Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: DDR Dauerserie Köpfe 334 vaXI

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    9

    DDR Dauerserie Köpfe 334 vaXI

    Ist bei dieser Marke der Ort u. Stempelgerät bestimmbar?
    Bekommt man Anhand d. Form der Buchstaben der Prüfsignatur die Typisierung heraus?
    Ist das längere u. dickere "T" von Deutsche ein Plattenfehler?
    Ich bedanke mich vorab
    Mfg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

  2. #2
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.688
    Ort ist ziemlich schwierig bei der Einzelbriefmarke mit dem anscheinend "L" (?) am Ende des Ortes, bei so einer "Bildqualität" zu bestimmen.
    Es gibt verschiedene Orte die mit "L" enden, wie z. B. "Röbel" u. ä.
    Originalbriefmarke wäre da natürlich besser in Betrachtung.

    Name:  Briefmarke.jpg
Hits: 214
Größe:  71,0 KB

    Wenn aber all die sichtbaren Charakteristika zu dem Stempelabschlag perfekt passen, welche der Prüfer zu Grunde legen kann, dann ist auch dieser Fragment des Stempels bestimmbar.

    Die Typisierung ist eher ungewöhnlich bei so einer Briefmarke mit einem Katalogwert von 450 MEuro. Zumindest solche Werte werden schon seit weile nicht mehr signiert. Denn nach einer Gefälligkeitsentwertung schaut es m. E. nicht aus, und außerdem ist fraglich, was (bei solcher Signierung) damit ausgedrückt werden sollte. Vielleicht ist das alte Signatur, bei der dieser Stempel doch nicht mit Sicherheit bestimmbar ist? Da wurde daher (auf Verlangen des Kunden) nur Wz.+Papier bestimmt. (?)
    PAUL hat so seine eigene Stellung der Signatur gehabt, nach der Einführung neuer Signaturstempel. (Normalerweise wäre die Stellung bei Briefmarke mit Aufdruck, aber der machte das öfter so aus bestimmten Gründen, die er mir aber nicht verraten hat).

    Siehe dazu auch: http://www.koepfe1.de/navigation/pf221.html

    Gruß
    Geändert von Jurek (25.09.2017 um 21:45 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    9
    Könnte der Ort ev. Suhl sein? Nachdem diese "Bildqualität" zu Bestimmen nicht ausreicht, werde ich ein Makro-Foto einstellen, um vielleicht mehr heraus zu bekommen.
    Mfg

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    9
    Name:  P1010047.jpg
Hits: 164
Größe:  101,2 KBName:  P1010048.jpg
Hits: 164
Größe:  100,1 KB
    Ich hoffe, diese Fotos werden zur Bestimmung (Stempel- Ort) ausreichen.
    Mfg

  5. #5
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.688
    Wie erwähnt, es gibt mehrere Orte die mit dem Buchstaben "L" enden, damit natürlich auch SUHL.
    Es ist mühselig hier (ich mache mir die Arbeit damit nicht) anhand der wenigen Details sicher was zu bestimmen.
    Wozu soll das denn am Ende so wichtig sein?

    Zugänglich sind verschiedene Stempeldatenbanken, z. B.:
    https://www.stampsx.com/ratgeber/stempel-datenbank.php
    Vielleicht versuchst du selber dein Glück?

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Wolf
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    113
    Hallo,

    die Frage wurde doch schon am am 8.9.2017 in einem anderen Forum von Carsten Burkhardt kompetent beantwortet.

    http://www.philaseiten.de/cgi-bin/in...0716&CP=0&F=66


    Beste Grüße

    LK

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.084
    Und wozu wollte der "Alsa" noch weiter fragen?????

    Philaseiten bringt nicht was er wollte!?!?!?!?

    alsa
    Mitglied seit: 24.05.2013
    Noch immer "Laie"?????????

    Von der Stellung der 1 und ihrer Form her kann es eigentlich nur SUHL 1 / e sein, und der ist zumindest in meinen Unterlagen 1953/54 nicht belegt, sondern erst ab 1957/58 in dieser Form bzw 1945/46. Die Stempelfarbe stimmt auch nicht.

    Ich halte es deshalb für eine missbräuchliche Verwendung, würde aber wegen des fehlendes Beweises nicht die Signatur STEMPEL FALSCH anbringen. Anhand der Form der Buchstaben der Prüfsignatur bekommt man allerdings ziemlich leicht heraus, wessen Typisierung das hier ist.

    Viele Grüße

    Carsten
    Geändert von ReintjedeVos (28.09.2017 um 16:16 Uhr)
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  8. #8
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.688
    Ich finde es nicht o.k., wenn die Frage dazu schon an einer anderen Stelle gestellt und beantwortet wurde, hier nochmals dasselbe zu fragen! Was soll das?
    Was erwartet sich dieser "Laie", wenn ich im ersten Posting an ihn schon die Website vom Hr. Dr. Burkhardt (VPEX) reinstellte, welcher ihn das schon beantwortet hat!?
    Was soll das?

    Wieso wenn ihn Hr. Burkhardt dort zu langsam antwortet (?), verweist er/sie darauf und stellt gleich auch die Frage dazu:
    Herr Burkhardt, ist hätte gerne noch von Ihnen gewusst, was Sie damit meinen: Ich halte es deshalb für eine missbräuchliche Verwendung, würde aber wegen des fehlendes Beweises nicht die Signatur STEMPEL FALSCH anbringen. Anhand der Form der Buchstaben der Prüfsignatur bekommt man allerdings ziemlich leicht heraus, wessen Typisierung das hier ist.
    Es ist einfach schwierig 100% sicher zu belegen, dass dieser Stempel falsch wäre. Dazu fehlen noch Vergleichstücke…
    Deswegen ist das nach der Meinung vom Dr. Burkhart ein zweifelhafter Stempel, aber er würde es nicht mit "FALSCH" signieren.

    Der Stempel ist einfach an den Informationen die damit hergegeben werden zu mager um was eindeutig (auch meinerseits) dazu zu schreiben, wobei meine private Stempeldatenbank habe ich wegen dem nicht durchgeschaut, weil ich mache mir wegen sowas nicht doch den damit verbundenen Aufwand.
    Prüfer werden dafür honoriert, dass sie sich mit manchen Dingen mehr oder weniger Aufwand machen, wobei die machen das täglich und damit sind die damit auch erfahrener.

    Darüber hinaus stellt sich mir (immer noch unbeantwortet) die Frage, wozu das wichtig sein soll!?

    Und was die Aussage vom Hr. Dr. Burkhardt betrifft, meine ich zu wissen, wem diese Signatur gehört.

    Wegen Stempelfarbe würde ich mal so nichts auszusetzen haben, zumal diese Briefmarke auf PhilaSeiten nicht sehr Farbecht abgebildet wurde.., da ich (nach möglicher PC-Nachbearbeitung wie es in Original sein könnte!) vergleichbare geprüfte Stücke (mit anderem Stempel) habe.
    Ist aber klar, dass man prüft keine derart Stücke aus einem Scann, besonders solchen wie hier als erstes mal gestellt wurde.
    Da müsste man wirklich 1:1 Abdruck aus der Zeit haben, um das prüfen zu können, inkl. die Geschichte des Stempels, wenn das überhaupt möglich ist. Aber das Problem ist, dass auch die Prüfer (logischerweise) nicht ALLE Stempel haben, noch jemals haben können.

    Aber trotzdem ist es unfair wenn man schon Antwort von jemanden kompetenten bekommen hat, in anderen Foren wieder dasselbe zu fragen! Speziell hier, wo sich keine DDR Spezialisten rumtummeln.
    Zumindest im Forum der ArGe "DDR Spezial" wurde diese Frage noch nicht gestellt.

    Wenn es dich "Laie" so dringend interessiert welcher Ort das ist etc., dann wende dich bitte an einen BPP Prüfer und am besten an den Herrn Paul, da m. E. die Signatur von ihn stammte.
    Er signierte zeitweise so, auch wenn derart Signatur nach BPP Vorgaben nicht korrekt ist. Aber das hatte anscheinend einen bestimmten Sinn… (?)

    Gruß
    Geändert von Jurek (28.09.2017 um 17:42 Uhr)

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    9
    Hallo, ich war mit diesem letzten Satz von Hr. Burkhardt nicht zufrieden u. wollte bei anderen Spezialisten nachfragen. Diese eigentlich bessere Marke verdient es doch?
    Mfg

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    9
    Ich habe jetzt verstanden und bedanke mich für Eure Stellungnahme.
    Mfg

Ähnliche Themen

  1. Dauerserie DDR 5-Jahrplan
    Von canadiansearcher im Forum DDR
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2015, 15:10
  2. DDR Köpfe 80Pf dunkelblau WZ 2
    Von phila-tom im Forum DDR
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 23:31
  3. DDR Köpfe 327-341
    Von genealoge im Forum DDR
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 12:07
  4. [Biete] SBZ Köpfe I [Suche] DDR
    Von Christopher84 im Forum Tauschforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 11:58
  5. DDR Köpfe II Stempel falsch?
    Von Gerd im Forum Stempelkunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 19:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •