Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Anfänger mit Plattenfehlern

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    20
    Danke, dann weiß ich schonmal Bescheid. Nicht, dass ich jedes Staubkorn und Minifleckchen aussortiere. Ich werde nur mal die offensichtlich Interessanten beiseite legen. Aber immerhin das 70er Posthorn war ein schöner Treffer.

    Falls erlaubt, würde ich gerne noch ein verwandtes Thema dazwischenschieben, weil ich solche Marken auch in der Kiste habe. Sind bei den 50er Jahren und auch neueren BRD-Jahrgängen gestempelte Randstücke, Paare, Viererblöcke (und "lange Reihen") und ungestempelte Randstücke immer aufhebenswert? Im normalen Michel finde ich dazu nichts, finde ich das dann im Michel Spezial?

  2. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Randstücke und Ecken sind etwas für Handbücher. Da ist auch ein Spezialkatalog überfordert. Für Ecken gibt es meistens gute Zuschläge.

  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    20
    Ok, dann werde ich vielleicht mal eine kleine Rand- und Paar-Sammlung aussortieren.
    Was ich bezüglich Plattenfehler noch nicht verstanden habe: Es gab neulich hier im Forum mal einen Thread, wo jemand gefragt hat, ob man die Sammlung seines Vaters (BRD 80er 90er) verkaufen kann und ob sie etwas wert ist. Alle Antworten waren eindeutig, dass das einfach nichts wert ist. Jetzt frage ich mich als Plattenfehler-Anfänger-Sammler: Aber was ist denn mit den Plattenfehlern? Bei einer großen Sammlung sind doch sicher einige dabei. Kann man neurere PF-Marken also auch nicht verkaufen (ebay, Auktion, Börse)? Lohnt es sich also überhaupt nicht, die Marken durchzuschauen, auch wenn im Michel Spezial z.B. neuere Marken mit PF hoch bewertet werden? (sorry für die theoretische Frage, aber mein Michel ist immer noch nicht angekommen...).

    Oder anders gefragt: In welchen Zeiträumen lohnt es sich, nach PF zu suchen: vor 1970, vor 1960, vor 1955?
    Und noch die Extra-Frage: Muss ich eigentlich zwingend ein Gutachten haben, um so eine PF-Marke dann zu verkaufen?

  4. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von uli
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    337
    Bei einer großen Sammlung sind doch sicher einige dabei.
    Nein, das ist überhaupt nicht zwingend der Fall.
    Kann man neurere PF-Marken also auch nicht verkaufen (ebay, Auktion, Börse)?
    Doch kann man. Aber du musst dir eines immer klar machen: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis - und nichts anderes! Wenn du deinen Katalog hast wirst du sehen, dass PF auf neueren Marken nicht so riesig viel wert sind. Meist liegt der wirkliche Marktwert nur im einstelligen Euro-Bereich. Der PF auf der 70er-Posthorn ist nur soviel wert, weil die Marke selber - also auch ohne PF - schon relativ viel wert ist.



    Lohnt es sich also überhaupt nicht, die Marken durchzuschauen, auch wenn im Michel Spezial z.B. neuere Marken mit PF hoch bewertet werden? Oder anders gefragt: In welchen Zeiträumen lohnt es sich, nach PF zu suchen: vor 1970, vor 1960, vor 1955?
    Wie schon gesagt: PF auf neueren Marken machen diese nicht tierisch wertvoll. Wenn man die möglichen Erlöse in Relation zum zeitlichen Aufwand, zu den Wahrscheinlichkeiten von Funden und einem durchschnittlichen Stundenlohn setzt, sieht man schnell, dass es sich aus finanzieller Sicht nicht lohnt. Suche nach PF macht man, weil man Spaß daran hat, nicht um Geld zu verdienen.
    Muss ich eigentlich zwingend ein Gutachten haben, um so eine PF-Marke dann zu verkaufen?
    Nein, zwingend nicht. Bei hochpreisigen Stücken ist es aber empfehlenswert. Deine 70er-Posthorn würde ich nur mit Attest kaufen, wenn ich daran Interesse hätte. Und das unabhängig davon, dass ich leichte Zweifel habe, dass es wirklich der erwähnte PF ist.

    Gruß
    Uli

    Suche Berlin, Bund, und Ideen für neue Sammelgebiete
    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

    Es gibt immer Marken, die man tauschen kann!

  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    20
    Hallo und danke vielmals, das klärt meine Fragen. Das mit dem Stundenlohn stimmt wirklich, habe ich schon gemerkt . Es geht mir auch nicht nur ums Geldverdienen, aber ich denke, viele fangen mit dem Sammeln an, weil Sie auf der Suche nach Schätzen sind.

    Mein 70er Posthorn hat ja wirklich eine deutliche Abweichung. Wenn diese auch 1:1 zu den drei erwähnten Marken auf ebay passt, was kann es sonst sein außer einem Plattenfehler?

  6. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von uli
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    337
    Mein 70er Posthorn hat ja wirklich eine deutliche Abweichung. Wenn diese auch 1:1 zu den drei erwähnten Marken auf ebay passt, was kann es sonst sein außer einem Plattenfehler?
    Im Angebot steht - ganz bewusst - "unbekannter Plattenfehler". Noch ist nicht geklärt, dass die Flecken Plattenfehler sind. Ich halte eine hartnäckige Verschmutzung der Vorlagen für gut möglich; das würde aber wohl ähnlich eines PF eingestuft werden. Egal wie: Bevor nicht (mehr) Sicherheit besteht, ist das eine "normale" MiNr. 136. Und selbst wenn es sich herausstellt, dass das ein Plattenfehler ist, dann ist m.E. 999,- Euro für drei gestempelte 136 illusorisch. Meiner Einschätzung nach liegt ein realistischer Preis bei ca. 50,- Euro pro Marke.

    aber ich denke, viele fangen mit dem Sammeln an, weil Sie auf der Suche nach Schätzen sind.
    Das sind die, die auch ganz schnell wieder aufhören mit dem Sammeln.

    Gruß
    Uli

    Suche Berlin, Bund, und Ideen für neue Sammelgebiete
    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

    Es gibt immer Marken, die man tauschen kann!

  7. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2016
    Beiträge
    20
    Ich hoffe, ich höre nicht ganz auf .
    Zu dem 3er Angebot: Eine davon ist immerhin ungestempelt, aber natürlich halte ich den Preis auch für unrealistisch. Und ich selbst habe auch nicht in nächster Zeit vor, meine Marke bei ebay reinzustellen. Trotzdem freue ich mich als Anfänger natürlich, wenn ich nicht die tausendste Standardmarke irgendwo finde, sondern eine besondere.

    Bei deiner Einschätzung ist mir aber noch eines nicht ganz klar: Gehst du bei deinem Preis von einer "normalen" 136 aus, von einem unbestätigten PF oder theoretisch von einem bestätigten PF? (ich habe viele gestempelte 136 im Karton).

  8. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301

    Lächeln

    Zitat Zitat von philius Beitrag anzeigen
    Hallo und danke auch euch.

    Naja, ich habe mir nun natürlich einen Michel antiquarisch bestellt (2007)...da dürften dann noch kaum Posthörner PF drin sein. Schade.

    Der Besitzer bei ebay erwähnt ja, dass zu wenige Exemplare für einen PF bei Michel vorhanden sind. Wie viele braucht Michel denn? Von der Form her eindeutig ist der Fehler ja, und sehr gut mit dem bloßen Auge erkennbar. Und es sind ja nicht nur die Punkte beim N, sondern auch am unteren Markenrand überall die gleichen.

    Und noch eine Frage dazu: Sind meine anderen Marken also alles eher Druckzufälligkeiten, oder Plattenfehler, die eben keine Michel-Plattenfehler sind?
    In der Arge Notopfer wird ein Plattenfehler registriert wenn er 5x nachgewiesen ist. Da es bei Notopfermarken so viele gibt, wäre eine Michel-Katalogisierung undenkbar. Es gibt dafür ein eigenes Handbuch.
    Seltene Plattenfehler werden teilweise durchaus hoch bezahlt. Der hier gezeigte Aufdruck-Plattenfehler (roter Punkt zwischen a und u) der Wohnungsbaumarke brachte in einer Auktion einen Endpreis von 680€, also etwa den doppleten Preis. Er ist aber auch auf dieser Type nur 1x bekannt, insgesamt auch nur 5-10mal, also sehr selten.

    Nach meiner Kenntnis war zur Zeit der Schlegelprüfung der oben gezeigten Posthornmarken dieser Pf noch nicht registriert. Inzwischen würde Schlegel den Befund mit Pf ausstellen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    Geändert von fricke (30.11.2016 um 15:50 Uhr)

  9. #19
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Der Punkt mit den Plattenfehlern ist, dass die wenigsten Sammler, die sich dafür interessieren, auch bereit sind dafür zu zahlen. Die meisten wollen die Plattenfeler selbst entdecken und als gewöhnliche Marken kaufen. Wie Du selbst schreibst - Schatzsucher!

  10. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Bei so seltenen Plattenfehlern wie diesem hier finden sich immer Käufer zu guten Preisen. Der gezeigte ist im Michel für postfrisch sogar ohne Preis - also sicher nicht häufig.
    Ich denke 50% Katalog ließen sich heir schon erzielen. Die Attraktivität ist natürlich auch entscheidend.

    Ich kann zu Posthorn nichts beitragen. Aber der gezeigte Pf der Notopfer : NOTOPPER (obere Marke)war bei einem Handbuch-Preis von 300€ noch nie unter 200 zu haben und ist bei einem Angebot meistens sofort weg.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von fricke (01.12.2016 um 10:18 Uhr)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Feldangaben bei Plattenfehlern
    Von masterofpuppets im Forum Thematik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 00:19
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2015, 15:06
  3. Unterscheidung zwischen Plattenfehlern und Feldmerkmalen
    Von Deutschlandsammler im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.05.2013, 21:32
  4. Neuer Anfänger, natürlich mit Fragen...
    Von DB_1979 im Forum Forum für Anfänger
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 21:38
  5. Prüfzeichen bei Plattenfehlern
    Von Dinophil im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2004, 13:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •