Seite 47 von 57 ErsteErste ... 374546474849 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 562

Thema: Druckarten, Farbe, Papier und sonstige Herstellungseigenschaften

  1. #461
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Aus meine Sammlung





    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  2. #462
    Registrierter Benutzer Avatar von bm-franz
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    66
    Hallo zusammen,

    nicht nur ANK und MICHEL machen Fehler, nein auch der werte Herr Rein macht Fehler. So schreibt er in #366
    Zitat von ReintedeVos

    Superlitho von House of Questa, England bei Offsetdruck:

    350 Linien/cm
    richtig ist, es sind 250 Linien/cm
    Name:  Z 005.jpg
Hits: 28
Größe:  52,0 KB Name:  Z 006.jpg
Hits: 28
Größe:  69,4 KB

    oder in #365 schreibt er

    Zitat von ReintjedeVos
    Rakeltiefdruck mit ein sehr feine Linienraster!
    und ein Linienraster ist das wohl nicht. Die Rasterfeinheit beträgt hier 220 Linien/cm.

    Name:  Z 007.jpg
Hits: 28
Größe:  48,0 KB Name:  Z 008.jpg
Hits: 28
Größe:  77,2 KB

    LG, bm-franz
    Wer nichts weiß, muss alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)
    Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Albert Einstein)

  3. #463
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Ich war in 1993 in Poznań bei die Weltbriefmarkenausstellung und habe da einer Japanische Philatelisten begegnet welcher das Verfahren erwähnte:






    Leider habe ich nicht weiter nach die 1940 Marken gesucht
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  4. #464
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Franz,

    wer macht kein Fehler



    EME keine Linien! Eine andere Marke!?!?!?

    Gruss, Rein
    Geändert von ReintjedeVos (17.09.2017 um 13:29 Uhr)
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  5. #465
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    480
    Guten Morgen Zusammen,

    da ist ja richtig was los zum Sonntag-Vormittag.

    Rein, die Unterschiede zwischen Stichtiefdruck und Rakeltiefdruck sind schon sehr klar. Ein wesentlicher Unterschied liegt in der verwendeten Farbe: Stichtiefdruck - pastös, Rakeltiefdruck - flüssig.

    Das beschriebene "Tonal Intaglio Printing" ist wirklich eine interessante Sache (die Marken werde ich mir mal genauer ansehen).

    In dem Aufsatz werden 3 Fertigungsverfahren genannt:
    - gemeinsames Ätzen beider Strukturen,
    - Ätzen des Rasters und anschließendes Gravieren der Linien und
    - Gravieren der Linien und anschließendes Ätzen des Rasters.

    In den "Printing Conditions" wird dann zusammengefasst, dass sich normaler Stichtiefdruck mit Rakeltiefdruck kombinieren lässt. Es sind aber die Eigenschaften der Farbe zu beachten, bzw. zu modifizieren, so dass ein Rakeltiefdruck möglich ist. Der Kompromiss führt dazu, dass keine erhabenen Farblinien mehr gebildet werden. Der eigentliche Stichtiefdruck wird gewissermaßen aufgeweicht.

    Nur eine Walze mit mehrere Farben - Giori-Verfahren
    ... stimmt so aber nicht. Eine Walze (Druckplatte oder -form) mit mehreren Farben = Orloff-Verfahren. Wird hier auch nicht beschrieben, da ein Zylinder (mit Raster- und Stichelementen) je Farbe verwendet wird.

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag noch.
    Ben.
    Geändert von Ben 11 (17.09.2017 um 12:09 Uhr) Grund: korrigiert
    stay curious.

  6. #466
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    480
    Hallo Gabi,

    nochmal zurück zum "rasterlosen" Offsetdruck.

    Zitat #428: Dann gibt es im Offsetdruck einen "(rasterlosen ?), gekörnten Flachdruck (eloxiertes Alu)" als Farb-Flächendruck? Außerdem gibt es den "Punktraster-Druck", d.h. mit Farbwinkeln die mit anderen Farben Rosetten bilden können? Mit kleinen bis großen Punkten für unterschiedliche Farb-Tonwerte? Oder ist der "gekörnte Flachdruck" ein "Punktraster-Druck" mit Riesenpunkten? Bei BRD-Nr. 155 von 1952 sieht der Cyandruck aus, als wenn "gekörnter Flachdruck" und "Punktraster-Druck" von 1 Druckplatte aufgebracht wurden?
    Name:  Schurz.jpg
Hits: 25
Größe:  69,8 KB

    Rasterloser Offsetdruck ist ja nicht wirklich rasterlos, er verwendet ja ein Kornraster, wie viele andere Druckverfahren vorher auch schon. Das Problem an gedruckten Flächen ist die unterschiedliche Darstellung von Tonwerten, also Helligkeitsabstufungen. Kann (oder will) man die Farben nicht tiefenvariabel in echten Halbtönen darstellen, werden sie eben flächenvariabel dargestellt. Hier ist man beim Offsetdruck beim Punkt in der quadratischen Fläche, je kleiner dieser ist, umso heller erscheint die Fläche - ein unechter Halbton. Man kann mit Farbpunkten, die das ganze Quadrat ausfüllen auch eine Fläche drucken. Die Farbwinkel dienen nur dazu, beim Mehrfarbendruck Moire's zu vermeiden.

    Das Kornraster ist nicht an Aluminiumplatten gebunden, vor diesen gab es auch Zinkplatten. Wichtig ist, dass das Raster fein genug ist. Mit einer manuellen / maschinellen Körnung der Metallplatten war das noch nicht der Fall. Das Eloxieren der Alu-platten hat dann geholfen. Bei der "Schurz"-Marke von 1952 sind eventuell noch Zinkplatten mit maschineller Körnung verwendet worden (siehe Cyan und Schwarz). Für die Darstellung der Halbtöne wurde Schwarz zusätzlich gerastert.
    Es wurden also 3 Druckplatten verwendet
    - Cyan (Skalenfarbe) mit Kornraster für Flächendruck
    - Orange (?) (Sonderfarbe) gerastert in -12.5° (von der senkrechten) für die Gesichtshautfarbe.
    - Schwarz (Skalenfarbe) mit Kornraster für Schrift und Umrandung, sowie 45° Rasterpunkte für den Kopf.

    Der untere Rand (mit Pfeil markiert) ist kein Zitterdruck oder Ähnliches , hier hört einfach mal die darunterliegende blaue Farbe auf.

    Viele Grüße
    Ben.
    stay curious.

  7. #467
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Ben,

    Rein, die Unterschiede zwischen Stichtiefdruck und Rakeltiefdruck sind schon sehr klar. Ein wesentlicher Unterschied liegt in der verwendeten Farbe: Stichtiefdruck - pastös, Rakeltiefdruck - flüssig.
    Nicht ganz, das Unterschied ist die Konstruktion der Maschine in Zusammenhang mit die Viskosität der Farbe ...

    Gruss, Rein

    P.S.

    wer hatte die Patente??? Orloff, Giori oder Sammel????
    Ich bleibe das Giori-Verfahren nennen bei alles nach 1947 .... Oder hast du lieber "Vinci"??
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  8. #468
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Zitat Zitat von bm-franz Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    nicht nur ANK und MICHEL machen Fehler, nein auch der werte Herr Rein macht Fehler.

    .................................................. ..

    oder in #365 schreibt er

    Zitat von ReintjedeVos

    und ein Linienraster ist das wohl nicht. Die Rasterfeinheit beträgt hier 220 Linien/cm.

    Name:  Z 007.jpg
Hits: 28
Größe:  48,0 KB Name:  Z 008.jpg
Hits: 28
Größe:  77,2 KB

    LG, bm-franz

    Franz,

    eine Skan-Artefakt??? Bei 2 unterschiedliche Marken:





    Druckrichtung Links:








    Druckrichtung Rechts:



    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  9. #469
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Zu starke Ausfluss in die Druckrichtung verursacht die "Linien":



    Ein weinig nach Rechts:



    Magenta ist EME mit Rasterwinkel 60 Grad [oder 30 Grad relativ zu Druckrichtung!]
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  10. #470
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.642
    #451 / 452
    Zitat Zitat von ReintjedeVos Beitrag anzeigen
    CMY mit zu nette Kreuzraster und unterschiedliche Rasterwinkel kan nur Offsetdruck sein; was schwarz/grau ist ist bei diese niedrige Auflösung 96dpi nicht zu sagen!
    Schwarz ist StTdr.
    Grau ist Odr. (?)
    Bei dieser Ausgabe gibt es nur 2 Druckarten. Oder meinst du dazu was anders?
    Die Frage war welche außer StTdr., da MICHEL behauptet dass Briefmarke und Blockrand sind RaTdr.
    Name:  Block.jpg
Hits: 27
Größe:  102,8 KB

    Übrigens (so am Rande) hier sieht man ja auch gut, dass der graue Druck AUF der anderen Farbe draufliegt (wie bei meiner DDR Briefmarke)...

    N A C H T R A G :
    Wobei "Grau" ist nicht Grau sondern eigentlich nahezu (mattes) Gold (wie altes Bronze)!
    Name:  Ausschnitt.jpg
Hits: 26
Größe:  49,4 KB
    Also in Welcher Druckart ist "Gold"?
    Geändert von Jurek (17.09.2017 um 14:36 Uhr)

Seite 47 von 57 ErsteErste ... 374546474849 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Österreich Merkur nach links, Farbe und Papier ???
    Von A-POST im Forum Österreich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 13:53
  2. papier barwiony jednostronnie / papier bez zabarwienia
    Von Kedar im Forum Bundesarbeitsgemeinschaft Polen e.V.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 12:28
  3. italie farbe und papier
    Von willem tel im Forum Restliches Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 13:41
  4. Plattenfehler und sonstige Abarten
    Von zackigerPitter im Forum Bund
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 17:54
  5. Druckarten
    Von Nil im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2003, 16:06

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •