Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Irak - USA, Zensurbrief 1940, Zensurstempel?

  1. #1
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.925

    Irak - USA, Zensurbrief 1940, Zensurstempel?

    Wer kann mir sagen ob der achteckige C-12 Stempel auf dem 1940er Brief aus dem Irak in die USA ein Zensurstempel ist und wenn ja, von welcher Zensurstelle?

    Name:  Rate Iraq, Späte Verwendung - klein.jpg
Hits: 289
Größe:  96,2 KB
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  2. #2
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.517
    Hallo Rainer,

    schau mal bei Hartmann Teil II - Seite 163 - dort ist ein Brief abgebildet, der ebenfalls einen solchen Stempel aufweist.
    In meinem Fundus, etliche Briefe aus dieser Zeit nach USA, findet sich ein solcher Stempel nicht. Mehr kann ich leider nicht beitragen.

    Gruß
    Claus

  3. #3
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.925
    Claus,

    Danke.., mal sehen ob ich den Hartmann Band II in meiner Bibliothek finde..., wenn aber dort nicht steht wo der Stempel abgeschlagen wurde nutzt mir die Info im Hartmann Buch nicht viel.

    Mal sehen ob sich noch ein anderer Fachkundiger meldet!
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  4. #4
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.925
    Ich habe mein Hartmann Buch gefunden, hier ein Scan des dort abgebildeten Briefes. Es ist wie ersichtlich ein C-22 Stempel auf einem Iran Brief der so wie ich es sehe über Russland in die USA befördert wurde was damals ja fast der normales Weg war.
    Name:  Iran_C-22.jpg
Hits: 152
Größe:  92,2 KB

    In einem anderen Forum wurde geschrieben dass der C-12 Stempel ein Indischer Zensurstempel ist. Wie dort geschrieben ist es Morenweiser Type 7A Stahl Zensur Stempel der in Mumbai / Indien vom April 1943 bis September 1945 verwendet wurde und aussagt dass der Brief NICHT in Mumbai geöffnet oder zensiert wurde.

    Nur, der Laufweg vom Irak über Indien in die USA kommt mir doch recht abstrus vor.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von saintex
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Meiningen
    Beiträge
    23
    Hallo Rainer,

    ich habe mal wegen des achteckigen C 12 Stempels in meiner Bibliothek gestöbert und bin bei Stich/Stich/Specht, Civil and Military Censorship during World War II, Vancouver, Canada 1993 fündig geworden. Danach handelt es sich tatsächlich um einen Zensurstempel, der während des 2. Weltkrieges in Indien verwendet wurde. In welcher Stadt in Indien der Zensor mit dem censor code C 12 sass, wird bei Stich u.a. a.a.O. nicht genannt. Abgebildet ist der Stempel bei Stich auf Tafel B98 auf Seite 137 (dort mit censor code B 4).

    Ich finde den Leitweg für einen mit Schiffspost beförderten Brief aus dem Irak nach USA via Indien auch nicht abstrus sondern im Kriegsjahr 1940 vor dem Kriegseintritt Japans sinnvoll, da dadurch die Gefahrenzone im Mittelmeer umgangen wurde.

    MfG Wolfgang

    P.S. Wie ist der vollständige Titel des Hartmann Buches ?
    Geändert von saintex (21.10.2016 um 22:54 Uhr)

  6. #6
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.517
    @saintex

    Bodo Hartmann: Handbuch Iran Teil II - Pahleviden-Zeit, Schiffs- und Luftpost - erschienen März 1990

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von saintex
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Meiningen
    Beiträge
    23
    @Claus Wentz

    Danke. Der Titel steht sogar in meiner Bibliothek. Konnte mich aber garnicht mehr daran erinnern.

  8. #8
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.925
    Danke an alle die an der Aufklärung des Stempels (und der Postroute beigetragen haben. In einem englischsprachigen Forum ( www.stampboards.com ) bekam ich viele weitere Details die ich euch nicht vorenthalten möchte
    Hier nun die Details die ich euch nicht vorenthalten möchte.

    Im Mai 1940 nachdem Deutschland die Französische Küste besetzte die Postroute von Frankreich nach Kairo war gesperrt.
    Um die Postverbindung von England mit den Ländern östlich von Kairo aufrechtzuerhalten, die s.g. Horse Shoe Route wurde benutzt. Mit dieser Route alle Post von England und USA erreichte Durban durch Seepost.
    Post von Durban in die Östlichen Länder wurde mit den Flugbooten der BOAC über Mombasa, Khartum, Kairo, Lydda, Basra transportiert. Diese Route war langsam weshalb für Post vom Nahen Osten in die USA die Luftpostroute bis März 1942 bevorzugt.

    Die Luftpostroute von BOAC wurde in dieser Zeit von Kairo nach Hongkong über Indien und dann mit der PAN AM Route von Hongkong nach Manila erweitert. Ab Manila ging es dann nach San Franzisco mit der PAN AM FAM 14 Route.

    Die war die schnellste und meist benutzte Route von Nahen Osten in die USA vom Juni 1940 bis Juni 1942.

    Quellen:
    • Airmail operations during WW II by Thomas H Boyle ( S. 532- 536).
    • British Empire Civil Censorship Devices World War II (Section 4: British Asia). Konrad Morenweiser. The Civil Cemsorship Study Group, England 2011
    • Part I: India, Listing of the Censor Handstamps; S.23
    • Postal Censorship in India 19391945., Diljit Singh Virk. Philatelic Congress of India, New Delhi 1983, Description of Censor Stamps; S.19

    Der Brief um den es hier ging wurde daher nicht, obwohl der Seitens des Absenders so vorgesehen und auch bezahlt war, mit der Overland Mail durch die Syrisch-Irakische Wüste sondern über Indien Manila und San Franzisco transportiert.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  9. #9
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.517
    Danke Rainer

Ähnliche Themen

  1. Luftpostbrief USA-Irak, Porto! November 1930
    Von Rainer Fuchs im Forum Nordamerika
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2016, 14:31
  2. England Portostufen (Surface Mail) in den Irak 1923-1940
    Von Rainer Fuchs im Forum Restliches Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 17:30
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 18:18
  4. Portostufen Schweiz - Irak, 1920 - 1940
    Von Rainer Fuchs im Forum Schweiz
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 14:46
  5. Irak, Eisenbahnmarken von 1928-1940
    Von Rainer Fuchs im Forum Asien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 22:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •