Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Shanghai - Lu Gong Coin and Stamp Collectors Market

  1. #1
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306

    Shanghai - Lu Gong Coin and Stamp Collectors Market

    Letzten Sonntag habe ich den Lu Gong Coin and Stamp Collectors Market im Luwan District von Shanghai besucht. In einem unauffälligen zweistöckigen Gebäude ohne sichtlichen Hinweis befinden sich auf zwei Etagen so um die 200 Händlerstände und Läden, die sich fast ausschließlich mit Münzen und Geldscheinen bzw. Briefmarken beschäftigen. Mir sind ansonsten lediglich 1 Laden mit Zubehör und 1 Stand mit Telefonkarten aufgefallen. Die Münzstände haben meines empfinden ein leichtes Übergewicht gegenüber den Briefmarkenständen.


    Name:  Lu Gong 1.jpg
Hits: 183
Größe:  100,5 KB
    Der Lu Gong Coin and Stamp Collectors Market von außen


    Name:  Lu Gong 2.jpg
Hits: 178
Größe:  102,0 KB
    Händlerstände im Erdgeschoß

    Das Angebot der vielen Stände lässt sich ganz einfach zusammenfassen: Briefmarken und (Anlage-)Münzen der Volksrepublik China - das aber in Massen. Ich habe nicht eine ausländische Marke oder Münze gesehen.


    Name:  Lu Gong4.jpg
Hits: 178
Größe:  97,9 KB
    Auslage eines der Händlerstände mit diversen hochpreisigen Stücken der VR China

    Die Stücke, die bei uns alle als Einzellose bei diversen Auktionshäusern verkauft werden, liegen hier in großer Stückzahl in den Auslagen. Ob Jahr des Affen, Theaterblock oder Block zum Jahr des Kindes. Bei den Münzanbietern findet man teilweise selbst die 1 Kg Gold-Anlagemünzen dutzendfach in der Auslage!

    Es scheinen immer nur etwa die Hälfte aller Stände besetzt zu sein und es waren nur ein paar Dutzend "Kunden" vor Ort. Es gehen aber dann durchaus ganze Stapel von Geldscheinbündeln über den Ladentisch, was aber bei diesem Angebot und der Tatsache, dass der größte Geldschein in China nur einen Wert von ca. 13 Euro hat, nicht verwundert.


    Name:  Lu Gong 3.jpg
Hits: 182
Größe:  100,0 KB
    Laden mit Briefmarken und Münzen, bei dem alleine in zwei Rahmen an der Rückfront und rechts 53 Vierblocks des "Roten Affen" hängen

    Mit einem englischsprachigen Besucher habe ich mich länger unterhalten. Er erzählte mir, dass der Markt deutlich abgekühlt ist - früher wären immer mehrere Hundert Kunden gelichzeitig hier gewesen. Er bestätigte auch meinen Eindruck, dass es auf diesem Markt keine Sammler im klassischen Sinne gibt. Es handelt sich durchweg um Investoren und Spekulanten. Der Wert der einzelnen Stücke wird täglich wie an der Börse neu ermittelt und die "Sammler" kaufen und verkaufen nach Marktlage. Material der hier gehandelten Gebiete scheint es trotz des hohen Marktpreises in Massen zu geben.

    Einen Besuch kann ich jedem Besucher in Shanghai empfehlen, auch wenn man vermutlich nichts für die Sammlung findet. Es ist auf alle Fälle sehr beeindruckend!

    Lu Gong Coin and Stamp Collectors Market
    600, Jumen Road, Luwan District, Shanghai
    Täglich geöffnet.
    Geändert von Harald Krieg (28.03.2017 um 05:34 Uhr)

  2. #2
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.514
    Hallo Harald,

    vielen Dank für diese sehr interessante Momentaufnahme.

    Gruß
    Claus

  3. #3
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Hallo Harald,

    toller Bericht. Das deckt sich ja in etwa mit dem was die seriöse Presse zum Stand des Marktes in China berichtet. Nachhaltig ist das was da vor sich geht sicher nicht, wenn Spekulanten und Investoren auf dem Markt sind wird kurz oder lang ein Preiseinbruch kommen...
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  4. #4
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Was mit den modernen Marken der VR China passiert, darf man aber nicht mit den klassischen Ausgaben vermischen - da sind es tatsächlich Sammler, die nachfragen.

Ähnliche Themen

  1. us-stamp welche?
    Von freecan im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 00:04
  2. 1903: Unzureichend frankierte AK aus Shanghai
    Von NDP-Sammler im Forum Asien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 21:16
  3. Auktionshaus HOSANE in Shanghai
    Von Wanderer im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 10:58
  4. Stamp & Coin Mart Magazine
    Von Harald Krieg im Forum Verschenken und Spenden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 12:39
  5. Japan Ganzsache Stempel Shanghai IJPO
    Von andreas-machner im Forum Asien
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 14:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •