Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 105

Thema: Seltsame Sonnenblume ???

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    59
    Gabi:
    Mach das mal so wie beim TE,
    dass unten der Normalbogen ist und oben die Abart
    Und dass man keine Bearbeitungsschnittstelle zwischen den
    beiden sieht. Bei diesem Bild sieht man nämlich, dass beide
    Bogen übereinander liegen und beide zusammen eingescannt wurden.

    Hi Rein:-)

    Wie Du vielleicht im anderen Thred schon mitbekommen hast,
    bin ich ja schon ein etwas älteres Semester,
    gefühlt manchmal schon älter als der Böhmerwald.

    Und seit den 70er Jahren schlag ich mich hobbymäßig auch mit
    Briefmarken herum.

    In all den Jahren wurden die Marken auf alle mögliche Art und Weise
    untergebracht, in Papieralben, Kunstoffalben, Steckkarten in allen
    Materialien. Aber ob Du's glaubst oder nicht, noch nie habe ich irgend
    eine Verfärbung bei den Bund-Marken gesehen.

    Schon gleich gar nicht bei so jungen Marken wie der Blumenserie
    und erst recht nicht solche, bei denen eine Farbe fast ganz
    verschunden ist und die andere vollkommen unverändert war.

    Ich stelle mir vor, wenn wirklich ein Material oder eine Chemikalie
    ein Briefmarke angreift, dann die ganze Marke und nicht nur eine
    Farbe und alles andere bleibt taufrisch.

    Es bedeutet vielleicht nichts, es ist nur meine persönliche Erfahrung aus etwa
    5 Jahrzehnten mir diesen Dingern.

    Gruß
    anka

  2. #22
    Gabriele Dickel Avatar von kartendruck
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    416
    Hallo anka,

    was meinst Du mit TE? Evtl. Themen-Erstbeitrag?
    Von dort habe ich das Bild kopiert und danach farb-bearbeitet.
    Die Farbauszüge sind vom Originalbild, oben blass, unten vollfarbig.

    Viele Grüße, Gabi
    "bzw. ... oder alles kann von zwei Seiten betrachtet werden ..."

  3. #23
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.116
    Anka,

    In all den Jahren wurden die Marken auf alle mögliche Art und Weise
    untergebracht, in Papieralben, Kunstoffalben, Steckkarten in allen
    Materialien. Aber ob Du's glaubst oder nicht, noch nie habe ich irgend
    eine Verfärbung bei den Bund-Marken gesehen.
    Das gleiche galt für mich bei die verschwundene gelbe Fluoreszenz warüber ich geschrieben habe!

    Zwischen 1980 und 2001 ist bei fast alle Bund Marken die gelbe Fluoreszenz aus eigener Wunsch verschwunden. Und Kunststoff / Chemie war von keiner Einfluss!

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    59
    Rein,

    das kann sein, meine Fluoreszenzen fallen auch unterschiedlich aus,
    ob das mit der Unterbringung oder mit der Herstellung zusammenhängt, weiß ich nicht.

    Aber Fluoreszenzen sind eine strahlende Materie, die bauen sich auf lange Sicht
    sogar von selbst ab, mit einer gewissen Halbwertszeit.

    Farben sind etwas anderes, die verblassen vielleicht im Lauf der Jahrhunderte (nicht in 10 Jahren)
    aber sie haben keine Halbwertszeiten im engeren Sinn.

    Gruß
    anka

  5. #25
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.116
    Anka,

    ab 2001 gab es bei die Bund Marken eine neue Papierlieferant [Tullis Russel in England] und seither ist die gelbe Fluorezenz normal da!

    Gruss, Rein

    PS

    ich sammle seit 1962, "wissenschaftlich" seit 1967
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    59
    Gabi:

    Mit TE mein ich Thread-Eröffner, so wird das in den ebay-Foren immer gebraucht,
    is aber wurscht.

    Ich seh, dass Du die Originalbilder immer zusammen bearbeitet hast.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, wie man (wie in den Originalbildern)
    unten den Normalbogen hat und oben den "bearbeiteten" ohne dass man
    dazwischen eine Trennlinie der Bearbeitung sieht.

    Also für mich (bin aber schon wieder mal Laie) müsste da doch der obere
    Bogen getrennt vom unteren Bogen bearbeitet werden und dann müsste
    da doch irgendwo eine scharfe Trennlinie sein - oder nicht?

    Also für mich ist da nicht die obere Hälfte bearbeitet worden und die untere nicht.

    Ich wüßte jedenfalls nicht, wie ich das machen sollte, ohne dass man das
    sieht, weil doch die beiden Bogen überlappen.

    Gruß anka

  7. #27
    Gabriele Dickel Avatar von kartendruck
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    416
    Hallo anka,

    da wird einfach bloß das Originalbild im Bildbearbeitungprogramm bearbeitet. Das Programm beachtet keine Trennlinien es betrachtet nur die Farben als Hexadezimalwerte.

    Vielleicht sind die RGB-Werte bei diesem "Bilderbogen " aussagekräftiger.

    ohne rot: Name:  _ohneRot.jpg
Hits: 118
Größe:  97,6 KB
    ohne grün: Name:  _ohneGruen.jpg
Hits: 118
Größe:  67,8 KB
    ohne blau: Name:  _ohneBlau.jpg
Hits: 118
Größe:  76,4 KB

    Viele Grüße, Gabi
    "bzw. ... oder alles kann von zwei Seiten betrachtet werden ..."

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    59
    Gabi,

    wenn Du meinst.

    Also ich hab mir jetzt das Bild noch x-mal vergrößert.

    Wenn ich 2 Normalbogen überlappend einscanne und
    dann in der oberen Hälfte eine Farbe herausfiltere,
    dann müsste man zwischen oben und unten irgenwo eine
    winzige ungereimtheit sehen, auch wenn die Farben nur
    als Hex-Zahlen bearbeitet werden (ist bei Farben immer so),
    sei es im Rand oder da wo eben die Grenze zwischen bearbeitet
    und unbearbeitet ist Ich seh aber absolut nix.

    Du meinst es geht ich glaubs eher nicht.

    Deine Bilder helfen nicht weiter, solange Du nicht oben und unten
    getrennt bearbeitest

    Wenn Du zwei Normalbogen überlappend einscannst und nur den oberen
    bearbeitest und ich seh dann absolut nix, dann glaub ich's Dir.

    Aber ich glaub, wir lassen es dabei bewenden
    so wichtig ist das nicht und der Mühe nicht wert.

    Danke für die nette Diskussion
    und gute N8:-)

    anka

  9. #29
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    507
    @anka

    Aber Fluoreszenzen sind eine strahlende Materie, die bauen sich auf lange Sicht sogar von selbst ab, mit einer gewissen Halbwertszeit.
    Fluoreszenzen sind keine "strahlende Materie" und haben auch keine "Halbwertszeit" . Wenn er eine Halbwertszeit hätte, könnte man den Zeitpunkt des Erlöschens berechnen. Der Leuchtstoff reagiert nur dann mit der Emission im sichtbaren Licht, wenn er entsprechend angeregt wird. Er unterliegt jedoch einem gewissen "Alterungsprozess" und verliert die Fähigkeit Licht zu emittieren. Er kann auch zerstört werden, wenn zu oft oder zu stark angeregt wird.

    @ Rein,

    ab 2001 gab es bei die Bund Marken eine neue Papierlieferant [Tullis Russel in England] und seither ist die gelbe Fluorezenz normal da!
    Tullis Russel hat lediglich die Veredelung gemacht, also den Strich (mit Leuchtstoff) aufgebracht. Das Papier kam von der Fa. Hannover Papier, die keine Veredelung machen konnte.

    VG, Ben.
    stay curious.

  10. #30
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    59
    @Ben

    Fluoreszenzen sind keine "strahlende Materie" und haben auch keine "Halbwertszeit" . Wenn er eine Halbwertszeit hätte, könnte man den Zeitpunkt des Erlöschens berechnen. Der Leuchtstoff reagiert nur dann mit der Emission im sichtbaren Licht, wenn er entsprechend angeregt wird. Er unterliegt jedoch einem gewissen "Alterungsprozess" und verliert die Fähigkeit Licht zu emittieren. Er kann auch zerstört werden, wenn zu oft oder zu stark angeregt wird.

    ________________________


    Ahäm - eine "Zeitpunkt des Erlöschens" gibt es aber auch nicht mit Halbwertszeit, denn das ist eine Abklingfunktion, die nie den Wert Null erreicht,
    also auch nie "erlöscht"

    Ansonsten genehmigt - keine selbst strahlende Materie.

    hier gehts aber genau zu :-)

    Jetz aber @@@@@@@@@--------------->>>>>>>>>>> wech :-)

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seltsame Stempel
    Von Jurek im Forum Fälschungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 09:42
  2. Seltsame Stempel
    Von heku49 im Forum Stempelkunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 21:44
  3. Seltsame Ersttagsstempel
    Von Andi79 im Forum Stempelkunde
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 17:07
  4. Seltsame Farbe Mi 313
    Von Sedoy im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.02.2005, 21:29
  5. Eine seltsame Sache
    Von mn- im Forum Österreich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2005, 17:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •