hast, das wird m. E. nicht ausreichen, da wie erwähnt, es gibt auch FALSCHE Angaben. Das haben wir dann bei dem Block 2009 #476 gehabt u. a.
    Dort wird auch nicht einmal erwähnt, dass diese Ausgabe lackiert ist!
    Du hast dich ja selber kritisch über Angaben im Katalog (und auch solche in solcher Zeitschrift sind nicht anders) geäußert, und dass man es selber (nach)prüfen muss.

    Aber besonders die Oberfläche des Papiers macht den Odr. in seiner Wirkung ganz anders als homogen … Was meinst du zu dieser Oberfläche und der Wirkung vom Flachdruck auf dieser?
    Vielleicht ließ das "MICHEL" an RaTdr. vermuten?

    Gruß
    Hallo Jurek,

    da ist dir wohl ein Fehler unterlaufen. Nicht "MICHEL" sondern der Austria Netto Katalog (ANK) hat hier für ziehmlich lange Zeit, und zwar vom

    Name:  Z 012.JPG
Hits: 54
Größe:  51,4 KB

    bis einschließlich

    Name:  Z 013.JPG
Hits: 55
Größe:  44,9 KB

    nicht bemerkt, dass die Österreichische Staatsdruckerei die Drucktechnik ihrer Kombinationsdrucke von Rastertiefdruck/Stichtiefdruck auf Offset/Stich (Etch-Art by OeSD) geändert hat.

    LG, bm-franz
    Wer nichts weiß, muss alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)
    Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Albert Einstein)

  3. #503
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.911
    Zitat Zitat von Jurek Beitrag anzeigen
    Hallo Rein,

    #492:
    Danke für die Beispiele und wohl sicher auch die PL Besonderheit mit RaTdr.+Odr.
    In deutschen Sprachraum (A+D+CH+L) weiß ich noch nichts davon.

    Aber einfach die Angaben zu der Ausgabe zu zeigen, wie du mit dem Link https://www.post.at/img/ALBUM_2014-04.pdf gemacht hast, das wird m. E. nicht ausreichen, da wie erwähnt, es gibt auch FALSCHE Angaben. Das haben wir dann bei dem Block 2009 #476 gehabt u. a.
    Dort wird auch nicht einmal erwähnt, dass diese Ausgabe lackiert ist!
    Du hast dich ja selber kritisch über Angaben im Katalog (und auch solche in solcher Zeitschrift sind nicht anders) geäußert, und dass man es selber (nach)prüfen muss.

    Aber besonders die Oberfläche des Papiers macht den Odr. in seiner Wirkung ganz anders als homogen … Was meinst du zu dieser Oberfläche und der Wirkung vom Flachdruck auf dieser?
    Vielleicht ließ das "MICHEL" an RaTdr. vermuten?

    Gruß

    Jurek,

    leider stimmt es dass wir selber alles nachprüfen sollen. Ich habe das die letzte 50 Jahre getan bei die Niederlande, aber jetzt ist das unmoglich geworden da Sondermarken fast nur bei die Philateliedienststelle zu kaufen sind UND es wird extra kompliziert da bei die Sondermarken mehrere Varianten gedruckt worden: ErstTagUmschlag, Prestigeheftchen, Presentationsheft usw... Philatelieprodukten werden in England fertig gemacht nachdem in Haarlem die Briefmarken gedruckt waren. D.h. andere Zähnung als bei die normale 10-er Blocken!

    Keiner kann das alles folgen und bezahlen
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  4. #504
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.641
    Danke werter Bm-Franz für deine Hinweise.

    Ich nehme also an, dass du das geprüft hast, dass damit die Ausgabe "Turmbau zu Babel" die erste österr. Briefmarke in "Etch-Art" ist =?
    Denn nach Briefm.-Katalogen kann ich nicht gehen. (Ich habe ANK+MICHEL beide Österr.-Spezial 2014).
    Über diese Ausgabe schreibt der ANK: "RaTdr./StTdr." und MICHEL: "StTdr./Odr."
    Damit erstmal bei dieser Ausgabe würde das stimmen, dass dabei Odr. und kein RaTdr. ist. Aber optisch unterscheiden kann ich (noch) nicht was klassischer (händischer) StTdr. und was (Laser) "Etch-Art" wäre.

    Hier einige Detailbilder der Ausgabe "Turmbau zu Babel":

    Name:  Turmbau zu Babel.jpg
Hits: 45
Größe:  100,6 KB
    Name:  01.jpg
Hits: 45
Größe:  102,6 KB
    Name:  02.jpg
Hits: 45
Größe:  105,5 KB
    Name:  03.jpg
Hits: 45
Größe:  105,5 KB
    Name:  04.jpg
Hits: 45
Größe:  102,9 KB

    Ich mag aber keine Angaben "Druckart Kombi"! (siehe z. B. dort).

    Was ich noch nicht so ganz verstanden habe - du schreibst, dass dieser Offset/Stich (Etch-Art by OeSD) läuft also BIS einschließlich dieser von dir gezeigten "Wiener Pauken".

    Meine Frage dazu: Wieso "BIS"? Wird der Offset/Stich (Etch-Art by OeSD) nach dieser Ausgabe deiner Ansicht nach nicht weiter verwendet, oder was meinst du konkret damit werter Franz?

    Beste Grüße!

  5. #505
    Registrierter Benutzer Avatar von bm-franz
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Jurek Beitrag anzeigen

    Was ich noch nicht so ganz verstanden habe - du schreibst, dass dieser Offset/Stich (Etch-Art by OeSD) läuft also BIS einschließlich dieser von dir gezeigten "Wiener Pauken".

    Meine Frage dazu: Wieso "BIS"? Wird der Offset/Stich (Etch-Art by OeSD) nach dieser Ausgabe deiner Ansicht nach nicht weiter verwendet, oder was meinst du konkret damit werter Franz?

    Beste Grüße!
    Hallo Jurek,

    nein, die falschen Angaben im ANK erstrecken sich von der Ausgabe "Alte Meister" ANK Nr. 2967 bis zur Ausgabe "Wiener Pauken" ANK Nr. 3209. Auch danach werden die Kombinationsdrucke in der Österreichischen Staatsdruckerei weiterhin in Offset/Stich (Etch-Art by OeSD) hergestellt, aber ab der Ausgabe "500 . Geburtstag Heilige Teresa of Avilia" ANK Nr. 3235 stimmen die Angaben im ANK mit Offset-Stich.

    LG, bm-franz
    Wer nichts weiß, muss alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)
    Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Albert Einstein)

  6. #506
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.641
    Ja, alles klar! Das habe ich zuerst nicht so ganz verstanden was du genau gemeint hast, werter Franz.
    Und natürlich hätte ich mir auch nichts anderes vorstellen können, denn die werden nicht von maschineller Produktion wieder zurück auf mühsame, langsame und teure Handarbeit wechseln!

    Was ich noch erwähnen möchte (weil ich gerade dabei bin) ist das auch wegen dem "Offset/Stich (Etch-Art by OeSD)".
    Könnte es sein oder täuscht mich das, dass diese neue Druckart sich vom klassischen StTdr. optisch damit unterscheiden lassen könnte, dass vielleicht gerade Mal wie bei dem Beispiel "Turmbau zu Babel", die "Stiche" eher filigraner und eher sanft abgerundet sind (sehe z. B. mein letztes Bild), wehrend die "Stiche" mit Stecheisen mehr "grober" mit "schärferen Kanten" sind? (Weil dieser Stich hierbei ist m. E. schon sehr filigran und Detailreich, weshalb sich das gut als Vergleich eignet).
    Oder täuscht mich das wirklich?

    Beste Sammlergrüße!

  7. #507
    Gabriele Dickel Avatar von kartendruck
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    366
    Hallo Jurek und bm-franz,

    was ist diese Etch-Art? englisch etch = deutsch ätzen
    Vielleicht bedeutet das auch nur, dass Stichtiefdruck mit Offsetdruck nachgebildet wird?
    Bei den Druckbeschreibungen im Michel ÖSK 2015 wird die Druckart "Etch-Art" nicht erwähnt oder beschrieben.

    Bei den Bund-Marken gibt es seit den 1975er Jahren (?) einen Achtfarben-Offsetdruck.
    Der sieht ganz ähnlich aus, natürlich kann ich mich auch täuschen.

    Die BRD-Nr. 1149 von 1982 ist ein einfaches Beispiel dafür (es gibt auch viel kompliziertere):

    Name:  _a.jpg
Hits: 40
Größe:  93,7 KB Name:  _b.jpg
Hits: 40
Größe:  90,2 KB

    VG, Gabi
    "bzw. ... oder alles kann von zwei Seiten betrachtet werden ..."

  8. #508
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.911
    Gabi,

    ob gerade 8 Farben? Bis 6 Farben Offsetdruck bestimmt!


    Jurek,

    bei EtchArt sind die Umrisse nicht gestochen doch nur gezeichnet und geätzt. D.h. eine primitive Nachahmung und Du solltest das einfach sehen mussen...

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  9. #509
    Gabriele Dickel Avatar von kartendruck
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    366
    Hallo Rein,

    Achtfarben-Offsetdruck wird auf den ETB's angegeben, könnte ja eventuell stimmen. Bei anderen Marken gibt auch die Angaben Sechs-, Fünf-, Vier-, Drei-, Zweifarben-Offsetdruck.
    Die genauen Unterschiede habe ich nicht "erforscht" ...
    Vielleicht vergleiche ich irgendwann mal schwarze Linien und ein- und mehrfarbige Rosettenbildungen, aber was bringt das zutage? Offsetdruck

    Rakeltiefdruck wird ja auch mit Offsetdruck nachgeahmt, siehe BRD-Nr. 1454 "Schützt die Nordsee" (Achtfarben-Offset).

    Name:  _a.jpg
Hits: 40
Größe:  98,5 KB

    VG, Gabi
    "bzw. ... oder alles kann von zwei Seiten betrachtet werden ..."

  10. #510
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.911
    Gabi9,

    ob es um Nachahmung geht?

    Aber interessant is es die 8 Farben zu finden - mit Rasterwinkel und Stelle wo dies Farbe sitzt!

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

Seite 51 von 57 ErsteErste ... 414950515253 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Österreich Merkur nach links, Farbe und Papier ???
    Von A-POST im Forum Österreich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 13:53
  2. papier barwiony jednostronnie / papier bez zabarwienia
    Von Kedar im Forum Bundesarbeitsgemeinschaft Polen e.V.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 12:28
  3. italie farbe und papier
    Von willem tel im Forum Restliches Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 13:41
  4. Plattenfehler und sonstige Abarten
    Von zackigerPitter im Forum Bund
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 17:54
  5. Druckarten
    Von Nil im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2003, 16:06

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •